Hirving Lozano

mexikanischer Fußballspieler

Hirving Rodrigo Lozano Bahena (* 30. Juli 1995 in Mexiko-Stadt) ist ein mexikanischer Fußballspieler.

Hirving Lozano
Mex-Kor (26).jpg
Hirving Lozano bei der WM 2018
Personalia
Name Hirving Rodrigo Lozano Bahena
Geburtstag 30. Juli 1995
Geburtsort Mexiko-StadtMexiko
Größe 175 cm
Position Linksaußen
Junioren
Jahre Station
2009–2014 CF Pachuca
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2014–2017 CF Pachuca 120 (31)
2017–2019 PSV Eindhoven 60 (34)
2019– SSC Neapel 26 0(4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2015 Mexiko U20 9 0(5)
2015–2016 Mexiko U23 8 0(1)
2016– Mexiko 39 (10)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2019/20

2 Stand: 29. Februar 2020

Der im offensiven Mittelfeld und Flügel einsetzbare Lozano stammt aus der Jugendabteilung vom CF Pachuca, für deren Profimannschaft er in dreieinhalb Jahren über 150 Pflichtspiele absolvierte. Im Juni 2017 schloss er sich dem niederländischen Ehrendivisionär PSV Eindhoven, wo ihm der Durchbruch im europäischen Fußball gelang. Seit August 2019 steht er in Diensten der SSC Neapel in der italienischen Serie A.

Der in seiner Heimat auch unter dem Spitznamen Chucky bekannte Lozano spielte für die U20 und U23-Nationalmannschaften seines Heimatlandes, bevor er im Februar 2016 sein Debüt für die A-Auswahl bestritt. Mit El Tri nahm er seitdem an diversen internationalen Wettbewerben teil, wie der Weltmeisterschaft 2018 in Russland.

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

CF PachucaBearbeiten

Der in Mexiko-Stadt geborene Hirving Lozano stieß im Jahr 2009 in die Nachwuchsabteilung des CF Pachuca, einem Verein in der gleichnamigen Stadt Pachuca de Soto.[1] Zur Clausura 2014 wurde er in die erste Mannschaft der Tuzos befördert.[2] Am 8. Februar 2014 (6. Spieltag der Clausura) gab Lozano im Auswärtsspiel gegen den Club América sein Debüt in der höchsten mexikanischen Spielklasse, als er in der 83. Spielminute für Jürgen Damm eingewechselt wurde und bereits fünf Minuten später erzielte er das entscheidende Tor zum 1:0-Sieg im ikonischen Estadio Azteca, der Heimstätte des Gegners.[3][4] Seit diesem Spiel war er ein ständiger Einwechselspieler vom Cheftrainer Enrique Meza in der Clausura und in den Liguillas der Clausura 2014 entwickelte er sich zum Stammspieler.[2][5] Mit Pachuca drang er ins Endspiel um den Meistertitel gegen den Club León vor.[6][7] In Finalhinspiel steuerte Lozano zum 3:2-Auswärtssieg einen Treffer bei.[8] Das Rückspiel im eigenen Stadion ging jedoch mit 0:2 nach der Verlängerung verloren und der Club León krönte sich zum Meister.[9] Lozano kam in dieser Clausura 2014 in 16 Spielen zum Einsatz, in denen ihm zwei Tore und vier Vorlagen gelangen.[2]

In der folgenden Apertura 2014 war Lozano bereits eine feste Größe in der Startformation Mezas.[10][11] Sein erstes Saisontor markierte er am 10. August 2014 (4. Spieltag der Apertura) beim 3:0-Heimsieg gegen Deportivo Guadalajara.[12] Am 31. August (7. Spieltag der Apertura) schoss Chucky Lozano seine Mannschaft mit seinem ersten Doppelpack in seiner professionellen Karriere zum 2:1-Auswärtssieg gegen den Club León.[13] Sein Verein schied im Viertelfinale der Liguillas gegen die UANL Tigres mit einem Gesamt-Score von 2:2 aufgrund der schlechteren Platzierung in der Punktspielrunde aus und trennte sich in der Folge von seinem Cheftrainer Ojito Meza.[14] Diese Apertura beendete er mit vier Toren und drei Vorlagen in 19 Spielen.[10] In der Clausura 2015 bestritt Lozano 16 Einsätze, in denen er vier Tore und eine Vorlage sammelte.[10] In den Liguillas schied Pachuca im Halbfinale mit einem Gesamt-Score von 2:2 gegen den Querétaro FC erneut aufgrund der schlechteren Platzierung in der Punktspielrunde aus.[15][16]

