Hauptmenü öffnen

Hilfsbetriebeumrichter

Als Hilfsbetriebeumrichter (HBU) bezeichnet man den Stromrichter eines elektrischen Triebfahrzeuges, der die Versorgung der Nebenaggregate mit elektrischer Energie sicherstellt. Für die Fahrmotoren hingegen ist der Traktionsstromrichter zuständig. Benötigt wird er insbesondere bei Mehrsystemfahrzeugen, da Gleichspannung nicht transformierbar ist und das Bordnetz unter allen nutzbaren Stromsystemen dieselbe Spannung und Frequenz aufweisen muss. Wegen des von vielen Herstellern angewandten Baukastensystems werden auch Einsystemfahrzeuge mit einem Hilfsbetriebeumrichter ausgerüstet. Vor der Einführung der Umrichter wurden die entsprechenden Spannungen durch Umformer erzeugt, bei Wechselstromtriebfahrzeugen zum Teil auch direkt von besonderen Anzapfungen des Haupttransformators abgegriffen.

Typische NebenaggregateBearbeiten