ITF Future Nord 2018

kombiniertes Damen- und Herren-Tennistunier in Kaltenkirchen
   ITF Future Nord   
Datum 19. – 24. Juni 2018
Austragungsort Kaltenkirchen
Deutschland Deutschland
Erste Austragung 2016
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Titelverteidiger
Herreneinzel Spanien Bernabé Zapata Miralles 
Dameneinzel Deutschland Katharina Gerlach
Herrendoppel Slowenien Tom Kočevar-Dešman
Slowenien Nik Razboršek
Damendoppel Deutschland Lisa Ponomar
Usbekistan Albina Xabibulina
Titelträger
Herreneinzel Bulgarien Dimitar Kusmanow
Dameneinzel Deutschland Jule Niemeier
Herrendoppel Niederlande Roy Sarut de Valk
Bosnien und Herzegowina Nerman Fatić
Damendoppel Deutschland Anna Gabric
Deutschland Katharina Gerlach

Das ITF Future Nord 2018 war ein kombiniertes Herren- und Damen-Tennisturnier, das vom 19. bis 24. Juni auf der Anlage des TC (Tennisclub) an der Schirnau in Kaltenkirchen stattfand. Als Herrenturnier war es Teil der ITF Future Tour 2018 und als Damenturnier Teil des ITF Women’s Circuit 2018. Beide Turnierteile waren mit jeweils 15.000 $ Preisgeld ausgestattet. Der Turnierdirektor war Björn Kroll.

TeilnehmerfelderBearbeiten

In den Einzeln trat jeweils ein 32er-Feld an. Davon wurden 20 Plätze auf Grund der Weltranglistenpositionen vergeben. Weitere acht Plätze wurden in einem Qualifikationsturnier ausgespielt, das vom 16. bis 18. Juni ebenfalls in Kaltenkirchen stattfand.

Die restlichen vier Plätze wurden als Wildcards vergeben. Für zwei dieser Plätze gab es ein spezielles Wildcard-Turnier, das am 12. und 13. Juni auf der Anlage des THC von Horn und Hamm ausgetragen wurde. Bei den Herren sicherten sich diese Jesper Tull Freimuth (TC 1899 Blau-Weiss Berlin) und Leonard von Hindte (TC Rot-Weiß Wahlstedt), und bei den Damen Juliane Triebe (Berliner SV 1892) und Janna Hildebrand (THC von Horn und Hamm), die vom Verzicht ihrer Klubkameradin Maike Zeppernick profitierte. Jeweils eine weitere Wildcard wurde vom schleswig-holsteinischen Tennisverband vergeben. Diese gingen an Niklas Guttau (NTSV Strand 08) und an Anna Klasen (TC Rot-Weiß Wahlstedt). Die vierte Wildcard wurde vom DTB vergeben und ging an Tillmann Erdbories (Oldenburger TeV) bzw. an Marie-Charlot Lonnemann (DTV Hannover).

Im Doppel trat jeweils ein 16er Feld an, wobei bei den Herren das Teilnehmerfeld mit drei Wildcards aufgefüllt wurde.

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Bei dem Turnier wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben.[1] Bei den Herren waren 15.000 $ zu verteilen, während bei den Damen von dem Preisgeld von 15.000 $ für die medizinische Erstversorgung durch den Primary Health Care Provider 300 $ abgezogen wurden.

HerrenBearbeiten

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 18 2160 $
Finale 10 1272 $
Halbfinale 6 753 $
Viertelfinale 2 438 $
Achtelfinale 1 258 $
Erste Runde - 156 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld (pro Paarung)
Sieg 18 930 $
Finale 10 540 $
Halbfinale 6 324 $
Viertelfinale - 192 $
Erste Runde - 108 $

DamenBearbeiten

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 12 2352 $
Finale 7 1470 $
Halbfinale 4 734 $
Viertelfinale 2 367 $
Achtelfinale 1 294 $
Erste Runde - 147 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld (pro Paarung)
Sieg 12 955 $
Finale 7 515 $
Halbfinale 4 294 $
Viertelfinale 1 147 $
Erste Runde - 74 $

ErgebnisseBearbeiten

HerrenBearbeiten

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten
Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Belgien  Christopher Heyman  1. Runde
02. Bulgarien  Dimitar Kusmanow  Sieg
03. Vereinigte Staaten  Sekou Bangoura Viertelfinale
04. Deutschland  Louis Weßels Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Deutschland  Marvin Möller Finale