In der folgenden Apertura 2015 bestritt er alle 17 Spiele der Punktspielrunde und steuerte dazu vier Tore und vier Vorlagen bei.[17] Pachuca qualifizierte sich als 12. der Tabelle nicht für die Liguillas.[18] Am 20. März 2016 (11. Spieltag der Clausura) erzielte Hirving Lozano beim 6:0-Heimsieg gegen die Tiburones Rojos den ersten Hattrick seiner professionellen Karriere.[19][20] Mit sechs Toren in der regulären Clausura 2016[17] trug er wesentlich zum zweiten Tabellenplatz der Tuzos bei.[18] Nachdem man Santos Laguna im Viertelfinale der Liguillas ausgeschaltet hatte,[21] erzielte Lozano im Halbfinalhinspiel beim 1:1 gegen den Club León das Tor seiner Mannschaft.[22] Im Rückspiel erzielte er in der 93. Spielminute den 2:1-Siegtreffer.[23] Im Finale besiegte man den CF Monterrey in zwei Spielen.[24][25] In dieser Clausura 2016 erzielte er in 23 Spielen acht Tore und bereitete sechs weitere Treffer vor.[17]

Die Apertura 2016 begann er am 17. Juli 2016 mit zwei Toren und einer Vorlage beim 5:1-Heimsieg gegen den Club León.[26] Am 28. August (7. Spieltag der Apertura) beim 1:1-Unentschieden gegen den CF Monterrey wurde er erstmals in seiner Karriere mit der roten Karte vom Platz gestellt.[27] Fünf Tage später meldete er sich beim 11:0-Auswärtssieg gegen Police United aus Belize in der CONCACAF Champions League 2016/17 mit vier Toren und einer Vorlage zurück.[28][29] In der Apertura 2016 erzielte er in 15 Einsätzen sieben Tore und assistierte bei fünf weiteren Treffern.[30] Aus den Liguillas schied man im Viertelfinale gegen den Club Necaxa aus.[31] In der ersten Partie der Clausura 2017 schoss er seine Mannschaft mit einem Triplepack zum 4:2-Auswärtssieg gegen den Club León.[32] Diese drei Treffer sollten in 14 Spielen der Clausura seine einzigen sein[30] und Pachuca qualifizierte sich als Tabellenzehnter nicht für die Liguillas.[33] Im Rückspiel des Halbfinales der Champions League erzielte er beim 3:1-Heimsieg gegen den FC Dallas einen Doppelpack und beförderte Pachuca in das Endspiel.[34] Mit einem 2:1-Gesamtsieg in zwei Spielen gegen den Ligakonkurrenten Tigres UANL gewann man den fünften Titel in diesem Wettbewerb.[35] Lozano wurde mit sieben Toren zum Torschützenkönig[36] und zusätzlich mit der Auszeichnung zum besten jungen Spieler belohnt.[37]

In dreieinhalb Jahren beim CF Pachuca absolvierte Hirving Lozano 140 Einsätze, in denen er 41 Tore erzielte und 28 Vorlagen beisteuerte.[38]

