Honda Integra
Produktionszeitraum: 1985–2006
seit 2021
Klasse: Untere Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine, Kombilimousine, Coupé
Vorgängermodell: Honda Quintet
Acura ILX

Der Honda Integra bzw. Acura Integra (Nordamerika) ist ein Modell der Unteren Mittelklasse, welches von 1985 bis 2006 auf verschiedenen Märkten angeboten wurde. 2021 wurde die Baureihe von Honda zunächst auf dem chinesischen Markt wieder eingeführt, 2022 als Acura auch wieder in Nordamerika. Das Modell basiert auf der Plattform des jeweiligen Honda Civic.

1. Generation (AV-Serie, 1985–1989) Bearbeiten

AV
 
Produktionszeitraum: 1985–1989
Karosserieversionen: Limousine, Kombilimousine, Coupé
Motoren: Ottomotoren: 1,5–1,6 Liter
(63–84 kW)
Länge: 4285 mm
Breite: 1665 mm
Höhe: 1290 mm
Radstand: 2450 mm
Leergewicht:

Das erste Modell wurde in Japan zunächst als Quint Integra angeboten. Erst mit der Einführung auf anderen Märkten wurde der Integra zum alleinigen Modellnamen. Anfangs war nur das dreitürige Schrägheck erhältlich, im Oktober 1985 kam der Fünftürer hinzu.

In Nordamerika wurde das Modell unter der Marke Acura als Acura Integra angeboten (als Drei- und Fünftürer). Auf dem australischen Markt war ebenfalls der baugleiche Rover 416i erhältlich.

2. Generation (DA5–DA9, DB1–DB2, 1989–1993) Bearbeiten

DA5–DA9, DB1–DB2
 
dreitüriges Coupé

dreitüriges Coupé

Produktionszeitraum: 1989–1993
Karosserieversionen: Limousine, Coupé
Motoren: Ottomotoren: 1,6–1,8 Liter
(77–125 kW)
Länge: 4390 mm
Breite: 1712 mm
Höhe: 1325 mm
Radstand: 2550 mm
Leergewicht: 1160 kg

Mit der zweiten Generation wurde die fünftürige Fließheckversion fallengelassen und das Modell als sportlichere Alternative zum verwandten Honda Civic positioniert. Passend dazu wurde eine GS-R genannte Sportversion angeboten. In Europa wurde diese Generation nicht mehr angeboten.

Auch diese Version gab es für Nordmarika wieder als Acura Integra. Verkauft wurde hier auch die Limousine.

3. Generation (DB6–DB9, DC1–DC2, DC4, 1993–2001) Bearbeiten

DB6–DB9, DC1–DC2, DC4
 
Limousine

Limousine

Produktionszeitraum: 1993–2001
Karosserieversionen: Limousine, Coupé
Motoren: Ottomotoren: 1,6–1,8 Liter
(88–147 kW)
Länge: 4380–4525 mm
Breite: 1710 mm
Höhe: 1290 mm
Radstand: 2570–2620 mm
Leergewicht: 1177 kg

Von dieser Generation wurde erstmals ein Type-R-Modell angeboten, welches als einziges auch in Europa angeboten wurde. Der Honda Integra Type R hat einen 1,8-Liter-Ottomotor der für den europäischen Markt eine Leistung von 140 kW (190 PS), in Nordamerika 145 kW (197 PS) und in Japan 147 kW (200 PS).

In Nordamerika wurde der Integra als Acura Integra in verschiedenen Ausstattungsvarianten angeboten, alle hatten jedoch das Vier-Augen-Gesicht. Besonders gut erhaltene Type-R-Modelle erzielen mittlerweile Höchstpreise von über 100.000 US-Dollar auf Auktionen.[1]

4. Generation (DC5, 2001–2006) Bearbeiten

DC5
 
Produktionszeitraum: 2001–2006
Karosserieversionen: Coupé
Motoren: Ottomotor: 2,0 Liter
(118–162 kW)
Länge: 4397 mm
Breite: 1724 mm
Höhe: 1400 mm
Radstand: 2570 mm
Leergewicht: 1266 kg

Die letzte Version des Integra wurde nunmehr ausschließlich als Coupé angeboten. Auch wurde diese Version in Nordamerika nicht mehr als Integra, sondern als Acura RSX vermarktet, um der Marke mehr Eigenständigkeit zu verleihen.

