Huntington Beach

Küstenstadt in Südkalifornien

Huntington Beach ist eine Küstenstadt im südkalifornischen Orange County. 2010 hatte die Stadt nach der Volkszählung des U.S. Census Bureau 189.992 Einwohner. Huntington Beach ist bekannt für seinen langen Pazifikstrand, der sehr gute Möglichkeiten zum Surfen bietet. Daher führt die Stadt auch den inoffiziellen Beinamen Surf City. Neben dem Tourismus ist die Förderung von Erdöl ein wichtiger Wirtschaftszweig.

Huntington Beach
Spitzname: Surf City USA

Blick auf den Huntington Beach Pier

Siegel

Flagge
Lage in Kalifornien
Orange County California Incorporated and Unincorporated areas Huntington Beach Highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 1909
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Kalifornien
County: Orange County
Koordinaten: 33° 40′ N, 118° 0′ WKoordinaten: 33° 40′ N, 118° 0′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner: 198.711 (Stand: 2020)
Haushalte: 77.589 (Stand: 2020)
Fläche: 81,7 km² (ca. 32 mi²)
davon 68,3 km² (ca. 26 mi²) Land
Bevölkerungsdichte: 2.909 Einwohner je km²
Höhe: 12 m
Postleitzahlen: 92600–92699
Vorwahl: +1 714
FIPS: 06-36000
GNIS-ID: 1652724
Website: huntingtonbeachca.gov
Bürgermeister: Barbara Delgleize[1]

Huntington Beach ist ein Wohnort von berühmten Surfern und Skateboardern.

GeschichteBearbeiten

Das Gebiet wurde ursprünglich vom Indianervolk Tongva besetzt. Der erste europäische Siedler war der spanische Soldat Manuel Nieto. 1784 wurde ihm Land als eine Belohnung seines Militärdienstes zugeteilt.

Die Seebrücke in Huntington Beach wurde im Jahre 1904 gebaut. Huntington Beach selbst wurde am 17. Februar 1909 registriert. Der erste Bürgermeister war Ed Manning. In den ersten Jahren war die Gemeinde landwirtschaftlich orientiert.

1906 wurde die erste Oberschule, Huntington Beach High School gebaut. Meadowlark Airport existierte von den 1940er bis 1989.

DemographieBearbeiten

Die Volkszählung von 2010 ergab eine Bevölkerungszahl von 189.992, im Jahr 2000 lag sie bei 189.594. Die Einwohnerzahl stieg damit binnen dieses Jahrzehnts nur um rund 400 an. Im Vergleich zu anderen Städten in Kalifornien ist dieser Bevölkerungszuwachs damit gering. Nahezu die Hälfte der Bevölkerung, nämlich 45 Prozent, hat einen hispanischen Hintergrund. Die Zahl der sogenannten Latinos vergrößerte sich damit seit 2000 deutlich, als diese Bevölkerungsgruppe noch nur gut 32 Prozent ausmachte. Rund drei Viertel der Einwohner sind Weiße, Latinos machen 17 Prozent aus. Andere Ethnien wie Afroamerikaner oder Asiaten sind Minderheiten in der städtischen Bevölkerung.

Die Anzahl der Haushalte betrug nach der Volkszählung 2010 74.582. Auf 100 Frauen kamen 98,5 Männer, das Medianalter lag bei 40,2 Jahren.[2]

KlimaBearbeiten

Das Klima in Huntington Beach ist sehr mediterran geprägt. Die Sommer sind niederschlagsarm und fallen meist heiß aus. Tagestemperaturen von über 30 Grad Celsius sind mehr Regel als Ausnahme. Auch 40 Grad können in den Sommermonaten erreicht werden. Die Winter sind bedingt durch die Küstenlage meist sehr mild, Frost kommt in Huntington Beach kaum vor, die mittlere Temperatur im Dezember und Januar liegt zwischen 10 und 18 Grad. Die Wintermonate zeichnen sich neben milden Temperaturen insbesondere durch deutlich mehr Regen aus. Im gesamten Jahr fallen im Mittelwert 295 mm, davon verteilt sich der größte Anteil auf die Monate Oktober bis April.[3]

PersönlichkeitenBearbeiten

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

Persönlichkeiten mit Bezug zur StadtBearbeiten

Musik-BandsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Huntington Beach, California – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.huntingtonbeachca.gov. (abgerufen am 10. Mai 2022).
  2. United States Census 2010 (Memento vom 20. Februar 2011 im Internet Archive)
  3. Climate in Huntington Beach bei weather.com (englisch)
  4. Daniel Meuren: Hier geht unsere Hoffnung baden. 13. Juli 2006, abgerufen am 5. März 2013 (Zeitungsartikel über Jürgen Klinsmann).