Hauptmenü öffnen

Holzheim (bei Neu-Ulm)

Gemeinde im Landkreis Neu-Ulm in Bayern

GeografieBearbeiten

LageBearbeiten

Holzheim liegt in der Region Donau-Iller in Mittelschwaben.

Ortsteile und GemarkungenBearbeiten

Die Gemeinde hat zwei amtlich benannte Gemeindeteile (in Klammern ist der Ortstyp angegeben):[2]

Die zwei Gemeindeteile sind zugleich die zwei Gemarkungen der Gemeinde.

NachbargemeindenBearbeiten

Die Gemeinde ist im Norden, Westen und Süden von der Stadt Neu-Ulm mit deren Ortsteilen und im Osten von der Gemeinde Pfaffenhofen an der Roth umgeben.

GeschichteBearbeiten

Bis zur GemeindegründungBearbeiten

Holzheim war vor 1800 Pflegamt und gehörte dem Domkapitel des Hochstifts Augsburg. Seit dem Reichsdeputationshauptschluss von 1803 gehört der Ort zu Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.

EingemeindungenBearbeiten

Am 1. Juli 1970 wurde die bis dahin selbständige Gemeinde Neuhausen eingegliedert.[3]

EinwohnerentwicklungBearbeiten

HolzheimBearbeiten

  • 1651: 160
  • 1690: 300
  • 1786: 500
  • 1840: 751 inkl. Neuhausen
  • 1871: 612 inkl. Neuhausen
  • 1900: 455
  • 1933: 440
  • 1939: 436
  • 1946: 799
  • 1959: 754
  • 1957: 698
  • 1961: 742
  • 1963: 820
  • 1964: 824
  • 1970: 892

NeuhausenBearbeiten

  • 1900: 190
  • 1914: 204
  • 1927: 222
  • 1933: 205
  • 1939: 215
  • 1946: 339
  • 1950: 328
  • 1957: 314
  • 1961: 294
  • 1963: 280
  • 1965: 295
  • 1970: 304

Holzheim nach der Eingemeindung Neuhausens im Jahr 1970Bearbeiten

  • 1970: 1196
  • 1987: 1455
  • 1991: 1506
  • 1995: 1572
  • 1999: 1689
  • 2001: 1722
  • 2002: 1717
  • 2003: 1732
  • 2004: 1756
  • 2005: 1757
  • 2006: 1771
  • 2007: 1783
  • 2008: 1757
  • 2009: 1763
  • 2010: 1764
  • 2011: 1751
  • 2012: 1782
  • 2013: 1758
  • 2014: 1805
  • 2015: 1852
  • 2016: 1879

PolitikBearbeiten

GemeinderatBearbeiten

Der Gemeinderat hat zwölf Mitglieder zuzüglich der ehrenamtlichen Bürgermeisterin.

CSU/Dorfgemeinschaft SPD/Unabhängige Wähler FWG Gesamt
2002 9 3 12 Sitze
2008 7 3 2 12 Sitze
2014 9 3 12 Sitze

BürgermeisterBearbeiten

Zur Bürgermeisterin wurde am 16. September 2012 Ursula Brauchle (CSU/Dorfgemeinschaft) gewählt. Sie ist die Nachfolgerin ihres Parteifreundes Franz Wegele (1946–2013), der das Amt seit 1998 innehatte.

WappenBearbeiten

Die Wappenbeschreibung lautet: In Silber zwei rote Schräglinksbalken, belegt mit einem golden bewehrten und gekrönten schwarzen Doppeladler.

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Blick auf Holzheim mit Kirche St. Peter und Paul

Katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul, (1519 geweiht).

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Wirtschaft einschließlich Land- und ForstwirtschaftBearbeiten

Es gab 1998 nach der amtlichen Statistik im produzierenden Gewerbe sechs und im Bereich Handel und Verkehr keine sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 338. Im verarbeitenden Gewerbe gab es zwei, im Bauhauptgewerbe vier Betriebe. Zudem bestanden im Jahr 1999 elf landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 1074 ha, davon waren 853 ha Ackerfläche.

VerkehrBearbeiten

Holzheim liegt an der Verbindungsstraße zwischen Pfaffenhofen und Neu-Ulm. Außerdem gibt es Anbindungen an die Nachbarorte Steinheim und Remmeltshofen und Hirbishofen.

BildungBearbeiten

Im Jahr 1999 gab es folgende Einrichtungen:

  • Kindergarten: 50 Kindergartenplätze mit 49 Kindern
  • Mittelschule: eine mit 23 Lehrern und 467 Schülern

VereineBearbeiten

  • TSV Holzheim 1929
Am 8. September 1929 wurde in Holzheim der Turnverein für Sport und Leibesübungen gegründet. Im Laufe der Jahre entwickelte sich daraus der TSV Holzheim. Derzeit besteht der Verein aus fünf Abteilungen (Fußball/Tennis/Theater/Tischtennis/Turnen) mit insgesamt etwa 870 Mitgliedern.
  • Schützenkapelle Holzheim
Die Schützenkapelle wurde in ihrer heutigen Form im Jahre 1963 aus den Reihen des Schützenvereins gegründet.
  • Schützenverein Holzheim
Der Schützenverein Holzheim wurde im Jahre 1904 gegründet. Zusammen mit der Schützenkapelle hatte der Verein 2006 über 300 Mitglieder. Der größte sportliche Erfolg war die deutsche Meisterschaft der Junioren-Mannschaft in der Disziplin Luftpistole 1973. Disziplinen: Luftgewehr, Zimmerstutzen, Luftpistole, 5-schüssige Luftpistole
  • Radfahrverein "Wanderlust" Neuhausen-Holzheim
Der Radfahrverein "Wanderlust" Neuhausen-Holzheim wurde 1903 gegründet und hatte 2003 über 300 Mitglieder. Es werden verschiedene Radgruppen und Kurse, wie z. B. Spinning und Nordic Walking angeboten.
Pflege der mitgliedseigenen Gärten – Informationsabende – örtliche Landespflege – Lehrfahrten und Ausflüge
  • Männergesangsverein Holzheim
  • Soldatenverein Holzheim
Reservistenarbeit – Denkmalpflege – Kameradschaftstreffen – Ausflüge
  • VdK Ortsverband Holzheim
Denkmalpflege – Kameradschaftstreffen – Ausflüge
  • Imkerverein Holzheim
Bienenzucht- und Pflege
  • Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg, Stamm Las Casas
Jugendgruppe für Jungen und Mädchen ab acht Jahren

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom 10. Juli 2019 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Gemeinde Holzheim in der Ortsdatenbank der Bayerischen Landesbibliothek Online. Bayerische Staatsbibliothek, abgerufen am 22. August 2019.
  3. Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C. H. Beck, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 540.