06. Deutschland  George von Massow  Viertelfinale

07. Bosnien und Herzegowina  Nerman Fatić Halbfinale

08. Slowenien  Nik Razboršek Rückzug

TurnierplanBearbeiten

Zeichenerklärung:

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Belgien  Ch. Heyman 4 3                        
 Schweden  F. Bergevi 6 6    Schweden  F. Bergevi 2 1
Q  Deutschland  K. Wehnelt 4 0   Q  Deutschland  N. Matic 6 6  
Q  Deutschland  N. Matic 6 6     Q  Deutschland  N. Matic 6 64 0r
 Deutschland  D. Bõhler 6 6    Deutschland  D. Böhler 3 7 4  
WC  Deutschland  J. T. Freimuth 0 4    Deutschland  D. Bõhler 6 6  
 Deutschland  V. Günther 6 6    Deutschland  V. Günther 4 4  
LL  Deutschland  L. Hoeveler 3 2      Deutschland  D. Böhler 0 6 3
3  Vereinigte Staaten  S. Bangoura 7 6   5  Deutschland  M. Möller 6 3 6  
WC  Deutschland  T. Erdbories 62 4   3  Vereinigte Staaten  S. Bangoura 6 6  
 Slowenien  T. Kočevar-Dešman  6 3    Slowenien  T. Kočevar-Dešman  1 1  
 Deutschland  F. Press 1 1 r     3  Vereinigte Staaten  S. Bangoura 4 3
 Argentinien  F. Martinez Sarrasague  5 5   5  Deutschland  M. Möller 6 6  
Q  Ukraine  W. Kaljuschnyj 7 7   Q  Ukraine  W. Kaljuschnyj 4 2  
 Deutschland  C. Hirschmüller 3 2   5  Deutschland  M. Möller 6 6  
5  Deutschland  M. Möller 6 6     5  Deutschland  M. Möller 2 3
7  Bosnien und Herzegowina  N. Fatić 6 62 7   2  Bulgarien  D. Kusmanow  6 6
 Niederlande  M. Niesten 0 7 5   7  Bosnien und Herzegowina  N. Fatić 6 6  
Q  Niederlande  R. S. de Valk 65 7 0   Q  Australien  M. Dellavedova 2 2  
Q  Australien  M. Dellavedova 7 5 6     7  Bosnien und Herzegowina  N. Fatić 6 4 6
Q  Deutschland  P. Zahraj 3 4   4  Deutschland  L. Weßels 2 6 4  
 Osterreich  G. Diarra 6 6    Osterreich  G. Diarra 3 4  
WC  Deutschland  L. von Hindte 3 2   4  Deutschland  L. Weßels 6 6  
4  Deutschland  L. Weßels 6 6     7  Bosnien und Herzegowina  N. Fatić 2 1
6  Deutschland  G. von Massow 6 6   2  Bulgarien  D. Kusmanow  6 6  
 Deutschland  L. Rüpke 4 2   6  Deutschland  G. von Massow  6 6  
Q  Deutschland  R. Strombachs 6 6   Q  Deutschland  R. Strombachs 2 3  
LL  Deutschland  D. Klimov 3 4     6  Deutschland  G. von Massow  4 3
 Guatemala  W. González 6 7   2  Bulgarien  D. Kusmanow  6 6  
WC  Deutschland  N. Guttau 3 64    Guatemala  W. González 1 0  
Q  Danemark  A. Holmgren 1 1   2  Bulgarien  D. Kusmanow 6 6  
2  Bulgarien  D. Kusmanow 6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten
Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Sekou Bangoura
Guatemala  Wilfredo González
Viertelfinale
02. Slowenien  Tom Kočevar-Dešman 
Slowenien  Nik Razboršek
Rückzug
03. Schweden  Filip Bergevi
Russland  Denis Klok
Halbfinale
04. Deutschland  Leonard von Hindte 
Deutschland  George von Massow 
1. Runde

TurnierplanBearbeiten

Zeichenerklärung:

