Hyon Yong-chol

nordkoreanischer Vizemarschall

Hyon Yong-chol (* 11. Januar 1949 in Ŏrang-gun, Provinz Hamgyŏng-pukto; † 30. April 2015) war ein nordkoreanischer Militäroffizier und Verteidigungsminister. Er war vom 17. Juli 2012 bis Oktober 2012 im Range eines Vizemarschalls. Im Oktober 2012 wurde er zum Armeegeneral (4 Sterne) degradiert, noch einmal im Juni 2013 zum Generaloberst (3 Sterne) und ein Jahr später im Juni 2014 im Rahmen seiner Ernennung zum Verteidigungsminister wieder zum Armeegeneral befördert.[1][2][3][4][5]

Koreanische Schreibweise
Chosŏn’gŭl 현영철
Hancha 玄永哲
Revidierte
Romanisierung
Hyeon Yeong-cheol
McCune-
Reischauer
Hyŏn Yŏngch’ŏl

Hyon Yong-chol wurde nach der Entlassung Ri Yong-hos 2012 zum Generalstabschef ernannt.[6] Am 22. Mai 2013 wurde bekannt, dass Kim Kyok-sik wieder Generalstabschef wurde, der dieses Amt schon 2007 bis 2009 innehatte, bevor er von Ri Yong-ho abgelöst wurde.[7] Im Juni 2014 wurde Hyon Yong-chol nordkoreanischer Verteidigungsminister.

Nach Angaben des südkoreanischen Geheimdienstes NIS sei er wegen „Untreue und Respektlosigkeit“ gegenüber Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un am 30. April 2015 hingerichtet worden.[8][9] Allerdings wurde diese Schlussfolgerung bereits einen Tag später durch denselben Dienst als bloße Möglichkeit relativiert.[10] Einer ungenannten chinesischen Quelle zufolge, die der südkoreanische Nachrichtensender YTN anführte, soll Mitte Juni 2015 die offizielle Bestätigung der Hinrichtung Hyon Yong-chols von nordkoreanischen Botschaften an die Regierungen der jeweiligen Staaten übermittelt worden sein.[11]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. BBC: N Korea names new vice-marshal in military reshuffle. Abgerufen am 17. Juli 2012 (englisch).
  2. Xinhua: DPRK awards Hyon Yong Chol title of KPA vice marshal. Abgerufen am 17. Juli 2012 (englisch).
  3. CNN: North Korea promotes military official to key rank after removing army chief. Abgerufen am 17. Juli 2012 (englisch).
  4. Spiegel Online: Nordkorea benennt neuen Vize-Marschall. Abgerufen am 17. Juli 2012.
  5. Die Welt: Gab es ein Attentat auf Diktator Kim Jong-un? Abgerufen am 22. Mai 2013.
  6. DPRK appoints new chief of army general staff auf china.org.cn vom 19. Juli 2012 (englisch).
  7. Kim ernennt Hardliner zum Armeechef. Spiegel Online vom 22. Mai 2013.
  8. Nordkorea: Kim lässt offenbar Verteidigungsminister hinrichten. Spiegel Online vom 13. Mai 2015.
  9. North Korea Defence Chief Hyon Yong-chol 'executed'. BBC News, 13. Mai 2015, abgerufen am 13. Mai 2015 (englisch).
  10. Südkorea relativiert Angaben zu Exekution nordkoreanischen Ministers. Zeit Online, 14. Mai 2015, abgerufen am 19. Mai 2015.
  11. UPI: North Korea officially confirms Hyon Yong Chol's execution. United Press International, abgerufen am 27. Juni 2015 (englisch)
  Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Hyon ist hier somit der Familienname, Yong-chol ist der Vorname.