Hauptmenü öffnen

Hoher Wald (Thüringer Schiefergebirge)

Berg in Deutschland

Der Hohe Wald ist mit einer Höhe von 693,6 m ü. NHN[1] eine Erhebung, welche sich zwischen Altenfeld und Großbreitenbach im westlichsten Teil des Hohen Thüringer Schiefergebirges nahe dem Übergang zum Thüringer Wald befindet. In südlicher und südwestlicher Richtung wird der Berg vom Oelzetal und in östlicher Richtung vom Grundstal mit dem Grundsbach begrenzt.

Hoher Wald
Blick von der Haube zum Hohen Wald. Im Hintergrund ist der Große Farmdenkopf zu sehen.

Blick von der Haube zum Hohen Wald. Im Hintergrund ist der Große Farmdenkopf zu sehen.

Höhe 693,6 m ü. NHN
Lage Ilm-Kreis, Thüringen
Gebirge Thüringer Schiefergebirge
Koordinaten 50° 34′ 13″ N, 10° 59′ 47″ OKoordinaten: 50° 34′ 13″ N, 10° 59′ 47″ O
Hoher Wald (Thüringer Schiefergebirge) (Thüringen)
Hoher Wald (Thüringer Schiefergebirge)

Im engeren Sinne ist der Hohe Wald (teilweise auch Hohewald geschrieben) ein Waldgebiet auf dem südsüdöstlichen Ausläufer dieser Erhebung, südlich des Kahlswaldes, der den ostsüdöstlichen bis südöstlichen Hang der Erhebung einnimmt. Auf dem westsüdwestlichen Ausläufer der Erhebung liegt der Königswald.

Inhaltsverzeichnis

BesonderheitenBearbeiten

Über den Berg hinweg verläuft eine 380-kV-Höchstspannungleitung, welche die im Pumpspeicherwerk Goldisthal erzeugte elektrische Energie zur Schaltanlage Altenfeld leitet. Im Jahr 2015 wurde parallel zu dieser Leitung eine zweite 380-kV-Höchstspannungleitung errichtet, die die Umspannwerke Altenfeld und Redwitz an der Rodach verbindet. Durchquert wird der Berg von dem Tunnel Silberberg der Schnellfahrstrecke Nürnberg–Erfurt, dessen Südportal hier in das Oelzetal mündet.

WanderzieleBearbeiten

  • Wanderung von Altenfeld aus zur Dianahütte.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten