Hauptmenü öffnen

Die Arihant (अरिहंत), Kennung: S-73, (Projektname: Advanced Technology Vessel ATV) ist das erste selbst gefertigte Atom-U-Boot der Indischen Streitkräfte. Es wurde am 26. Juli 2009 in seiner Bauwerft in Vishakhapatnam zu Wasser gelassen.[1] Es ist zudem das erste U-Boot mit ballistischen Raketen, welches außerhalb der 5 UN-Vetomächte/Atommächte in Dienst gestellt wurde.[2]

Arihant
Die Arihant als Konzeptzeichnung
Die Arihant als Konzeptzeichnung
Schiffsdaten
Flagge IndienIndien (Seekriegsflagge) Indien
Schiffstyp U-Boot mit ballistischen Raketen
Klasse Arihant-Klasse
Eigner Indische Marine
Bauwerft Shipbuilding Centre (SBC), Visakhapatnam, Indien
Stapellauf 27. Juli 2009
Verbleib in Dienst
Bewaffnung

12 K-15-Sagarika-Raketen mit einer Reichweite von über 700 Kilometern

Sonstiges
Registrier-
nummern
Kennung: S-73
Liste zum Thema U-Bootwaffengattungen

Das Atom-U-Boot soll mit zwölf U-Boot-gestützte Mittelstreckenraketen vom Typ K-15 Sagarika mit einer Reichweite von über 700 Kilometern bewaffnet werden.[3] Bis 2012 sollte die Arihant bei der Indischen Marine in Dienst gestellt werden, der Plan konnte aber aufgrund technischer Störungen nicht eingehalten werden.[4]

Am 10. August 2013 wurde der Reaktor in den kritischen Zustand versetzt.[5] Nach einer Reihe von Waffentests und Tiefseetauchgängen sowie anderen Überprüfungen war die Arihant Anfang 2016 einsatzbereit und wurde nach Abnahme durch die indischen Streitkräfte im August 2016 in Dienst gestellt.[6]

Die Arihant-Klasse soll vier Einheiten umfassen. Boot 2, die Arighat wurde am 19. November 2017 zu Wasser gelassen[7] .

EinzelnachweiseBearbeiten