Hauptmenü öffnen

Hot n Cold ist ein Lied der US-amerikanischen Pop-Sängerin Katy Perry. Es wurde am 21. September 2008 als zweite Singleauskopplung aus Perrys Debüt-Album One of the Boys veröffentlicht.

Hot n Cold
Cover
Katy Perry
Veröffentlichung 21. September 2008[1]
Länge 3:40
Genre(s) Pop, Dance-Pop
Autor(en) Katy Perry, Max Martin, Dr. Luke
Produzent(en) Dr. Luke, Benny Blanco
Album One of the Boys
Coverversion
2009 The Baseballs

HintergrundBearbeiten

Hot n Cold wurde von Katy Perry, Max Martin und Dr. Luke geschrieben und von Dr. Luke und Benny Blanco produziert. Die Aufnahmen fanden im Dezember 2007 in Dr. Lukes Studios in New York City, sowie in den Conway Recording Studio in Hollywood und in den Legacy Recording Studios in New York City statt. Die Abmischung erfolgte durch Serban Ghenea in den MixStar Studios in Virginia Beach.[1] Ursprünglich war es geplant, Hot n Cold als erste Single aus Perrys Album One of the Boys zu veröffentlichen. Später wurde jedoch I Kissed a Girl ausgewählt.[2]

Komposition und InhaltBearbeiten

Das im Viervierteltakt komponierte Lied ist in G-Dur geschrieben. Es besitzt ein Tempo von 132 Schlägen pro Minute, der Stimmumfang reicht von D4 bis D5.[3] Hot n Cold wird in den Genres Pop, bzw. Dance-Pop eingeordnet.[4] Die Instrumentation besteht aus Synthesizern und Gitarren. Inhaltlich ist der Song an den Liebhaber des lyrischen Ichs gerichtet, dessen Stimmungsschwankungen die Beziehung der beiden beeinflusst.[5]

„’Cause you’re hot then you’re cold
You’re yes, then you’re no
You’re in, then you’re out
You’re up, then you’re down
You’re wrong when it’s right
It’s black and it’s white
We fight, we break up
We kiss, we make up.“

Refrain, Originalauszug

„Denn du bist heiß und dann kalt
Du bist Ja und dann Nein
Du bist drin, dann bist du raus
Du bist oben, dann bist du unten
Du liegst falsch, wenn es richtig ist
Es ist schwarz und es ist weiß
Wir streiten uns, wir trennen uns
Wir küssen uns, wir versöhnen uns.“

Refrain, deutsche Übersetzung

KritikenBearbeiten

Hot N Cold wurde von den Kritikern gemischt aufgenommen. Für Alexander Cordas von Laut.de besitzt das Lied „Ohrwurmqualität“ und ist eines der besseren Lieder von Perrys Album.[6] Albert Ranner bezeichnete das Lied als „tanzbares Äquivalent zum mitreißenden I Kissed a Girl“.[7] Für Jon Caramanica von der New York Times teilt der Song zwar den Refrain mit Pinks Hit U + Ur Hand, welcher ebenfalls von Dr. Luke produziert wurde, aber nicht dessen Leidenschaft.[8] Weniger angetan war Stephan Müller von Plattentests.de. Für ihn „versaut jeder Text jeden Song“ auf dem Album, Hot N Cold bezeichnete er als „kaum in Worte zu fassend“ und „unsäglich“.[9]

MusikvideoBearbeiten

Das Musikvideo zu Hot N Cold wurde im September 2008 in Los Angeles von Alan Ferguson gedreht. Es beginnt mit einer Hochzeit zwischen Perry und ihrem Freund, dieser bekommt jedoch kalte Füße und rennt weg. Perry verfolgt ihn und kann ihn immer wieder stellen. Am Ende des Videos wird klar, dass sich diese Szenen nur im Kopf des Freundes abgespielt haben. Am Ende gibt er ihr das Ja-Wort.[10] Katy Perrys Eltern haben in dem Musikvideo einen Cameoauftritt.[11] Bei YouTube wurde das Musikvideo über 900 Millionen Mal aufgerufen (Stand: Juni 2019).[12]