Motoren Bearbeiten

Modelle Motorkennung Motor-Typ Hubraum Zylinder Leistung Drehmoment
iS, Type S K20A Ottomotor (i-VTEC) 1998 cm³ Reihe 4 118 kW (160 PS) / 6500 1/min 191 Nm/ 4000 1/min
Type R K20A Ottomotor (i-VTEC) 1998 cm³ Reihe 4 162 kW (220 PS) / 8000 1/min 206 Nm/ 7000 1/min

5. Generation (seit 2021) Bearbeiten

Als baugleiches Modell zur elften Civic-Generation präsentierte zunächst GAC-Honda in China im September 2021 einen neuen Integra. Im Juni 2022 wurde ein ähnliches Modell als Acura Integra auch in Nordamerika wieder eingeführt, wo er den Acura ILX ersetzt. Das China-Modell hat ein Stufenheck oder ein Schrägheck, das Nordamerika-Modell ein Fließheck.[2]

China Bearbeiten

seit 2021
 
Honda Integra (seit 2021)

Honda Integra (seit 2021)

Produktionszeitraum: seit 2021
Karosserieversionen: Limousine, Kombilimousine
Motoren: Ottomotor:
1,5 Liter
(134 kW)
Ottohybrid:
2,0 Liter
(135 kW)
Länge: 4563–4689 mm
Breite: 1802 mm
Höhe: 1415–1420 mm
Radstand: 2735 mm
Leergewicht: 1312–1507 kg

Der Integra wird in China parallel zum bei Dongfeng-Honda gebauten Civic angeboten[3] und kam im Dezember 2021 als Stufenheck-Limousine in den Handel.[4] Ein serieller Hybridantrieb folgte im Dezember 2022,[5] eine Schrägheck-Variante im Februar 2023.[6] Eine sportlicher gestaltete Variante mit einem Mugen-Kit wurde im Februar 2024 vorgestellt.[7]

Eine Marktpositionierung mit zwei nahezu baugleichen Modellen ist in China nicht unüblich. So bieten beispielsweise Toyota den Toyota RAV4 auch als Toyota Wildlander oder Volkswagen den VW T-Cross auch als VW Tacqua an. Auch Honda hat mit dem Honda HR-V und dem Honda XR-V weitere baugleiche Modelle im Portfolio.

Kenngrößen 240 Turbo 2.0 e:HEV
Bauzeitraum seit 12/2021 seit 12/2022
Motorkenndaten
Motortyp R4-Ottomotor R4-Ottomotor + Elektromotor
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung Saugrohreinspritzung
Motoraufladung Turbolader
Hubraum 1498 cm³ 1993 cm³
max. Leistung
Verbrennungsmotor
134 kW (182 PS) bei 6000/min 105 kW (143 PS) bei 6000/min
max. Leistung
Elektromotor
135 kW (184 PS)
max. Drehmoment
Verbrennungsmotor
240 Nm bei 1700–4500/min 182 Nm bei 4500/min
max. Drehmoment
Elektromotor
315 Nm
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb
Getriebe, serienmäßig 6-Gang-Schaltgetriebe Stufenloses Getriebe
Getriebe, optional (Stufenloses Getriebe)
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 208 km/h
(200 km/h)
180 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h k. A.
(8,7 s)
k. A.
Kraftstoffverbrauch auf 100 km (kombiniert) 5,6 l Super
(5,9–6,2 l Super)
4,4–4,5 l Super
Abgasnorm China VI

Werte in runden Klammern gelten für Modelle mit stufenlosem Getriebe.

Nordamerika Bearbeiten

seit 2022
 
Acura Integra (seit 2022)

Acura Integra (seit 2022)

Produktionszeitraum: seit 2022
Karosserieversionen: Kombilimousine
Motoren: Ottomotoren:
1,5–2,0 Liter
(149–238 kW)
Länge: 4719–4724 mm
Breite: 1829–1900 mm
Höhe: 1407–1410 mm
Radstand: 2736 mm
Leergewicht: 1394–1460 kg

Am 10. März 2022 enthüllte Acura die Serienversion des Integra für das Modelljahr 2023, nachdem im August 2021 das Fahrzeug bereits angeteasert wurde.[8] Das Design des Serien-Integra ist nahezu identisch mit dem der Vorserienversion, jedoch sind die gelbe Außenfarbe und die Außenaufkleber, die auf dem Vorserienmodell zu sehen sind, beim Serienmodell nicht vorhanden. Der Innenraum des Serien-Integra teilt sich mehrere Teile mit dem Civic der elften Generation.[9] Die Vorbestellungen für den neuen Integra begannen am 10. März 2022.

Der Integra war zum Marktstart in drei Ausstattungsvarianten erhältlich: ein Basismodell, das Mittelklassemodell A-Spec und das Topmodell A-Spec Technology Package. Während alle Modelle über ein CVT-Getriebe verfügen, bietet nur das A-Spec Technology Package ein Sechsgang-Schaltgetriebe mit Sperrdifferenzial.[9] Die sportlichere Type-S-Variante debütierte im April 2023 im Rahmen des Acura Grand Prix of Long Beach.[10]

Das Design den neuen Integra greift auch auf Merkmale des bekannten Vorgängermodells zurück, so sind etwa die Schriftzüge Integra vorne und hinten in die Stoßstangen eingeprägt.[9]

Technik Bearbeiten

Der Standard-Antriebsstrang des neuen Integra ist ein 1,5-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner aus dem Honda Civic Si, der 149 kW (203 PS) leistet und ein maximales Drehmoment von 260 Nm hat. Der Motor ist serienmäßig an ein CVT-Getriebe gekoppelt, ein manuelles Sechsgang-Schaltgetriebe mit Sperrdifferenzial ist ebenfalls verfügbar.[11] Im Gegensatz zu den in Japan gebauten Vorgängermodellen wird der neue Integra in den Vereinigten Staaten in der Marysville Auto Plant in Marysville (Ohio) produziert.