PSV EindhovenBearbeiten

Am 19. Juni 2017 wurde der Wechsel Hirving Lozanos zum niederländischen Verein PSV Eindhoven bekanntgegeben. Der Ehrendivisionär bezahlte für die Dienste des Offensivspielers eine Ablösesumme in Höhe von acht Millionen Euro – Später durch Bonuszahlungen auf 12,5 Millionen gestiegen[39] – und stattete ihn mit einem Sechsjahresvertrag aus.[40][41][42] Sein Pflichtspieldebüt bestritt er am 27. Juli 2017 bei der 0:1-Heimniederlage gegen den kroatischen Verein NK Osijek in der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2017/18, als er in der 62. Spielminute für Bart Ramselaar eingewechselt wurde.[43] Nachdem auch das Rückspiel mit 0:1 verloren ging war fixiert, dass die PSV in dieser Spielzeit nicht am internationalen Geschäft teilnehmen wird.[44] Sein Ligadebüt absolvierte er am 12. August 2017 (1. Spieltag) beim 3:2-Heimsieg gegen AZ Alkmaar, in dem er sein erstes Tor erzielte.[45] Auch an den nächsten zwei Spieltagen, bei den Siegen gegen den NAC Breda[46] und den Roda JC, konnte er jeweils treffen und wurde damit zum ersten Spieler, der in jedem seiner ersten drei Ligaspiele für die PSV treffen konnte.[47] Sein erster Doppelpack, am 30. September (7. Spieltag), beim 4:0-Heimsieg gegen Willem II Tilburg, waren bereits sein fünfter und sechster Treffer in dieser Saison 2017/18.[48] Beim 2:2-Unentschieden gegen den SC Heerenveen am 17. Februar 2018 (24. Spieltag) wurde er in dieser Spielzeit zum zweiten Mal des Feldes verwiesen, als er seinem Gegenspieler Lucas Woudenberg ins Gesicht fasste.[49] Lozano erhielt daraufhin von der KNVB eine Drei-Spiele-Sperre.[50] Die Saison beendete Hirving Lozano mit 28 Scorerpunkten (17 Tore und 11 Vorlagen) in 29 Ligaspielen[51] und trug damit wesentlich zum Meistertitel der Boeren bei.[52][53]

Lozano begann die Saison 2018/19 mit einem Treffer beim 4:0-Heimsieg gegen den FC Utrecht am 11. August 2018.[54] In den beiden Play-off-Spielen zur UEFA Champions League 2018/19 gegen BATE Baryssau konnte er treffen und beförderte seine Mannschaft so in die Gruppenphase.[55][56] Ihm gelang es auch in dieser Spielzeit seine hervorragenden Leistungen aus der Vorsaison zu wiederholen.[57] Den ersten Doppelpack der Spielzeit erzielte er am 15. September 2018 (5. Spieltag) beim 7:0-Kantersieg gegen ADO Den Haag in deren eigenen Cars Jeans Stadion.[58] Am 24. Oktober erzielte er beim 2:2-Unentschieden gegen die Tottenham Hotspur sein erstes Tor in der Champions League.[59] In der Champions League war bereits in der Gruppenphase als Tabellenletzter Schluss[60] und in der Liga wurde man hinter Ajax Amsterdam Vizemeister.[61] Lozano gelangen in dieser Spielzeit in 30 Ligaspielen erneut 28 Scorerpunkte (17 Tore und 11 Vorlagen).[57]

In zwei Jahren bei der PSV Eindhoven bestritt er 79 Pflichtspiele, in denen er 40 Treffer erzielte und 23 weitere Tore assistierte.[38]

SSC NeapelBearbeiten

 
Hirving Lozano im Trikot der SSC Neapel (2019)

Am 23. August 2019 wechselte Hirving Lozano zum italienischen Erstligisten SSC Neapel, wo er einen Fünfjahresvertrag unterzeichnete. Die Azzurri bezahlten eine Ablösesumme in Höhe von 38 Millionen Euro, welche sich durch Bonuszahlungen auf 42 Millionen Euro erhöhen kann. Damit wurde er zum teuersten Neuzugang der Vereinsgeschichte wurde, zum teuersten Verkauf der Vereinsgeschichte der PSV und zum Mexikaner, für welchen die höchste Ablösesumme bezahlt wurde.[62][63][64] Sein Ligadebüt bestritt er am 31. August 2019 (2. Spieltag) bei der 3:4-Auswärtsniederlage gegen Juventus Turin, als er in der Halbzeitpause für Lorenzo Insigne eingewechselt wurde und in der 68. Spielminute ein Tor erzielte.[65] Bei seinem neuen Verein schaffte er es zu Beginn nicht sich zu akklimatisieren, startete jedoch in den meisten Spiele unter Cheftrainer Carlo Ancelotti.[66] Seit Ancelotti im Dezember 2019 entlassen wurde, ist Lozano unter dessen Nachfolger Gennaro Gattuso häufig außen vor.[66][67][68][69]

