Hauptmenü öffnen
Holi Festival of Colors
von Holi Concept GmbH
Anfang der Tournee 29. Juli 2012
Ende der Tournee aktiv seit 3 Jahren
Konzerte insgesamt
(nach Kontinent)
5
Konzerte insgesamt
(nach Land)
60+
Show Acts Siehe: Line-Up

Die Holi Festival of Colours Tour ist eine Reihe an Musikveranstaltungen, die in verschiedenen Ländern stattfindet. Die Konzerte sind inspiriert vom Holi-Frühlingsfest und basieren auf dem farbigen Pulver, welches ebendieses ausmacht. Es entwickelte sich während der 2010er zu weltbekannten, stark besuchten Veranstaltungen. Entstanden ist die Tour durch die „Holi Concept“ GmbH, die durch die Veranstalter Jasper Hellmann, Max Riedel und Maxim Derenko betrieben wird. Die Konzerte finden auf fünf verschiedenen Kontinenten, jeweils zwischen Frühling und Sommer an einem Samstag von 12 Uhr bis 20 Uhr statt.

GeschichteBearbeiten

Zu einem Festival dieser Art kam es erstmals am 29. Juni 2012. Dieses wurde in Berlin auf dem Gelände des Postbahnhof ausgerichtet. Besucht wurde es trotz regnerischen Wetters von über 2.500 Gästen.[1] Noch im selben Jahr folgten drei weitere Holi-Festivals: In München, Hannover und Dresden. München galt mit über 10.000 Gästen als das Größte. Im Jahr 2013 globalisierte sich das Festival der Farben mit einer Eröffnung in Berlin am 10. Mai 2013.[2] Organisiert wurden weitere Holi-Festivals auf drei unterschiedlichen Kontinenten und sieben verschiedenen Ländern, darunter Österreich mit Wien, Amsterdam in den Niederlanden sowie in Barcelona, Spaniens und Kapstadt, Südafrika. Der Schwerpunkt der 2013er Tour war dennoch wieder Deutschland mit 15 Veranstaltungen in 14 Städten. Ebenfalls im Jahre 2013, fand das Festival an zwei aufeinander folgenden Tagen statt. Das Ganze spielte sich am 10. und 11. August 2013 mit über 30.000 Teilnehmern an der Battersea Power Station in London ab. Das größte Ein-Tages-Festival fand in Mannheim mit über 20.000 Gästen statt. 2014 breitete sich das Holi-Festival in der gesamten Welt aus. Neu dazu kamen Länder wie Italien (Rom), Frankreich (Paris), Neuseeland (Auckland), Irland (Dublin), Tunesien (Hammamet) und die Schweiz (Zürich).

AblaufBearbeiten

 
„Holi Festival of Colors“-Veranstaltung 2012 in Deutschland

ZeitplanBearbeiten

Der Ablauf ist in allen Städten des Festival der Farb-Tour sehr ähnlich. Das Fest beginnt um 12 Uhr. Meist beginnt der größte Ansturm erst im Laufe des Nachmittags, weshalb kurz nach Eröffnung erst eine kleine Auswahl an unbekannteren Warm-Up-DJs auflegt. Jeder DJ spielt ein ein- bis zweistündiges Set, Ausnahmen bilden Special-Guests. Um 15 Uhr beginnt der erste sogenannte „Farbcountdown“. Dabei wird von 10 heruntergezählt, woraufhin alle eine Hand voll Farbe, das sog. Gulal Pulver, in die Luft werfen. Dieses Pulver ist in den letzten Jahren in Deutschland oft auf den Prüfstand gekommen, da es im Ausland zu Unfällen mit ungeprüften Pulver gekommen ist.[3] In Deutschland wird, laut Veranstalter, nur geprüftes Holi Pulver verwendet.[4] Der Countdown wird meist genutzt um das Set des einen DJs oder DJ-Teams zu beenden und das des Nächsten zu starten. Dieser Vorgang wird bis zum Ende jede Stunde wiederholt.[5] Im Jahre 2015 stellte das Holi-Festival in Hamburg einen Rekord auf, indem sie die Farbwolke eine Minute lang am Leben hielten. Das Festival endet um 20 Uhr und die Musik stoppt. Mit Ausnahme von London 2013, finden die Veranstaltungen Samstags statt. Grund für die Ausnahme war die enorme Nachfrage nach Tickets, weshalb zwei Termine, der Samstag und der Sonntag organisiert wurden. Für jedes Holi-Festival wird ein Aftermovie produziert.[6] Des Weiteren sind immer Foto-Teams vor Ort, welche die geschossenen Bilder[7] auf der jeweiligen Facebook-Seite veröffentlichen.

