Hauptmenü öffnen
Holly Taylor, 2015

Holly Taylor (* 31. Oktober 1997 in Middleton, Nova Scotia) ist eine kanadische Schauspielerin. Bekannt ist sie durch ihre Rolle in der Serie The Americans (2013–2018).

Inhaltsverzeichnis

Leben und KarriereBearbeiten

Holly Taylor wurde an Halloween 1997 im kanadischen Middleton in der östlichen Provinz Nova Scotia als jüngstes von zwei Kindern geboren.[1][2] Ihre Eltern stammen aus Irland und Schottland.[2] Im Frühjahr 2000 zog sie zusammen mit ihrer Familie nach Wayne (New Jersey).[3] Taylor zeigte bereits im Alter von vier Jahren Begeisterung am Tanzen und Interesse an einer späteren Karriere als Tänzerin am Broadway.[3] Mit elf Jahren gehörte sie als Sharon Percy dem Ensemble des Musicals Billy Elliot an, mit dem sie 22 Monate lang für acht Shows pro Woche im New Yorker Imperial Theatre auftrat.[2] Währenddessen nahm sie an einem zweiwöchigen Sommerprogramm der American Ballet Theatre teil, das sie aber aufgrund des Musicals nicht länger fortführen konnte.[3]

Nach einigen Schauspielstunden in New York verließ sie im Juli 2011 das Musical Billy Elliot.[3] Im Anschluss spielte sie in einigen Kurzfilmen mit, ehe sie in Los Angeles ein Bewerbungsvideo für die FX-Fernsehserie The Americans aufnahm.[2] Nachdem sie die Produzenten getroffen hatte, wurde sie schließlich für die Serie engagiert. Seit dem Serienstart im Januar 2013 ist sie in der Thrillerserie an der Seite von Keri Russell und Matthew Rhys in der Hauptrolle der Paige Jennings, der Tochter von Russells und Rhys’ Figur, zu sehen. Für diese Rolle wurde Taylor bei der Saturn-Award-Verleihung 2015 in der Kategorie Bester TV-Nachwuchsschauspieler nominiert.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Holly Taylor: reenacting hollys birth bc it's her bday ” IM SCREAMINH. In: Twitter.com. 31. Oktober 2014. Abgerufen am 4. März 2015.
  2. a b c d Bill Brioux: Holly Taylor, the all-Canadian American girl. In: TheChronicleHerald.ca. 20. Februar 2014. Abgerufen am 4. März 2015.
  3. a b c d Holly Taylor. In: FXNetworks.com. Abgerufen am 4. März 2015.