Hauptmenü öffnen

Abbildende Aufklärung

(Weitergeleitet von IMINT)

Abbildende Aufklärung (englisch Imagery IntelligenceIMINT) ist die Erfassung von Luft-, Satelliten- und Bewegtbildern mittels luft- und raumgestützter Aufklärungsträger mit verschiedenen Sensoren sowie deren Auswertung. Damit können zum Beispiel militärische Truppenbewegungen und -ansammlungen sowie Industrieanlagen aufgeklärt werden.

SensorenBearbeiten

Zur Abbildenden Aufklärung können optische, elektrooptische, Infrarot- oder Radar-Sensoren verwendet werden.

AufklärungsträgerBearbeiten

Als Aufklärungsträger kommen Kleinstdrohnen wie Mikado, unbemannte Luftfahrzeuge wie Luna, das Kleinfluggerät Zielortung (KZO), die Aufklärungsdrohne Heron, bemannte Luftfahrzeuge wie der Aufklärungs-Tornado und Aufklärungssatelliten wie SAR-Lupe und SARah in Betracht.

DeutschlandBearbeiten

BundesnachrichtendienstBearbeiten

Der Bundesnachrichtendienst (BND) nutzt die Abbildende Aufklärung als nachrichtendienstliches Mittel, um Erkenntnisse über das Ausland, die von außen- und sicherheitspolitischer Bedeutung für die Bundesrepublik Deutschland sind, zu gewinnen.[1]

BundeswehrBearbeiten

In der Bundeswehr findet Abbildende Aufklärung in den drei Teilstreitkräften Heer, Luftwaffe und Marine sowie im Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum statt. In letzterem besteht eine Zentrale Abbildende Aufklärung.

AusbildungBearbeiten

Die teilstreitkräfte- und ressortübergreifende Ausbildung für die Abbildende Aufklärung in Deutschland findet am Ausbildungszentrum für abbildende Aufklärung der Luftwaffe statt. Die Lehrgänge stehen auch Teilnehmern aus anderen Staaten offen.

NATOBearbeiten

Die NATO unterscheidet bei der Abbildenden Aufklärung zwischen 19 Zielkategorien.[2]

Vereinigte StaatenBearbeiten

In den Vereinigten Staaten wird Abbildende Aufklärung u. a. von der National Geospatial-Intelligence Agency (NGA) betrieben.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nachrichtendienstliche Mittel im Überblick – IMINT: Imagery Intelligence. In: bnd.bund.de. Abgerufen am 20. Oktober 2019.
  2. Ausbildung zum Luftbildauswerter. (PDF) In: luftwaffe.de. November 2018, abgerufen am 20. Oktober 2019.