Hrvatski nogometni kup 2004/05

Der Hrvatski nogometni kup 2004/05 war der 14. Wettbewerb um den kroatischen Fußballpokal nach der Loslösung des kroatischen Fußballverbandes aus dem jugoslawischen Fußballverband.

Hrvatski nogometni kup 2004/05
Pokalsieger HNK Rijeka
UEFA-Pokal HNK Rijeka
Beginn 27. September 2004
Finale 25. Mai 2005
Finalstadion Stadion Poljud, Split
Mannschaften 48
Spiele 54
Tore 186  (ø 3,44 pro Spiel)
Torschützenkönig Tomislav Erceg (7)
Hrvatski nogometni kup 2003/04

HNK Rijeka setzte sich in zwei Finalspielen gegen Hajduk Split durch. Es war Rijekas erster Pokalsieg im unabhängigen Kroatien und der dritte insgesamt.

ModusBearbeiten

Ab dem Viertelfinale einschließlich des Finales wurden jeweils Hin- und Rückspiele ausgetragen. Bei gleicher Anzahl an Toren aus beiden Spielen kam die Mannschaft weiter, die auswärts mehr Tore erzielt hatte. Herrschte auch hier Gleichstand, wurde ein Elfmeterschießen zur Ermittlung des Siegers ausgetragen.

ErgebnisseBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Die Spiele fanden am 27. September 2004 statt.

Ergebnis
Međimurje Čakovec 3:0 HNŠK Moslavina Kutina
NK Tomislav-PAN Donji Andrijevci 2:1 NK Vodnjan
NK Darda 1:3 NK Nehaj Senj
NK Brestovac 0:8 NK Trnje Zagreb
NK Slavonija Požega 1:3 NK Rudar Labin
NK Sladorana Županja 1:0 NK Vodice
NK TVIN Virovitica 0:8 NK Karlovac
NK Junak Sinj 2:3 NK Vinogradar Lokošin Dol
NK Tondach Bedekovčina 2:1 NK Nedelišće
NK Sloboda Derma 4:1 NK Pag
NK Ivančica Ivanec 1:5 NK Podravac Virje
NK Koprivnica 3:1 NK Naftaš Ivanić Grad
NK Rudeš 2:0 NK Strmec Bedenica
NK Sinđelić Trpinja 2:5 NK Budainka Slavonski Brod
NK Metalac Osijek 1:2 NK Bjelovar
NK Crikvenica 1:0 NK GOŠK Dubrovnik

SechzehntelfinaleBearbeiten

Die Spiele fanden am 21. September 2004 statt.

Ergebnis
NK Tondach Bedekovčina 0:1 NK Osijek
NK Rudar Labin 1:6 NK Pula 1856
NK Podravac Virje 0:2 NK Slaven Belupo
NK Sladorana Županja 0:4 Dinamo Zagreb
NK Vinogradar Lokošin Dol 2:4 n. V. Hajduk Split
NK Tomislav-PAN Donji Andrijevci 1:6 NK Varteks Varaždin
NK Trnje Zagreb 1:2 NK Zagreb
NK Budainka Slavonski Brod 1:0 Cibalia Vinkovci
NK Crikvenica 2:0 NK Kamen Ingrad Velika
NK Rudeš 1:4 HNK Rijeka
NK Karlovac 0:3 NK Pomorac Kostrena
Međimurje Čakovec 2:2 n. V.
(7:6 i. E.)
Inter Zaprešić
NK Sloboda Derma 2:2 n. V.
(7:6 i. E.)
NK Hrvatski dragovoljac
NK Koprivnica 1:0 NK Zadar
NK Nehaj Senj 2:1 n. V. HNK Šibenik
NK Bjelovar 1:2 NK Belišće

AchtelfinaleBearbeiten

Die Spiele fanden zwischen dem 12. und 27. Oktober 2004 statt.

