I’ll String Along with You

(You May Not Be an Angel, But) I’ll String Along with You ist ein Popsong, den Harry Warren (Musik) und Al Dubin (Text) verfassten und 1934 veröffentlichten.[1]

HintergrundBearbeiten

Das Songwriter-Team Dubin/Warren schrieb den Song I’ll String Along with You für den Film Twenty Million Sweethearts (1934, Regie Ray Enright); Dick Powell und Ginger Rogers stellten den Song vor.[1][2]

Erste Aufnahmen und spätere CoverversionenBearbeiten

Dick Powell wurde bei seiner Filmaufnahme für das Lied von Ted Fio Rito und dessen Orchester begleitet. Noch im selben Jahr erschien eine Aufnahme mit Ted Fio Rito und dem Sänger Muzzy Marcellino (Brunswick 6859, 3. März 1934). Zu den Musikern, die den Song bereits 1934 coverten, gehörten in den Vereinigten Staaten Smith Ballew mit seinem Orchester (Banner 33028-A, 10. März 1934). Ballew übernahm auch die Gesangspartie. Weitere frühe amerikanische Interpreten waren Dave Harman und dessen Orchester (Bluebird B-5438; 3. April 1934). Bei dieser Aufnahme teilten sich Paula Fraser und Dave Harman den Gesang. In England entstanden Aufnahmen mit Charlie Kunz’ Casani Club Orchestra (SternO 1472; 11. August 1934), Ray Noble and his Orchestra zusammen mit dem Sänger Al Bowlly (His Masters Voice 30-12185, 28. Juni 1934), Jack Payne and his Band mit dem Sänger Billy Scott Coomber (Rex 8261-A; August 1934), Brian Lawrence, Denny Dennis/Roy Fox sowie Phyllis Robins (Rex 8319-A, Dezember 1934),[3]

Die erste in Deutschland eingespielte Aufnahme brachte 1935 Heinz Wehner mit seinem Tanzorchester[4] in Berlin auf den Markt. Sie trug den eingedeutschten Titel Du gehst an mir vorüber. Wehner übernahm dort den Gesangspart (Telefunken Musikus 20498, 9. Februar 1935).[5] Nach dem Krieg kam Werner Müllers 1956 eingespielte Interpretation zu Gehör (Polydor BM 6021).

Der Diskograf Tom Lord listet im Bereich des Jazz insgesamt 48 (Stand 2015) Coverversionen, u. a. von Milton Brown and his Brownies (1936),[6] Gerald Wilson mit den Thrasher Sisters (1946),[7] Bob Wills and his Texas Playboys (1946),[8] Nat King Cole Trio (1947),[9] Doris Day[10] mit Buddy Clark und Orchester (1949),[11] Jo Stafford mit Gordon MacRae (1949),[12] Cyril Stapleton (1950), Dean Martin (1953), Frank Sinatra (1954), Oscar Peterson (1955),[13] Coleman Hawkins (1955),[14] Dean Barlow (1955), Earl Bostic (1956),[15] Louis Armstrong (1957),[16] Sarah Vaughan (1958),[17] Dave Pell Octet (1958),[18] Brook Benton (1959),[19] Cliff Richard and The Shadows (1959),[20] Leroy Vinnegar (1963), Bobby Vee (1964),[21] Teresa Brewer (1965)[22] sowie Georgie Auld.

Auch Sonny Rollins (1987),[23] Clifford Brown (Brown & Roach Inc.), Maxine Sullivan mit dem The Loonis McGlohon Quartet (1989),[24] Stephanie Nakasian (1992),[25] Warren Vaché mit Brian Lemon (1997).[4] Diana Krall (1999)[26] und B.B. King (2003)[27] interpretierten das Lied.

Anmerkungen und EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Michael Lasser: America's Songs II: Songs from the 1890s to the Post-War Years. 2014, S. 163
  2. Don Tyler Hit Songs, 1900–1955: American Popular Music of the of the Pre-Rock Era., 2007, Seite 199
  3. Phyllis Robins (1910–1982) war eine in England im Radio bekannte Sängerin und Schauspielerin.
  4. a b Tom Lord: Jazz discography (online)
  5. Du gehst an mir vorüber, Tanzorchester Heinz Wehner, Refrain: Heinz Wehner; auf Telefunken Musikus, Bestellnummer: M 6119, Matritzennummer: 20498
  6. Milton Brown and his Brownies, Decca, Katalognummer 5239-B, Juli 1936, siehe auch: Country Music Records : A Discography, 1921–1942, hrsg. von Tony Russell und Bob Pinson. 2004, S. 1075.
  7. Gerald Wilson, Gesang: Thrasher Sisters, Excelsior, Katalognummer OR-161B, März 1946
  8. Charles Townsend, San Antonio Rose: The Life and Music of Bob Wills 1986, Seite 384
  9. King Cole Trio, Volume 3, Capitol Records, Katalognummer CC 59, 1947
  10. gesungen von Doris Day in dem Film My Dream Is Yours (1949),
  11. Columbia 38394, Katalognummer: DB 2584, 1949, Billboard, 5. Februar 1949
  12. Jo Stafford and Gordon MacRae, Capitol, Katalognummer 15342, 1949
  13. Oscar Peterson: Oscar Peterson Plays Harry Warren (LP-Album), Clef Records, MGC 648, Mai 1955
  14. Coleman Hawkins: Accent on Tenor Sax (LP-Album), Urania Records, UJ 1201, New York, 10. Mai 1955
  15. Earl Bostic: Altotude (LP_Album), King, 395 515, 1956 sowie
  16. Louis Armstrong: Louis and The Angels (LP-Album), Decca, DL8488, 1957
  17. Sarah Vaughan: After Hours at the London House (LP-Album), Mercury, SR 60020, 1958
  18. The Dave Pell Octet: Jazz Goes Dancing − Campus Hop (LP-Album), RCA Victor, LSP 1662, 1958
  19. Brook Benton: It's Just a Matter of Time (LP-Album), Mercury, SR 60077, 1959
  20. Cliff Richard: Cliff sings (LP-Album), Columbia, 33SX 1192, 6. November 1959
  21. Bobby Vee: Bobby Vee Sings the New Sound from England (LP-Album), Liberty, LST 7352, Juni 1964
  22. Teresa Brewer: Songs For Our Fighting Men (LP-Album), Philips, PHS 600-200, 1965
  23. Sonny Rollins: Dancing In The Dark (LP-Album), Milestone Records, M-9155, 1987
  24. Maxine Sullivan with The Loonis McGlohon Quartet: Spring Isn't Everything (CD-Album), Audiophile, ACD 229, 1989
  25. Stephanie Nakasian: Bitter Sweet (CD-Album), Jazz Mania, JCD 6002, 1992.
  26. Diana Krall: When I Look in Your Eyes (CD-Album), Impulse!, IMPD 287, 8. Juni 1999
  27. B.B. King: Reflections (CD-Album), MCA Records, B0000577 26, 2003