Kommerzieller ErfolgBearbeiten

Hot n Cold erreichte weltweit hohe Chartplatzierungen. In den deutschen Singlecharts stieg das Lied am 28. November 2008 auf Platz 2 ein, bereits in der folgenden Chartwoche konnte Platz 1 erreicht werden. Es war nach I Kissed a Girl Perrys zweiter Nummer-eins-Hit in Deutschland. Die Spitzenposition konnte Hot n Cold acht Wochen ununterbrochen halten, insgesamt verbrachte der Song 17 Wochen in den Top-10 und 41 Wochen in den gesamten Charts.[13] Für über 500.000 verkaufter Exemplare in Deutschland vom Bundesverband Musikindustrie eine Platin-Schallplatte.[14] Auch in den Ö3 Austria Top 40 und in der Schweizer Hitparade erreichte Perry mit dieser Single die jeweils zweite Nummer-eins-Platzierung in ihrer Karriere.[15][16] In beiden Ländern wurde Hot n Cold über 30.000 mal verkauft, wodurch die Künstlerin jeweils mit einer Platin-Schallplatte ausgezeichnet wurde.[17][18] In den britischen Singlecharts verpasste Hot n Cold hingegen die Nummer-eins-Platzierung, am 13. Dezember 2008 wurde mit Platz 4 die höchste Platzierung in diesen Charts erreicht. Nachdem der Song im März 2012 noch einmal eine Woche die Charts erreichte, konnte sich dieser insgesamt 41 Wochen in diesen halten.[19] Auch hier wurde der Song mit einer Platin-Schallplatte ausgezeichnet.[20] In den Billboard Hot 100 wurde als beste Platzierung der dritte Platz erreicht, hier verbrachte Hot n Cold insgesamt 39 Wochen in den Charts. Mit 5,7 Millionen Verkäufe in den Vereinigten Staaten ist Hot n Cold die sechst bestverkaufte Single für Perry in diesem Land.[21] Weitere Nummer-eins-Platzierungen erreichte Hot n Cold in Belgien (Wallonien), Dänemark, Finnland, Kanada, den Niederlanden, Norwegen, Rumänien, der Slowakei, Tschechien, und in Ungarn.

Hot n Cold war bei den Grammy Awards 2010 in der Kategorie Best Female Pop Vocal Performance nominiert, musste sich aber Beyoncés Halo geschlagen geben. Weitere Nominierungen erhielt der Song bei den MTV Video Music Awards 2009 in der Kategorie Best Female Video und bei den Teen Choice Awards 2009 in der Kategorie Choice Music:Singles.

ChartplatzierungenBearbeiten

Charts Höchstplatzierung Wochen
Deutschland  Deutschland (GfK)[13] 1 41
Osterreich  Österreich (Ö3)[15] 1 33
Schweiz  Schweiz (IFPI)[16] 1 62
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (OCC)[19] 4 41
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (Billboard)[22] 3 39

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Hot N Cold wurde weltweit mit 3 × Gold und 26 × Platin ausgezeichnet. Damit wurde die Single laut Auszeichnungen über 7,6 Millionen Mal verkauft.

Land Auszeichnungen Verkäufe
Australien  Australien[23]   5 × Platin 350.000
Belgien  Belgien[24]   Gold 15.000
Brasilien  Brasilien[25]   Platin 100.000
Danemark  Dänemark[26]   Gold 7.500
Deutschland  Deutschland[14]   Platin 500.000
Finnland  Finnland[27]   Platin 14.579
Italien  Italien[28]   Gold 10.000
Kanada  Kanada[29]   6 × Platin 240.000
Neuseeland  Neuseeland[30]   Platin 15.000
Osterreich  Österreich[17]   Platin 30.000
Schweiz  Schweiz[18]   Platin 30.000
Spanien  Spanien[31]   Platin 20.000
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich[20]   Platin 600.000
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten[32]   7 × Platin 5.700.000[21]
Insgesamt   3 × Gold
  26 × Platin
7.632.079

CoverversionenBearbeiten

Die Metalcore-Band Woe, Is Me coverte Hot N Cold als Beitrag zu dem Sampler Punk Goes Pop Volume 03. Die deutsche Band The Baseballs coverte 2009 den Song ebenfalls für ihr Debütalbum Strike! und erreichte die Singlecharts in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Weitere Coverversionen stammen von Kid British als Beitrag zu ihrer EP iTunes Live: London Festival '09 und von den Chipettes für den Soundtrack zu Alvin und die Chipmunks 2.

