IHL Logo.png International Hockey League
◄ vorherige Saison 1970/71 nächste ►
Meister: Port Huron Flags
↑ NHL  |  • AHL  |  • IHL  |  CHL •  |  WHL •

Die Saison 1970/71 war die 26. reguläre Saison der International Hockey League. Während der regulären Saison bestritten die sieben Teams jeweils 72 Spiele. In den Play-offs setzten sich die Port Huron Flags durch und gewannen den zweiten Turner Cup in ihrer Vereinsgeschichte.

TeamänderungenBearbeiten

Folgende Änderungen wurden vor Beginn der Saison vorgenommen:

Reguläre SaisonBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlage nach Overtime, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, Pts = Punkte

GP W L T GF GA Pts
Muskegon Mohawks 72 43 24 5 300 212 91
Des Moines Oak Leafs 72 38 23 11 286 233 87
Dayton Gems 72 36 29 7 263 263 79
Flint Generals 72 33 32 7 247 224 73
Fort Wayne Komets 72 28 32 12 221 233 68
Port Huron Flags 72 25 36 11 248 292 61
Toledo Hornets 72 17 44 11 211 319 45

Turner-Cup-PlayoffsBearbeiten

ViertelfinaleBearbeiten

HalbfinaleBearbeiten

Im Halbfinale trafen die Port Huron Flags, Des Moines Oak Leafs und Dayton Gems aufeinander, wobei Des Moines und Dayton je drei Spiele bestritten, während Port Huron nur zwei Spiele bestritt. Für das Finale qualifizierten sich schließlich Port Huron und Des Moines.

FinaleBearbeiten

  • Port Huron Flags – Des Moines Oak Leafs 4:2 Siege

Vergebene TrophäenBearbeiten

MannschaftstrophäenBearbeiten

Auszeichnung Team
Turner Cup
Gewinner der IHL-Playoffs
Port Huron Flags
Fred A. Huber Trophy
Bestes Team der regulären Saison
Muskegon Mohawks

Individuelle TrophäenBearbeiten

Auszeichnung Spieler Team
James Gatschene Memorial Trophy
MVP der regulären Saison
Lyle Carter Muskegon Mohawks
Leo P. Lamoureux Memorial Trophy
Bester Scorer
Darrel Knibbs Muskegon Mohawks
Governor’s Trophy
Bester Verteidiger
Bob LePage Des Moines Oak Leafs
James Norris Memorial Trophy
Torhüter mit den wenigsten Gegentoren
Lyle Carter Muskegon Mohawks
Garry F. Longman Memorial Trophy
Bester Rookie
George Agar Flint Generals
Herb Howdle Dayton Gems

WeblinksBearbeiten