NationalmannschaftBearbeiten

Mexiko U20Bearbeiten

Im Januar 2015 war Hirving Lozano bei der CONCACAF U20-Meisterschaft für die mexikanische U20-Nationalmannschaft im Einsatz.[70] In der Gruppenphase traf er in vier Spielen fünf Mal,[70] darunter zwei Mal beim 9:1-Sieg gegen Kuba[71] und gewann mit Mexiko das Endspiel gegen Panama im Elfmeterschießen.[72] Im selben Jahr nahm er mit der U20 an der U20-Weltmeisterschaft 2015 in Neuseeland teil.[73][74] Beim einzigen Gruppensieg gegen Uruguay erzielte er ein Tor.[75] Insgesamt bestritt Lozano neun Länderspiele für diese Auswahl, in denen er sechs Tore erzielte.[70]

Mexiko U23Bearbeiten

Am 18. September 2015 wurde er vom Trainer Raúl Gutiérrez im Rahmen des Qualifikationsturniers für die Olympischen Sommerspielen 2016 in Brasilien erstmals in die mexikanische U23-Auswahl nominiert.[76] Mexiko gewann den Wettbewerb mit einem 2:0-Finalsieg gegen Honduras.[77]

Am 7. Juli 2016 erhielt Lozano seine Einberufung in den 18-Mann-Kader, welcher Mexiko bei den Olympischen Spielen vertreten sollte.[78] Beim Turnier bestritt er alle drei Gruppenspiele[79] und wurde im letzten Spiel, bei der 0:1-Niederlage gegen Südkorea, welche Mexikos Ausscheiden besiegelte, in der 94. Spielminute mit „glatt“ Rot vom Platz gestellt.[80]

Insgesamt bestritt er acht Länderspiele für die U23, in denen er ein Tor erzielte.[79]

MexikoBearbeiten

 
Hirving Lozano im Spiel gegen Deutschland bei der Weltmeisterschaft 2018

Im Februar 2016 erhielt Hirving Lozano von Cheftrainer Juan Carlos Osorio seine erste Nominierung für die mexikanische Nationalmannschaft.[81] Sein erstes Länderspiel absolvierte er am 11. Februar 2016 beim 2:0-Sieg gegen den Senegal, als er die gesamte Spieldauer über auf dem Platz stand und einen Treffer Rodolfo Pizarros assistierte.[82] Bereits in seinem nächsten Einsatz, beim 3:0-Auswärtssieg gegen Kanada in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2018, erzielte er sein erstes Länderspieltor.[83]

Im Juni 2016 nahm er mit Mexiko an der Copa América Centenario 2016 in den Vereinigten Staaten teil,[84] wo er in allen drei Gruppenspielen zum Einsatz kam und mit El Tri die Finalrunde erreichte.[85] Als Gruppensieger traf man im Viertelfinale auf Chile und verlor dieses Spiel gegen den späteren Sieger mit 0:7.[86]

Nach dem Turnier wurde Lozano zu einem wichtigen Spieler unter Osorio, blieb aber bis zum 3:0-Heimsieg im Qualifikationsspiel gegen Honduras am 9. Juni 2017 ohne Torerfolg.[87] Im gleichen Monat nahm er mit Mexiko am FIFA-Konföderationen-Pokal 2017 in Russland teil.[88] Er wurde erst im letzten Gruppenspiel gegen den Gastgeber eingesetzt und erzielte in der 52. Spielminute das Tor zum 2:1-Endstand.[89] Im verlorenen Halbfinale gegen Deutschland[90] und ebenfalls verlorenen Spiel um Platz Drei gegen Portugal stand er auf dem Platz.[91]

Beim CONCACAF Gold Cup 2017 wurde er nicht berücksichtigt.[92] In einem freundschaftlichen Länderspiel gegen Belgien traf Chucky Lozano erstmals in der Nationalmannschaft doppelt.[93]