Am 11. April 2023 wurde der Integra Type S (Modellcode DE5) vorgestellt, der seit Juni 2023 verkauft wird.[12] Der Type S stellt wie bei den Modellen Acura MDX und TLX das Topmodell der Baureihe dar (wie bereits zuvor in der dritten Generation, damals aber noch als Type-R bezeichnet). Der Integra Type S teilt sich die Technik mit dem Honda Civic Type R, einschließlich des 2,0-Liter-Turbomotors (K20C1), der Vierkolben-Brembo-Bremsanlage und dem 6-Gang-Schaltgetriebe. Ein Automatikgetriebe steht nicht zur Verfügung. Das Modell hat außerdem die breitere Spur des Civic Type Rs, was die Anbringung von Kotflügelverbreiterungen erforderlich machte. Die Leistung des Type S wurde im Vergleich zum Civic Type R leicht erhöht auf 238 kW (324 PS), das maximale Drehmoment von 420 Nm ist aber gleich geblieben.[13]

Kenngrößen 1.5 VTEC Turbo 2.0 VTEC Type S
Bauzeitraum seit 05/2022 seit 06/2023
Motorkenndaten
Motortyp R4-Ottomotor
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung
Motoraufladung Turbolader
Hubraum 1498 cm³ 1993 cm³
max. Leistung 149 kW (203 PS) bei 6000/min 238 kW (324 PS) bei 6500/min
max. Drehmoment 260 Nm bei 1800–5000/min 420 Nm bei 2600–4000/min
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb
Getriebe, serienmäßig Stufenloses Getriebe 6-Gang-Schaltgetriebe
Getriebe, optional (6-Gang-Schaltgetriebe)
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit k. A.
Beschleunigung, 0–100 km/h k. A.
Kraftstoffverbrauch auf 100 km (kombiniert) 7,1–7,8 l Super 9,8 l Super
Abgasnorm LEV3-SULEV50 LEV3-ULEV50

Type R Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 7k-Mile 2000 Acura Integra Type R. In: Bring a Trailer. Abgerufen am 12. September 2022 (amerikanisches Englisch).
  2. Uli Baumann: Integra-Comeback: Das kostet der Einstiegs-Acura. In: auto-motor-und-sport.de. 29. April 2022, abgerufen am 12. September 2022.
  3. Zhang Xuelian: 中文名型格 广汽本田Integra正式亮相. In: autohome.com.cn. 28. September 2021, abgerufen am 28. September 2021 (chinesisch).
  4. Liang Haiwen: 售12.99万起 广汽本田型格正式上市. In: autohome.com.cn. 16. Dezember 2021, abgerufen am 16. Dezember 2021 (chinesisch).
  5. Zhang Xiaodan: 售16.39万起 广汽本田型格e:HEV上市. In: autohome.com.cn. 16. Dezember 2022, abgerufen am 16. Dezember 2022 (chinesisch).
  6. Tycho de Feijter: Honda Integra HATCHBACK Is A Sporty Hatchback With A Manual Gearbox. In: carnewschina.com. 2. Februar 2023, abgerufen am 2. Februar 2023 (englisch).
  7. Guo Chen: 广汽本田型格無限MUGEN版将于3月上市. In: autohome.com.cn. 4. Februar 2024, abgerufen am 4. Februar 2024 (chinesisch).
  8. Adrian Padeanu, Roland Hildebrandt: Honda Integra: Comeback überraschend angekündigt. In: Motor1.com. Abgerufen am 12. September 2022.
  9. a b c Doug DeMuro: 2023 Acura Integra Full Review: Luxury, Sporty, and Affordable. In: youtube.com. Abgerufen am 12. September 2022 (deutsch).
  10. Thomas Harloff, Uli Baumann: Acura Integra Type S: Honda Civic Type R in neuen Kleidern. In: auto-motor-und-sport.de. 12. April 2023, abgerufen am 12. April 2023.
  11. Alexander Stoklosa: 2023 Acura Integra First Drive: Retro in the Right Ways. In: motortrend.com. 26. Mai 2022, abgerufen am 12. September 2022 (englisch).
  12. Danillo Almeida: All-New Integra Pays Tribute to Old-School Acura. In: automobible.com. 27. Mai 2022, abgerufen am 22. Juni 2023 (amerikanisches Englisch).
  13. Doug DeMuro: The 2024 Acura Integra Type S Is a Grown-Up Civic Type R. In: youtube.com. 20. Juni 2023, abgerufen am 22. Juni 2023 (amerikanisches Englisch).

Weblinks Bearbeiten

Commons: Honda Integra – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien