ITA Men’s All-American Championships

Tennisturnier für College-Spieler
Tennis ITA Men’s All-American Championships
Logo des Turniers „ITA Men’s All-American Championships“
Austragungsort Tulsa
USA-OklahomaOklahoma Oklahoma
Erste Austragung 1979
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 64E/128Q/32D
Stand: 2017

Die ITA Men’s All-American Championships sind ein jährliches stattfindendes, nationales Herrenturnier im Bereich des US-amerikanischen College Tennis. Die Entsprechung im Damentennis sind die ITA Women’s All-American Championships. Beide Turniere werden getrennt voneinander ausgetragen.

TurnierbeschreibungBearbeiten

Das Turnier wird von der Intercollegiate Tennis Association (ITA) organisiert und findet stets im September oder Oktober eines Jahres im Freien statt. Es ist damit das erste Major-Turnier in einer Saison. Austragungsort des Events ist aktuell die Stadt Tulsa in Oklahoma. Die dort ansässige University of Tulsa fungiert als Gastgeber; Schauplatz ist das Case Tennis Center.

GeschichteBearbeiten

Die erste Austragung ging im Jahr 1979 über die Bühne, als Scott McCain die Einzelkonkurrenz gewann. Im Jahr 1985 wurde eine Doppelkonkurrenz eingeführt, deren erste Auflage von Luke Jensen und Jorge Lozano gewonnen wurde.[1]

ModusBearbeiten

Das Hauptfeld der Einzelkonkurrenz besteht aus 64 Spielern, darunter 16 Qualifikanten, die in insgesamt sieben Runden ermittelt werden. Es gibt zwei Qualifikationsphasen, das Pre-Qualifying (vier Runden) und das Qualifying (drei Runden). Für Spieler, die in der ersten Runde des Hauptfelds ausscheiden, wird eine Nebenrunde (Consolation) veranstaltet, in der ein weiterer Titel vergeben wird.

Das Hauptfeld der Doppelkonkurrenz besteht nur aus 32 Spielern und es gibt auch nur eine Qualifikationsphase mit drei Runden. Ermittelt werden acht Qualifikanten. Wie im Einzel gibt es auch hier eine Nebenrunde.

TitelträgerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Past Championship Match Results. In: itatennis.com. Intercollegiate Tennis Association, abgerufen am 13. Oktober 2014 (englisch).