Am 4. Juni 2018 wurde Lozano in den 23-Mann-Kader für die Endrunde der Weltmeisterschaft in Russland nominiert.[94] Im ersten Gruppenspiel gegen den amtierenden Weltmeister Deutschland erzielte er das einzige Tor des Tages und bescherte El Tri einen überraschenden Auftaktsieg.[95][96] Beim 2:1-Sieg gegen Südkorea bereitete er einen Treffer Chicharitos vor.[97] Er stand bei der 0:3-Niederlage gegen Schweden[98] und bei der 0:2-Achtelfinalniederlage gegen Brasilien über die volle Distanz auf dem Spielfeld.[99]

Den CONCACAF Gold Cup 2019, den Mexiko gewann,[100] verpasste Hirving Lozano aufgrund einer Knieverletzung.[101][102]

PersönlichesBearbeiten

Hirving Lozanos jüngerer Bruder Bryan ist ebenfalls Fußballspieler und im Moment beim mexikanischen Erstligisten UNAM Pumas unter Vertrag.[103][104]

Er ist seit 2014 mit Ana Obregon verheiratet. Das Paar hat eine Tochter (* 2014) und einen Sohn (* 2017).[105]

Lozanos erhielt seinen Spitznamen Chucky nach der bekannten, gleichnamigen Kinderpuppe aus der Horror-Komödien-Reihe in seiner Jugendzeit beim CF Pachuca, als er sich zu seinem Amüsement unter dem Bett seiner Teamkollegen versteckte, um diese zu erschrecken.[106]

