Hugo Blanco Galiasso

argentinischer Schauspieler

Hugo Blanco Galiasso (* 22. Januar 1937 in Chaco) ist ein argentinischer Schauspieler.

LebenBearbeiten

Blanco begann seine schauspielerische Karriere bereits im Alter von fünf Jahren; später erhielt er den Nationalpreis für seine Leistung im Stück „Clerambaro“. Seine Theaterlaufbahn führte ihn zu Engagements in den Compagnien von Pepota Serrador ebenso wie bei Jose Cibrián /Ana María Campoy. Nach ersten Fernseh-Engagements ging er 1961 wie etliche seiner Kollegen nach Spanien, um dort im Filmgeschäft Fuß zu fassen. Seinen ersten Film dort drehte er mit Jess Franco 1962. La mano de un hombre muerto folgten über fünfzig Auftritte für das Kino und das Fernsehen, meist in wichtigen Nebenrollen, gelegentlich auch in der Hauptrolle. Mitte der 1980er Jahre ging Blanco nach Argentinien zurück, wo er 1991 seinen bislang letzten Film drehte.[1]

Einige seiner Pseudonyme waren John Clark, John Russell und Hugh White.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Carlos Aguilar, Jaume Genover: El cine español en sus intérpretes. 1992, S. 51