  • ALT = Ersatz (alternate)
Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  S. Bangoura
 Guatemala  W. González
66 6 [10]        
 Deutschland  L. Hoeveler
 Argentinien  F. Martinez Sarrasague 
7 2 [4]     1  Vereinigte Staaten  S. Bangoura
 Guatemala  W. González
6 5 [7]  
 Deutschland  R. Strombachs
 Deutschland  K. Wehnelt
6 6    Deutschland  R. Strombachs
 Deutschland  K. Wehnelt
4 7 [10]  
WC  Deutschland  F. Peters
 Deutschland  S. Schönholz
2 2        Deutschland  R. Strombachs
 Deutschland  K. Wehnelt
3 2  
4  Deutschland  L. von Hindte
 Deutschland  G. von Massow
3 6 [8]      Niederlande  R. S. de Valk
 Bosnien und Herzegowina  N. Fatić
6 6  
 Niederlande  R. S. de Valk
 Bosnien und Herzegowina  N. Fatić
6 4 [10]      Niederlande  R. S. de Valk
 Bosnien und Herzegowina  N. Fatić
6 7  
 Spanien  J. Marse-Vidri
 Spanien  M. Neubau
6 6    Spanien  J. Marse-Vidri
 Spanien  M. Neubau
2 65  
 Deutschland  P. Boerma
 Deutschland  N. Guttau
0 3        Niederlande  R. S. de Valk
 Bosnien und Herzegowina  N. Fatić
7 4 [10]
WC  Deutschland  B. Mörl
 Deutschland  P. Zahraj
4 6 [10]      Deutschland  D. Böhler
 Deutschland  C. Hirschmüller 
5 6 [8]
 Danemark  A. Holmgren
 Deutschland  P. Mayer
6 4 [5]     WC  Deutschland  B. Mörl
 Deutschland  P. Zahraj
2 2    
WC  Deutschland  L. Hellfritsch
 Deutschland  N. Larwig
3 1   3  Schweden  F. Bergevi
 Russland  D. Klok
6 6  
3  Schweden  F. Bergevi
 Russland  D. Klok
6 6       3  Schweden  F. Bergevi
 Russland  D. Klok
6 3 [8]
 Deutschland  D. Böhler
 Deutschland  C. Hirschmüller
7 6      Deutschland  D. Böhler
 Deutschland  C. Hirschmüller 
3 6 [10]  
ALT  Deutschland  J. J. Hildebrandt
 Deutschland  J. Reckow
61 4      Deutschland  D. Böhler
 Deutschland  C. Hirschmüller 
w. o.  
ALT  Schweiz  P. Hartmeier
 Schweiz  Y. Kälin
3 3   ALT  Deutschland  L. Krohn
 Deutschland  N. Matic
 
ALT  Deutschland  L. Krohn
 Deutschland  N. Matic
6 6    

DamenBearbeiten

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten
Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Deutschland  Katharina Gerlach 1. Runde
02. Israel  Vlada Ekshibarova Finale
03. Belarus  Swjatlana Piraschenka  1. Runde
04. Deutschland  Anna Gabric Halbfinale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. Serbien  Bojana Marinković  Achtelfinale

06. Tschechien  Diana Šumová 1. Runde

07. Usbekistan  Albina Xabibulina  1. Runde

08. Deutschland  Lisa Ponomar Viertelfinale

TurnierplanBearbeiten

Zeichenerklärung:

  • Q = Qualifikantin
Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland  K. Gerlach 2 6 4                        
Q  Frankreich  L. Wargnier 6 0 6   Q  Frankreich  L. Wargnier 2 2
 Deutschland  J. Niemeier 6 6    Deutschland  J. Niemeier 6 6  
Q  Russland  A. Wessjolowa 1 2      Deutschland  J. Niemeier 7 6
Q  Deutschland  J. Braun 3 0    Deutschland  M. Hodzic 5 4  
 Deutschland  M. Hodzic 6 6    Deutschland  M. Hodzic 6 1 7  
Q  Deutschland  L. Bente 7 3 4   5  Serbien  B. Marinković 1 6 65  
5  Serbien  B. Marinković 5 6 6      Deutschland  J. Niemeier 4 6 6
4  Deutschland  A. Gabric 6 6   4  Deutschland  A. Gabric 6 3 2  
 Russland  W. Pogrebnjak 4 4   4  Deutschland  A. Gabric 6 6  
 Rumänien  A. G. Vasilescu 6 1 5    Deutschland  J. Steur 2 1  
 Deutschland  J. Steur 3 6 7     4  Deutschland  A. Gabric 6 6
Q  Deutschland  S.-D. Pipa 6 6    Russland  J. Kulikowa 0 2  
WC  Deutschland  J. Hildebrand 1 3   Q  Deutschland  S.-D. Pipa 2 5  
 Russland  J. Kulikowa 6 3 6    Russland  J. Kulikowa 6 7  
7  Usbekistan  A. Xabibulina 4 6 4      Deutschland  J. Niemeier  7 6
6  Tschechien  D. Šumová 3 6 4   2  Israel  V. Ekshibarova  5 2
Q  Deutschland  J. Wacker 6 3 6   Q  Deutschland  J. Wacker 4 66  
 Deutschland  Ch. Sauvant 6 6    Deutschland  Ch. Sauvant 6 7  
Q  Deutschland  I. Schlünzen 2 3      Deutschland  Ch. Sauvant 6 6
 Niederlande  D. Karregat 5 6 6   WC  Deutschland  A. Klasen 1 3  
 Deutschland  A. Intert 7 3 3    Niederlande  D. Karregat 2 6 5  
WC  Deutschland  A. Klasen 6 6   WC  Deutschland  A. Klasen 6 4 7  
3  Belarus  S. Piraschenka 2 3      Deutschland  Ch. Sauvant 2 6 1
8  Deutschland  L. Ponomar 6 6   2  Israel  V. Ekshibarova  6 4 6  
 Deutschland  E. M. Voracek 2 3   8  Deutschland  L. Ponomar 6 6  
 Tschechien  K. Beránková 6 6    Tschechien  K. Beránková 3 0  
Q  Deutschland  S. Gorovits 0 3     8  Deutschland  L. Ponomar 2 1
WC  Deutschland  J. Triebe 4 6 6   2  Israel  V. Ekshibarova  6 6  
WC  Deutschland  M.-C. Lonnemann  6 2 1   WC  Deutschland  J. Triebe 2 1  
 Schweiz  K. Milenkovic 4 0   2  Israel  V. Ekshibarova  6 6  
2  Israel  V. Ekshibarova  6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten
Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Deutschland  Lisa Ponomar
Usbekistan  Albina Xabibulina
1. Runde
02. Israel  Vlada Ekshibarova
Belarus  Swjatlana Piraschenka 
Finale
03. Deutschland  Anna Gabric
Deutschland  Katharina Gerlach 
Sieg
04. Niederlande  Dominique Karregat
Serbien  Bojana Marinković
Halbfinale