ErfolgeBearbeiten

VereinBearbeiten

CF Pachuca
PSV Eindhoven

NationalmannschaftBearbeiten

Mexiko U20

Persönliche Auszeichnungen

WeblinksBearbeiten

Commons: Hirving Lozano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The coming of Chucky: Hirving Lozano and the road to the top In: These Football Times vom 20. April 2018 (abgerufen am 1. März 2020)
  2. a b c Hirving Lozano – Leistungsdaten 13/14 In: transfermarkt.at (abgerufen am 1. März 2020)
  3. Con gol agónico, Pachuca frena el vuelo del América In: Excélsior vom 8. Februar 2014 (abgerufen am 1. März 2020)
  4. Debutante tuzo ‘chamaqueó’ al América en el Azteca In: mediotiempo vom 9. Februar 2014 (abgerufen am 1. März 2020)
  5. La renovación generacional de los Tuzos In: Milenio vom 6. Mai 2014 (abgerufen am 1. März 2020)
  6. León vence Toluca e vai à final do Clausura contra o Pachuca In: Terra vom 11. Mai 2014 (abgerufen am 1. März 2020)
  7. Así se jugará la Final del Clausura 2014 In: Goal.com vom 11. Mai 2014 (abgerufen am 1. März 2020)
  8. Pachuca venció 2-3 a León y Enner Valencia marcó un doblete In: El Universo vom 15. Mai 2014 (abgerufen am 1. März 2020)
  9. León es bicampeón In: El Siglo de Torreón vom 19. Mai 2014 (abgerufen am 1. März 2020)
  10. a b c Hirving Lozano – Leistungsdaten 14/15 In: transfermarkt.at (abgerufen am 1. März 2020)
  11. Liga MX: Hirving Lozano Pachuca’s Answer to Move Beyond the Enner Valencia Era In: Bleacher Report vom 13. August 2014 (abgerufen am 1. März 2020)
  12. Pachuca golea 3-0 a unas Chivas carentes de gol In: Excélsior vom 10. August 2014 (abgerufen am 1. März 2020)
  13. Golazos del ‘Chucky’ Lozano vencieron a León In: mediotiempo vom 31. Oktober 2014 (abgerufen am 1. März 2020)
  14. Tras la eliminación, el Pachuca cesa al entrenador Enrique Meza In: 20 minutos vom 30. November 2014 (abgerufen am 1. März 2020)
  15. El Querétaro de Ronaldinho jugará la final del fútbol mexicano In: Infobae vom 24. Mai 2015 (abgerufen am 1. März 2020)
  16. Querétaro es finalista por primera vez en su historia!!!!!!!! In: Fanbolero vom 24. Mai 2015 (abgerufen am 1. März 2020)
  17. a b c Hirving Lozano – Leistungsdaten 15/16 In: transfermarkt.at (abgerufen am 1. März 2020)
  18. a b Liga MX Apertura 2015/16 In: FlashScore (abgerufen am 1. März 2020)
  19. Pachuca ‘hace’ ceviche de Tiburón In: Periodico Correo vom 19. März 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  20. Pachuca logra la mayor goleada de su historia en Liga In: As vom 21. März 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  21. Monterrey-América y Pachuca-León las semifinales en la Liga MX In: 20 minutos vom 15. Mai 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  22. León vs Pachuca (1-1): Resumen del partido y goles In: As vom 20. Mai 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  23. Ya hay final en la Liga MX: Monterrey vs Pachuca In: Sipse vom 22. Mai 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  24. ¡Pachuca, campeón del Clausura 2016! In: El Universal vom 29. Mai 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  25. Pachuca campeón de 6 estrellas In: Tabasco Hoy vom 30. Mai 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  26. Pachuca debuta como campeón, 5-1 In: Sipse vom 16. Juli 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  27. Monterrey logra empatar 1-1 a Pachuca In: El Horizonte vom 28. August 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  28. Hirving Lozano stars as Pachuca sets record with 11-0 win in Belize In: FMF State of Mind vom 13. September 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  29. VIDEO: Pachuca humilla 11-0 al Police United de Belice In: SDPnoticias.com vom 13. September 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  30. a b Hirving Lozano - Leistungsdaten 16/17 In: transfermarkt.at (abgerufen am 1. März 2020)
  31. Pachuca - Necaxa (0-0): Resumen y goles - Liguilla MX In: As vom 28. November 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  32. Pachuca golea al León con diabólico ‘hat trick’ de Hirving Lozano In: Superlíder vom 7. Januar 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  33. Liga MX Clausura 2016/17 In: Soccerstand (abgerufen am 1. März 2020)
  34. Pachuca 3, FC Dallas 1 | 2016-17 CCL Semifinal Recap In: MLS Soccer vom 4. April 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  35. Pachuca outlasts Tigres to win CONCACAF Champions League title In: Sports Illustrated vom 27. April 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  36. CONCACAF Champions League 2016/17 - Torjäger In: Kicker (abgerufen am 1. März 2020)
