Hauptmenü öffnen

Hu Xiaoyuan (* 1977 in Harbin in der Provinz Heilongjiang) ist eine chinesische Konzeptkünstlerin. Sie schafft Videos, Performances und Installationen.[1]

Leben und WerkBearbeiten

Hu Xiaoyuan erlangte 2002 den Abschluss in Design an der Central Academy of Fine Arts.[2]

Sie arbeitet mit verschiedenen Medien. Video ist eines davon.[3] Für ihre Objekte, Zeichnungen und Installationen bevorzugt sie Materialien, die Lebensspuren in sich tragen und hinter denen persönliche Empfindungen liegen. Ihre Motive haben meist mit ihrem alltäglichen Umfeld oder der Familiengeschichte zu tun, wie Fäden, Haar, Spiegel, Kleidung, Schlüssel, Aussteuer Kissen und alte Möbel.[4]

Ein Thema der Arbeit von Hu Xiaoyuan sind die Wechselbeziehungen zwischen kontrastierenden Zuständen. Zum Beispiel Liebe/Verletzung, Leben/Tod, Existenz/ Abwesenheit oder nützlich und nutzlos.[5]

Ausstellungen (Auswahl)Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tate Hu Xiaoyuan 胡晓媛 abgerufen am 31. Dezember 2018 (englisch)
  2. RAM Hu Xiaoyuan abgerufen am 31. Dezember 2018 (englisch)
  3. Rockbund Art Museum A Potent Force: Duan Jianyu and Hu Xiaoyuan abgerufen am 31. Dezember 2018 (englisch)
  4. documenta 12 Katalog/Catalogue, 2007, S. 338, ISBN 978-3-8228-1677-6
  5. Hu Xiaoyuan, abgerufen am 1. Januar 2019 (englisch).