Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Hitradio Ohr

deutscher Hörfunksender

Hitradio Ohr heißt der in Offenburg beheimatete und von der Privaten Rundfunkgesellschaft Ortenau KG betriebene lokale Hörfunksender für den Ortenaukreis sowie die im Nordosten an den Landkreis angrenzende Stadt Bühl (Baden). Das Sendegebiet erstreckt sich von Bühl im Norden bis nach Herbolzheim im Süden und vom Elsass und Straßburg im Westen bis tief ins Kinzigtal im Osten.

Hitradio Ohr
Logo von Hitradio Ohr
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch, Kabel, DAB+, Livestream
Sendegebiet Baden-Württemberg
Geschäftsführer Martin Braun, Markus Knoll
Sendestart 1. Juli 1987
Rechtsform privat
Liste der Hörfunksender
Sitz des Hitradio Ohr in der Spitalstraße in Offenburg

Hitradio Ohr setzt gezielt auf regionale Berichterstattung und Hörerservice. Des Weiteren unterstützt Hitradio Ohr zahlreiche Sportvereine, wie zum Beispiel den Faustball-Bundesligisten FG Offenburg. Jahr für Jahr begleitet Hitradio Ohr darüber hinaus über 350 Veranstaltungen aller Art. Der Claim des Senders lautet „einfach näher dran“, als Subclaim dient die Bezeichnung „Badens Lokalradio Nr. 1“, in Anlehnung an seine Geschichte (siehe weiter unten).

Zielgruppe sind Hörer zwischen 25 und 49 Jahren. Musikformat ist Hot AC (ein Subformat des AC-Formats). Hitradio Ohr sendet ein 24-stündiges Vollprogramm.

GeschichteBearbeiten

Am 1. Juli 1987 begann Radio Ohr als eines der ersten Privatradios in Baden-Württemberg mit der Ausstrahlung seines Programmes. Der Name wurde seinerzeit im Rahmen eines Preisausschreibens gefunden. Die Abkürzung OHR stand dabei einst für Ortenauer Heimat Radio. Heute meidet man diese inzwischen wenig populäre Bezeichnung.

In den ersten fünf Jahren teilte sich der Sender die damalige Offenburger Frequenz mit Radio Telstar Offenburg (RTO). Dieses Frequenzsplitting endete mit der Einstellung des Sendebetriebes von RTO im Dezember 1992.

Hitradio Ohr ist heute das dienstälteste, noch unter gleichem Namen und Gesellschaftsform sendende Lokalradio in Baden.

Im September 2003 folgte die Umstellung auf den heutigen Namen Hitradio Ohr mit neuem Logo und neuem On-air Design. Seit Herbst 2005 gibt es bei Hitradio Ohr die „OHRbits“, Deutschlands erstes Hörer-Bonussystem im Radio. Rund 14.000 Sammler können bei über 90 Geschäften und Unternehmen im Sendegebiet mit den im Programm gesammelten „OHRbits-Punkten“ wie mit Bargeld bezahlen. Im Mai 2007 wurde das „OHRbits-System“ mit dem Innovations-Medienpreis der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, LfK ausgezeichnet.

Seit fünf Jahren unterhält Hitradio Ohr Senderpartnerschaften mit Radiostationen im benachbarten Elsass. Mit den Sendern Top Music, Virgin Radio und RFM werden zum einen redaktionelle Themen ausgetauscht und zum anderen auch grenzüberschreitende Hörfunkwerbung, die Baden-Elsass-Kombi vertrieben. Seit Juli 2008 betreibt die Private Rundfunkgesellschaft Ortenau KG ein zweites lokales Radioprogramm: Schwarzwaldradio – Classic Hits & Super Oldies richtet sich an die auf das bisherige Hauptprogramm angrenzende Hörerschicht ab 35 Jahren. Übertragen wird das neue Format über Webradio, als App, im Kabel und im Bereich mittleres Kinzigtal auch auf UKW (93,0 MHz).

Beide Radioprogramme firmieren seitdem unter der Dachmarke Funkhaus Ortenau. Seit September 2011 ist auch der Vertrieb des regionalen Internetportals Baden Online und des Webfernsehsenders mittelbadische-presse.tv an das Funkhaus Ortenau angeschlossen.

Die Private Rundfunkgesellschaft Ortenau KG ist zudem an der Schwarzwaldradio Digital Beteiligungsgesellschaft mbH beteiligt. Letztere hat sich im Dezember 2011 bei der LfK um eine landesweite, digitale Ausstrahlung des Programmes Schwarzwaldradio beworben. Seit 6. Mai 2012 ist der Sender in ganz Baden-Württemberg auf DAB+ empfangbar.

FrequenzenBearbeiten

Terrestrische UKW-Frequenzen
  • Nördliche Ortenau: 90,5 MHz
    Achern, Kappelrodeck, Ottersweier, Rheinau, Renchen, Baden-Baden, Rastatt
  • Kinzigtal: 104,9 MHz & 101,6 MHz
    Biberach, Gengenbach, Gutach, Haslach, Hausach, Hornberg, Nordrach, Steinach, Wolfach, Elzach.
  • Oberkirch/Renchtal: 99,2 MHz
    Gaisbach, Lautenbach, Winterbach.
  • Mittlere Ortenau: 104,9 MHz
    Durbach, Hohberg, Kehl, Neuried, Offenburg, Ohlsbach, Ortenberg, Schutterwald, Straßburg.
  • Bühl/Bühlertal: 105,5 MHz
    Affental, Eisental, Neuweier, Ottenhöfen, Steinbach, Weitenung, Vimbuch.
  • Südliche Ortenau: 107,4 MHz
    Ettenheim, Friesenheim, Herbolzheim, Kappel-Grafenhausen, Kippenheim, Lahr, Meißenheim, Schwanau, Elzach, Emmendingen, Freiburg.
Kabelfrequenzen
  • Nördliches Sendegebiet: 103,7 MHz
    Raum Baden-Baden, Rastatt, Bühl, Bühlertal, Pforzheim, Stadt- und Landkreis Karlsruhe.
  • Mittlere/Nördliche Ortenau: 93,65 MHz
    Raum Offenburg, Gengenbach, Kehl, Oberkirch, Lahr, Ettenheim und Achern.
  • Südliches Sendegebiet: 91,35 MHz
    Elzach, Waldkirch, Emmendingen und der Großraum Freiburg.
  • Kinzigtal: 93,65 MHz
    Biberach, Gengenbach, Gutach, Haslach, Hausach, Hornberg, Nordrach, Steinach, Wolfach.

WeblinksBearbeiten