  37. Pachuca’s Lozano wins Scotiabank Best Young Player Award In: CONCACAF Champions League vom 27. April 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  38. a b Hirving Lozano - Leistungsdaten pro Verein In: transfermarkt.at (abgerufen am 1. März 2020)
  39. Profil von Hirving Lozano In: transfermarkt.at (abgerufen am 1. März 2020)
  40. PSV sign Lozano from Pachuca In: FourFourTwo vom 19. Juni 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  41. Mexico’s Hirving Lozano joins PSV, looks to use Dutch league as gateway to stardom In: Sports Illustrated vom 19. Juni 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  42. El probable XI del PSV Eindhoven con Hirving Lozano In: Goal.com vom 20. Juni 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  43. PSV begint het seizoen met blamage in Europa League In: Voetbal International vom 27. Juli 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  44. PSV y ‘Chucky’ Lozano se quedan fuera de la Europa League In: SDPnoticias.com vom 3. August 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  45. Eredivisie, il PSV parte bene davanti a Maradona: AZ battuto 3-2 In: Fox Sports vom 12. August 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  46. PSV eventually overcome NAC Breda In: Football Oranje vom 20. August 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  47. Hirving Lozano Named Eredivisie Player Of The Month After The Best Start In PSV History In: The18 vom 6. September 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  48. El ‘Chucky’ marca su primer doblete con el PSV In: Sipse vom 1. Oktober 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  49. Cocu niet boos op Lozano: rood te zwaar gestraft In: NOS vom 17. Februar 2018 (abgerufen am 1. März 2020)
  50. Lozano suspended three matches after PSV red card In: Goal.com vom 23. Februar 2018 (abgerufen am 1. März 2020)
  51. Hirving Lozano - Leistungsdaten 17/18 In: transfermarkt.at (abgerufen am 1. März 2020)
  52. PSV kampioen in seizoen 2017/2018: grote overwinningen en weinig echte missers In: Omroep Brabant vom 15. April 2018 (abgerufen am 1. März 2020)
  53. Is PSV de kampioen van het collectief? In: Trouw vom 15. April 2018 (abgerufen am 1. März 2020)
  54. Van Bommel heeft ‘weinig te klagen’ na ruime overwinning In: AD vom 11. August 2018 (abgerufen am 1. März 2020)
  55. Voor PSV gloort de Champions League na uitstekend herstel (2-3) tegen Bate Borisov In: de Volkskrant vom 21. August 2018 (abgerufen am 1. März 2020)
  56. PSV verslaat BATE met ruime cijfers en plaatst zich voor de Champions League (video’s) In: sportnieuws.nl vom 29. August 2018 (abgerufen am 1. März 2020)
  57. a b Hirving Lozano - Leistungsdaten 18/19 In: transfermarkt.at (abgerufen am 1. März 2020)
  58. ADO Den Haag ruim onderuit in thuiswedstrijd tegen PSV In: ADO Den Haag vom 15. September 2018 (abgerufen am 1. März 2020)
  59. PSV Eindhoven 2-2 Tottenham Hotspur In: BBC vom 24. Oktober 2018 (abgerufen am 1. März 2020)
  60. Inter door PSV uit Champions League gekegeld: ‘Spanning werd ons te veel’ In: Voetbal International vom 12. Dezember 2018 (abgerufen am 1. März 2020)
  61. Eredivisie: Ajax Amsterdam ist zum 34. Mal niederländischer Meister In: Spox.com vom 15. Mai 2019 (abgerufen am 1. März 2020)
  62. Napoli confirm signing of Hirving Lozano from PSV Eindhoven In: SSC Neapel vom 23. August 2019 (abgerufen am 1. März 2020)
  63. Hirving Lozano’s $46.5 Million Move To Napoli Sets Three Transfer Records In: Forbes vom 23. August 2019 (abgerufen am 1. März 2020)
  64. Hirving Lozano: Mexikos neuer (teuerster) Superstar In: Nau vom 23. August 2019 (abgerufen am 1. März 2020)
  65. Lozano scores first Serie A goal in Napoli’s painful loss to Juventus In: Yahoo vom 31. August 2019 (abgerufen am 1. März 2020)
  66. a b Hirving Lozano - Leistungsdaten 19/20 In: transfermarkt.at (abgerufen am 1. März 2020)
  67. Königstransfer Lozano bei Neapel außen vor – Gattuso: „Suche andere Eigenschaften“ In: transfermarkt.de vom 25. Februar 2020 (abgerufen am 1. März 2020)
  68. So wurde Hirving Lozano bei Napoli zum Transfer-Flop In: 4-4-2.com vom 26. Februar 2020 (abgerufen am 1. März 2020)
  69. Hirving Lozano, 40 millones de ilusiones en la banca In: ESPN vom 16. Februar 2020 (abgerufen am 1. März 2020)
  70. a b c Hirving Lozano - Mexiko U20 In: transfermarkt.at (abgerufen am 1. März 2020)
  71. Lozano instrumental in Mexico win In: CONCACAF vom 11. Januar 2015 (abgerufen am 1. März 2020)