Chartplatzierungen The-Baseballs-Version:

Charts Höchstplatzierung Wochen
Deutschland  Deutschland (GfK)[33] 68 3
Osterreich  Österreich (Ö3)[34] 65 1
Schweiz  Schweiz (IFPI)[35] 52 15

Verwendung in MedienBearbeiten

Für eine Episode der Sesamstraße nahm Perry mit dem Charakter Elmo eine Parodie von Hot n Cold auf. Nachdem ein Teil des Videos auf YouTube erschienen war, beschwerten sich zahlreiche Eltern über die Freizügigkeit und Doppeldeutigkeit des Videos. Daraufhin entschlossen sich die Produzenten, das Video nicht im Fernsehen auszustrahlen.[36] Perry persiflierte diese Entscheidung wenige Tage später in einer Ausgabe von The Saturday Night Life, zudem trat sie in einem ähnlich aufreizendem Outfit in einer Folge der Simpsons auf.[37]

Für das Computerspiel Die Sims 2 nahm Katy Perry eine Version in der fiktiven Sprache Simlisch auf.[38] Hot n Cold ist des Weiteren im ersten Teil des Videospiel Just Dance verfügbar. Daneben ist das Lied Bestandteil der Soundtracks zu den Filmen Alvin und die Chipmunks 2 und Die nackte Wahrheit.

FormateBearbeiten

CD-Single[39]
  1. Hot n Cold (Album Version) – 3:40
  2. Hot n Cold (Innerpartysystem Remix) – 4:37
Maxi-Single[1]
  1. Hot n Cold (Album Version) – 3:40
  2. Hot n Cold (Innerpartysystem Remix) – 4:37
  3. Hot n Cold (Manhattan Clique Remix) (Radio Edit) – 3:54
Remixes – CD-Single (Promo)[40]
  1. Hot n Cold (Album Version) – 3:41
  2. Hot n Cold (Main Instrumental) – 3:41
  3. Hot n Cold (Main A Capella) – 3:34
  4. Hot n Cold (Rock Mix) – 3:40
  5. Hot n Cold (Innerpartysystem Remix) – 4:37
  6. Hot n Cold (Bimbo Jones Remix Radio Edit) – 3:50
  7. Hot n Cold (Manhattan Clique Remix) (Radio Edit) – 3:54
  8. Hot n Cold (Jason Nevins Remix Edit) – 3:57

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Katy Perry - Hot N Cold. Discogs, abgerufen am 12. März 2018.
  2. Katy Perry Exclusive Interview. 1. Januar 2008, abgerufen am 12. März 2018 (englisch).
  3. Katy Perry - Hot N Cold Notenblatt. In: Musicnotes.com. Abgerufen am 12. März 2018.
  4. Darren Harvey: Katy Perry – One Of The Boys album review. 15. September 2008, abgerufen am 12. März 2018 (englisch).
  5. Katy Pery - Hot n Cold Lyrics. Genius, abgerufen am 12. März 2018 (englisch).
  6. Alexander Cordas: Wieder nur US-Fast Food statt einer Pop-Delikatesse. In: Laut.de. Abgerufen am 12. März 2018.
  7. Albert Ranner: Katy Perry One Of The Boys. In: Cdstarts.de. Abgerufen am 12. März 2018.
  8. Jon Caramanica: New CDs. In: The New York Times. 16. Juni 2008, abgerufen am 12. März 2018 (englisch).
  9. Stephan Müller: Beichtstuhlgang. In: Plattentests.de. Abgerufen am 12. März 2018.
  10. Katy Perry – Hot N Cold (Music Video). (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 16. September 2014; abgerufen am 12. März 2018.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.musicvideocast.com
  11. "All Access:" Katy Perry. Columbia Broadcasting System, 4. Februar 2009, abgerufen am 12. März 2018 (englisch).
  12. Musikvideo Hot N Cold. YouTube, abgerufen am 12. März 2018.
  13. a b Katy Perry – Hot n Cold Chartplatzierung Deutschland. GfK Entertainment, abgerufen am 12. März 2018.
  14. a b BVMI Gold-/Platin Datenbank. Bundesverband Musikindustrie, abgerufen am 7. März 2018.
  15. a b Katy Perry – Hot n Cold Chartplatzierung Österreich. In: Austriancharts.at. Hung Medien, abgerufen am 12. März 2018.
  16. a b Katy Perry – Hot n Cold Chartplatzierung Schweiz. In: Hitparade.ch. Hung Medien, abgerufen am 12. März 2018.
  17. a b Gold & Platin IFPI Austria. IFPI Austria, abgerufen am 12. März 2018.
  18. a b Gold & Platin Schweiz. IFPI Schweiz, abgerufen am 12. März 2018.
  19. a b Hot N Cold Charthistory Vereinigtes Königreich. Official Charts Company, abgerufen am 12. März 2018 (englisch).
  20. a b BPI Certified Awards. British Phonographic Industry, abgerufen am 12. März 2018 (englisch).
  21. a b Gary Trust: Ask Billboard: Katy Perry's Career Song & Album Sales. In: Billboard. 20. Februar 2017, abgerufen am 12. März 2018 (englisch).
  22. Katy Perry – Hot n Cold Chartplatzierung Vereinigte Staaten. Billboard, abgerufen am 12. März 2017.
  23. ARIA Charts – Accreditations – 2013 Singles. Australian Recording Industry Association, abgerufen am 12. März 2018 (englisch).
  24. GOUD EN PLATINA - SINGLES 2008. Belgian Entertainment Association, abgerufen am 12. März 2018 (niederländisch).
  25. Certificados Pro-Música Brasil. Associação Brasileira dos Produtores de Discos, abgerufen am 12. März 2018.
  26. Guld og platin i november. IFPI Dänemark, abgerufen am 12. März 2018 (dk).
  27. Kulta- ja platinalevyt. Musiikkituottajat – IFPI Finland, abgerufen am 12. März 2018 (finnisch).
  28. FIMI Certificazioni. Federazione Industria Musicale Italiana, abgerufen am 12. März 2018 (italienisch).
  29. Gold/Platinum Music Canada. Music Canada, abgerufen am 12. März 2018 (englisch).
  30. NZ Top 40 Single Charts 9. Februar 2009. Recorded Music NZ, abgerufen am 12. März 2018 (englisch).
  31. Katy Perry – Hot N Cold Auszeichnung Spanien. Promusicae, abgerufen am 12. März 2018 (spanisch).
  32. RIAA Gold & Platinum. Recording Industry Association of America, abgerufen am 12. März 2018 (englisch).
  33. The Baseballs – Hot n Cold Chartplatzierung Deutschland. GfK Entertainment, abgerufen am 12. März 2018.
  34. The Baseballs – Hot n Cold Chartplatzierung Österreich. In: Austriancharts.at. Hung Medien, abgerufen am 12. März 2018.
  35. The Baseballs – Hot n Cold Chartplatzierung Schweiz. In: Hitparade.ch. Hung Medien, abgerufen am 12. März 2018.
  36. Violetta Simon: Sex in der Sesamstraße - Als Katy Perry Elmos Playmate wurde. In: Süddeutsche Zeitung. 24. September 2010, abgerufen am 12. März 2018.
  37. Katy Perrys Dekolleté-Skandälchen "Liebling, du bist explodiert". In: SPON. Abgerufen am 12. März 2018.
  38. Kevin Parrish: Katy Perry Does Video in "Simlish". 29. September 2008, abgerufen am 12. März 2018 (englisch).
  39. Katy Perry - Hot N Cold - CD-Single 509992 66305 2 6. Discogs, abgerufen am 12. März 2018.
  40. Katy Perry - Hot N Cold - CD-Single 50999 2 66307 2 4. Discogs, abgerufen am 12. März 2018.