Ergebnis
NK Budainka Slavonski Brod 1:4 NK Slaven Belupo
NK Koprivnica 0:4 NK Varteks Varaždin
NK Pula 1856 3:1 NK Pomorac Kostrena
Dinamo Zagreb 3:2 NK Belišće
HNK Rijeka 2:1 NK Crikvenica
NK Zagreb 3:2 Međimurje Čakovec
NK Nehaj Senj 2:3 Hajduk Split
NK Osijek 2:0 NK Sloboda Derma

ViertelfinaleBearbeiten

Die Hinspiele fanden zwischen dem 8. und 15. März 2005 statt, die Rückspiele zwischen dem 15. und 31. März.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
NK Zagreb 1:2 Hajduk Split 1:0 0:2
HNK Rijeka (a)3:3(a) NK Slaven Belupo 1:1 2:2
NK Varteks Varaždin 1:0 Dinamo Zagreb 1:0 0:0
NK Osijek 1:0 NK Pula 1856 0:0 1:0

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele des Halbfinals fanden am 20. März 2005 statt, die Rückspiele am 27. März.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Hajduk Split 3:2 NK Osijek 2:1 1:1
HNK Rijeka 6:4 NK Varteks Varaždin 3:2 3:2

FinaleBearbeiten

HinspielBearbeiten

HNK Rijeka Hajduk Split
 
11. Mai 2005 in Rijeka (Stadion Kantrida)
Ergebnis: 2:1 (0:1)
Zuschauer: 7.000
Schiedsrichter: Ivan Novak
Spielbericht
 


Vladimir RadmanZoran Ivančić, Peter Lérant, Dario Knežević, Igor Novaković (90. Neno Katulić) – Mario Prišč (68. Kristijan Čaval), Dragan Tadić, Siniša Linić (46. Antun Dunković), Jasmin MujdžaTomislav Ergec, Dumitru Mitu
Cheftrainer: Elvis Scoria
Vladimir BalićTonči Žilić, Hrvoje Vejić, Vlatko Đolonga, Dragan BlatnjakDario Damjanović (80. Bulend Biščević), Ivan Leko, Danijel Hrman, Almir Turković (67. Peter Šuto) – Tomislav Bušić, Mate Dragičević (69. Pablo Munhoz)
Cheftrainer: Igor Štimac

  1:1 Dumitru Mitu (58.)
  2:1 Tomislav Ergec (61.)
  0:1 Vlatko Đolonga (23.)
  Čaval   Dragičević, Turković, Munhoz

RückspielBearbeiten

Hajduk Split HNK Rijeka
 
25. Mai 2005 in Split (Stadion Poljud)
Ergebnis: 0:1 (0:0)
Zuschauer: 20.000
Schiedsrichter: Marijo Strahonja
Spielbericht
 


Vladimir BalićLuka Vučko, Hrvoje Vejić, Vlatko Đolonga, Dragan BlatnjakDario Damjanović, Ivan Leko, Danijel Hrman (86. Natko Rački), Tomislav Rukavina (61. Mate Dragičević) – Tomislav Bušić (57. Almir Turković), Niko Kranjčar
Cheftrainer: Igor Štimac
Vladimir RadmanZoran Ivančić, Peter Lérant, Dario Knežević, Anton DunkovićMario Prišč (80. Josip Butić), Dragan Tadić, Siniša Linić (71. Danijel Šarić), Kristijan ČavalTomislav Ergec, Dumitru Mitu
Cheftrainer: Elvis Scoria
  0:1 Dumitru Mitu (80.)
  Blatnjak   Ivančić, Linić, Mitu, Butić

TorschützenlisteBearbeiten

Pl. Name[1] Mannschaft Tore
01. Kroatien  Tomislav Erceg HNK Rijeka 7
02. Rumänien  Dumitru Mitu HNK Rijeka 4
Kroatien  Igor Raić NK Trnje Zagreb
Bosnien und Herzegowina  Asim Šehić NK Pula 1856
05. Kroatien  Krešimir Ivančić NK Crikvenica 3
Kroatien  Stjepan Jukić NK Osijek
Kroatien  Tin Lovreković NK Vinogradar Lokošin Dol
Kroatien  Milan Pavličić NK Varteks Varaždin
Kroatien  Ivica Žuljević Međimurje Čakovec

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Torschützen. In: hrnogomet.com. Abgerufen am 7. Februar 2021.