  72. Concacaf Sub-20: México se corona campeón tras vencer a Panamá In: Perú.com vom 25. Januar 2015 (abgerufen am 1. März 2020)
  73. Almaguer define a sus guerreros para el Mundial Sub 20 In: Excélsior vom 8. Mai 2015 (abgerufen am 1. März 2020)
  74. México Sub 20, listo para el Mundial en Nueva Zelanda In: Milenio vom 8. Mai 2015 (abgerufen am 1. März 2020)
  75. Mexico’s ‘Chucky’ haunts Uruguay In: FIFA vom 3. Juni 2015 (abgerufen am 1. März 2020)
  76. Lista definitiva de la Selección Mexicana Sub 22 para el Preolímpico In: TUDN vom 18. September 2015 (abgerufen am 1. März 2020)
  77. Mexico 2, Honduras 0 | CONCACAF Olympic Qualifying Tournament Recap In: MLS Soccer vom 14. Oktober 2015 (abgerufen am 1. März 2020)
  78. Definida la convocatoria del Tri para Juegos Olímpicos In: mediotiempo vom 7. Juli 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  79. a b Hirving Lozano - Mexiko Olympia In: transfermarkt.at (abgerufen am 1. März 2020)
  80. South Korea vs. Mexico 2016: Final score 1-0, El Tri out of men’s Olympic soccer tournament In: SBNation vom 10. August 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  81. Five players who could break out at Mexico’s friendly vs. Senegal In: FourFourTwo vom 10. Februar 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  82. Mexico make low-key start to 2016 in friendly win over Senegal In: ESPN vom 11. Februar 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  83. Watch: Chicharito scores for Mexico in win over Canada In: Sports Illustrated vom 25. März 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  84. Mexico Roster Copa America 2016: Meet the Squad In: heavy. vom 5. Juni 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  85. Mexico 1-1 Venezuela: Copa América – as it happened In: The Guardian vom 13. Juni 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  86. Chile embarrasses Mexico, 7-0, in Copa America quarterfinal In: Los Angeles Times vom 18. Juni 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  87. Mexico beats Honduras 3-0, closes in on World Cup berth In: USA Today vom 9. Juni 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  88. Los 23 de Osorio para la Confederaciones In: Marca vom 8. Juni 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  89. Hirving Lozano seals Mexico win to send Russia out of Confederations Cup In: The Guardian vom 24. Juni 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  90. Mexico unprepared for early onslaught as Germany rolls on to Confederations Cup final In: Sports Illustrated vom 29. Juni 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  91. Portugal beat Mexico to Confederations Cup third place In: Reuters vom 2. Juni 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  92. Hirving Lozano - Mexiko In: transfermarkt.at (abgerufen am 1. März 2020)
  93. Romelu Lukaku, Hirving Lozano Score Brace in 3-3 Draw Between Belgium and Mexico In: Bleacher Report vom 10. November 2017 (abgerufen am 1. März 2020)
  94. World Cup 2018: Javier Hernandez in Mexico squad for Russia In: BBC vom 4. Juni 2018 (abgerufen am 1. März 2020)
  95. Noch drei Wochen Weltmeister In: Zeit Online vom 17. Juni 2016 (abgerufen am 1. März 2020)
  96. Mexico’s Hirving Lozano stuns world champions Germany for brilliant win In: The Guardian vom 17. Juni 2018 (abgerufen am 1. März 2020)
  97. South Korea vs Mexico, World Cup 2018: Does Barcelona transfer make sense for Hirving Lozano? Scouting report In: The Independent vom 23. Juni 2018 (abgerufen am 1. März 2020)
  98. Mexico 0-3 Sweden In: BBC vom 27. Juni 2018 (abgerufen am 1. März 2020)
  99. Neymar on target as Brazil defeats Mexico to reach World Cup last eight In: CNN vom 3. Juli 2018 (abgerufen am 1. März 2020)
  100. México, campeón de la Copa Oro de la mano de Ochoa, Dos Santos y el “Tata” Martino In: Infobae vom 8. Juli 2019 (abgerufen am 1. März 2020)
  101. Mexico’s Lozano out for summer’s Gold Cup In: ESPN vom 27. Mai 2019 (abgerufen am 1. März 2020)
  102. Mexico confirms star attacker Lozano will miss Gold Cup In: Goal.com vom 27. Mai 2019 (abgerufen am 1. März 2020)
  103. Hermano de ‘Chucky’ Lozano jugará con el primer equipo de Pumas In: publimetro vom 6. Juni 2018 (abgerufen am 1. März 2020)
  104. Profil von Bryan Lozano In: transfermarkt.at (abgerufen am 1. März 2020)
  105. ¿Quién Ana Obregón, la esposa de Hirving Lozano? In: Goal.com vom 14. September 2019 (abgerufen am 1. März 2020)
  106. Mexico’s ‘Chucky’ haunts Uruguay In: FIFA vom 3. Juni 2015 (abgerufen am 1. März 2020)