ICON (John-Lennon-Album)

ICON
Kompilationsalbum von John Lennon

Veröffent-
lichung(en)

9. September 2014

Label(s) Capitol Records/ Universal Records

Format(e)

CD

Genre(s)

Rock

Titel (Anzahl)

11

Laufzeit

42 min 22 s

Besetzung
  • diverse Musiker

Produktion

Studio(s)

diverse

Chronologie
Signature Box
2010
ICON

ICON ist das sechste „Best-of“-Kompilationsalbums von John Lennon. Es ist das 21. postum erschienene Album nach Lennons Tod im Jahr 1980. Gleichzeitig ist es einschließlich der acht Solo-Studioalben, der drei Avantgarde-Alben mit seiner Frau Yoko Ono, der beiden Livealben, der beiden Interviewalben und der Kompilationsalben das insgesamt 33. Album John Lennons. Es wurde am 9. September 2014 in den USA veröffentlicht.

EntstehungsgeschichteBearbeiten

Im September 2014 veröffentlichte Capitol Records/Universal Records ein weiteres Kompilationsalbum von John Lennon, es war nach Shaved Fish, The John Lennon Collection, Lennon Legend: The Very Best of John Lennon, Working Class Hero: The Definitive Lennon und Power to the People: The Hits das sechste Best-of-Kompilationsalbum von John Lennon.

Die CD enthält zehn Single-A-Seiten, die zwischen den Jahren 1969 bis 1982 erschienen sind, sowie den Albumtitel Beautiful Boy (Darling Boy) vom Album Double Fantasy. Die CD enthält nicht folgende Top-20-Hits aus den Charts von Großbritannien und den USA: Power to the People, Whatever Gets You thru the Night, #9 Dream, Woman und Nobody Told Me.

Sämtliche Titel stammen von den erneut remasterten Wiederveröffentlichungen, die im Oktober 2010 erschienen sind. Der CD liegt ein Faltblatt bei.

CovergestaltungBearbeiten

Der Gestalter des Covers waren Susan Lavoie und Mike Diehl.

VeröffentlichungBearbeiten

Eine Veröffentlichung im LP-Format erfolgte nicht. Universal Records veröffentlichte unter dem Titel ICON von mehreren Künstlern Kompilationsalben.

TitellisteBearbeiten

  1. Imagine – 3:02
  2. (Just Like) Starting Over – 3:55
  3. Instant Karma! (We All Shine On) – 3:20
  4. Stand By Me (Jerry Leiber, Mike Stoller & Ben E. King) – 3:26
  5. Watching the Wheels – 3:31
  6. Mind Games – 4:11
  7. Jealous Guy – 4:14
  8. Beautiful Boy (Darling Boy) – 4:05
  9. Love – 3:23
  10. Happy Xmas (War Is Over) (John Lennon/Yoko Ono) – 3:33
  11. Give Peace a Chance – 4:52

ChartplatzierungenBearbeiten

Das Album verfehlte einen Einstieg in die offiziellen Hitparaden.

Verkaufszahlen und AuszeichnungenBearbeiten

Land/Region Aus­zeich­nung Ver­käu­fe
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnung, Verkäufe)
  Kanada (MC)   Gold 40.000
Insgesamt   1× Gold
40.000

LiteraturBearbeiten

  • Chip Madinger, Mark Easter: Eight Arms To Hold You – The Solo Compendium. 44.1 Productions 2000, ISBN 0-615-11724-4.
  • CD-Begleitheft.

WeblinksBearbeiten