TurnierplanBearbeiten
Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland  L. Ponomar
 Usbekistan  A. Xabibulina
6 1 [6]        
 Deutschland  S.-D. Pipa
 Deutschland  E. M. Voracek
3 6 [10]      Deutschland  S.-D. Pipa
 Deutschland  E. M. Voracek
6 3 [6]  
 Chinesisch Taipeh  T. Finke
 Deutschland  T. M. Schomburg 
0 0    Russland  W. Pogrebnjak
 Deutschland  J. Steur
3 6 [10]  
 Russland  W. Pogrebnjak
 Deutschland  J. Steur
6 6        Russland  W. Pogrebnjak
 Deutschland  J. Steur
2 1  
3  Deutschland  A. Gabric
 Deutschland  K. Gerlach
6 7     3  Deutschland  A. Gabric
 Deutschland  K. Gerlach
6 6  
 Deutschland  Ch. Sauvant
 Rumänien  A. G. Vasilescu
4 5     3  Deutschland  A. Gabric
 Deutschland  K. Gerlach
6 6  
 Deutschland  A. Buhr
 Deutschland  P. Preugschat
0 3    Tschechien  K. Beránková
 Deutschland  S. Gorovits
0 1  
 Tschechien  K. Beránková
 Deutschland  S. Gorovits
6 6       3  Deutschland  A. Gabric
 Deutschland  K. Gerlach
6 5 [10]
 Frankreich  J. Anger
 Frankreich  J. Colard
6 5 [4]     2  Israel  V. Ekshibarova
 Belarus  S. Piraschenka 
2 7 [8]
 Schweiz  K. Milenkovic
 Schweiz  P. Wuarin
1 7 [10]      Schweiz  K. Milenkovic
 Schweiz  P. Wuarin
4 3    
 Russland  J. Kulikowa
 Russland  A. Wessjolowa
4 6 [4]   4  Niederlande  D. Karregat
 Serbien  B. Marinković
6 6  
4  Niederlande  D. Karregat
 Serbien  B. Marinković
6 0 [10]       4  Niederlande  D. Karregat
 Serbien  B. Marinković
1 1
 Deutschland  J. Hildebrand
 Deutschland  J. Triebe
6 6     2  Israel  V. Ekshibarova
 Belarus  S. Piraschenka 
6 6  
 Deutschland  I. Schlünzen
 Deutschland  J. Wacker
1 3      Deutschland  J. Hildebrand
 Deutschland  J. Triebe
2 3  
 Deutschland  A. Intert
 Deutschland  A. Klasen
7 5 [3]   2  Israel  V. Ekshibarova
 Belarus  S. Piraschenka 
6 6  
2  Israel  V. Ekshibarova
 Belarus  S. Piraschenka 
5 7 [10]    

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. ITF Pro Circuit Regulations 2018 (PDF-Datei)