 
„Holi Festival of Colors“-Veranstaltung in Magdeburg 2012

Set-UpBearbeiten

Im Allgemeinen gibt es eine große Bühne, auf der die DJs auflegen. Die Bühnentechnik wird, anders als bei konventionellen Musikveranstaltungen, zusätzlich mit besonders starken Gebläsen ausgestattet. Diese sollen die Staubwolken von der Bühne weghalten und verhindern, dass sich der feine Staub in allen Ritzen festsetzt. Trotzdem haben bei ungünstigen Windverhältnissen manche empfindliche Geräte nur eine Lebensdauer von wenigen Stunden und müssen hinterher generalüberholt oder ersetzt werden. Viele der Teilnehmer schützen sich mit Halstüchern oder Staubschutzmasken vor der Gefahr einer Staublunge. Es gibt auch Showacts wie indische Tänzer, Trommler und Darsteller sowie einen Entertainer, der für Stimmung und die Moderation sorgt. Neben zahlreichen Lebensmittel- und Getränkestände, sind auch die Stände der Sponsoren auf dem Festivalgelände zu finden. Direkt vor der Bühne ist in der Regel ein abgesperrtes Areal, das nur eine beschränkte Anzahl an Personen betreten darf, abgesichert ist dies neben einen Zaun von der Security. Je nach Wahl der Karten muss das Farbpulver, zusammen mit verschiedenen Warenprodukte, wie T-Shirts, Masken, Sonnenbrillen oder indischen Dekorationen gekauft werden. Ein Festival-Armband ist am Eingang lediglich für die über 18 Jährigen erhältlich, zum Ende erhalten auch die restlichen Besucher das Band.

LänderBearbeiten

Das Holi-Festival findet je nach Jahr in unterschiedlichen Städten, verschiedener Länder statt. Schwerpunkt liegt dabei insbesondere auf Deutschland, da die Gründer der Organisation aus Deutschland stammen. Während 2013 nur einige wenige europäische Länder mitwirkten stieg die Anzahl der Länder bis 2015 auf über 60, verteilt über alle Kontinente. In der folgenden Tabelle sind einige ausgewählte Länder sowie Städte zu finden.

Buenos Aires
Antwerpen
Rio de Janeiro
Santiago de Chile
Berlin
Bochum
Dortmund
Dresden
Essen
Frankfurt am Main
Hamburg
Hannover
Karlsruhe
Köln
Leipzig
Leverkusen
Mannheim
München
Nürnberg
Oberhausen
Saarbrücken
Stuttgart
Paris
Athen
London
Rom
Dublin
Luxemburg  Luxemburg[8]
Mersch
Cancún
Mexiko-Stadt
Amsterdam
Utrecht
Auckland
Linz
Salzburg
Wien
Zürich
Barcelona
Durban
Johannesburg
Kapstadt

MusikBearbeiten

Die Musik beim Holi lässt sich überwiegend in Kategorien Dance, House und Trap einordnen. Die Stile und Subgenres variieren je nach DJ und Uhrzeit. Die Warming-Up-Musiker spielen meist etwas seichtere, weniger aggressive Musik, während sie gegen späten Nachmittag immer tanzbarer wird und die Genres Electro- und Progressive-House abdeckt. Auch dies ist strenggenommen von den derzeit auflegenden DJs abhängig. Gegen Abend wird die Musik etwas Deep-House-lastiger.

HymnenBearbeiten

Im Jahre 2014 wurden mehrere offizielle Hymnen veröffentlicht. Über Sony Music erschien am 5. April 2014 die Single Save the Night des deutschen DJs und Produzenten Dirty Dasmo. Der Titel lässt sich als eine Mischung aus Trance und Progressive House beschreiben. Des Weiteren unterstützt auch das deutsche Plattenlabel Kontor Records und hat somit sowohl auf das Line-Up sowie auch auf die Hymnen Einfluss. Im Auftrag des Labels produzierte deutsche Progressive-House-Produzent Cuebrick, der selber Teil des Line-Ups war gleich zwei Titel, zum einen das Lied Colorblind sowie auch den Titel Unity, die ihm beide Erfolg einbrachten. Die Musikvideos zeigen allesamt Ausschnitte der Festivals.[9]

Line-UpBearbeiten

Das Line-Up ist von Land zu Land und von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Jedoch gibt es auch eine Auswahl an DJs die gleich auf mehreren Festivals spielen oder nicht nur einen kleinen Namen in der Dance-Szene haben, sondern auch als Produzent große Erfolge feierten beziehungsweise feiern, darunter sind Benga, Kele Okereke, Lexy & K-Paul, Mightyfools, Moguai, Sebastian Ingrosso oder die Sick Individuals. Im Folgenden ist eine Auswahl des Line-Ups zu finden.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Holi festivals – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Artikel über das erste Holi-Festival
  2. Eröffnung 2014 in Berlin
  3. Bericht Holi Festivals in Deutschland sind sicher
  4. Bericht (Memento des Originals vom 23. Februar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/holifestival.de das so genannte „Gulal Pulver“
  5. Bericht über das Holi in Großbritannien
  6. Aftermovies auf Vimeo
  7. Bericht Facebook-Seite Holifestival.de
  8. LUXEMBURG WIRD BUNT. Abgerufen am 22. August 2019 (deutsch).
  9. Cuebricks Unity auf YouTube