High Roller for One Drop

Pokerturnier
Logo der World Series of Poker

Das High Roller for One Drop ist ein Pokerturnier, das bisher fünfmal bei der World Series of Poker ausgetragen wurde. Mit einem Buy-in von 111.111 US-Dollar bzw. Euro war es jeweils das teuerste Event auf dem Turnierplan und eines der teuersten Pokerturniere des Jahres.

GeschichteBearbeiten

Der kanadische Unternehmer Guy Laliberté initiierte zur WSOP 2012 das Big One for One Drop mit einem Buy-in von einer Million US-Dollar. Er gründete die gemeinnützige One Drop Foundation, die sich für bedingungslosen Zugang zu sauberem Trinkwasser in Krisengebieten einsetzt. Das High Roller for One Drop, bei dem die Variante No Limit Hold’em gespielt wird, folgt dem gleichen Modus: Vom gesamten Preispool gehen 3,5 % an seine Organisation. Bei den bisherigen vier Ausgaben im Rio All-Suite Hotel and Casino am Las Vegas Strip konnte er so über 2 Millionen US-Dollar für seine Stiftung sammeln.[1] Im November 2017 wurde das Turnier erstmals bei der World Series of Poker Europe im King’s Resort in Rozvadov ausgespielt. Dort gingen von jedem Buy-in 11.111 Euro, insgesamt knapp 1,5 Millionen Euro, an Lalibertés Stiftung.[2]

Bisherige AustragungenBearbeiten

Jahr Stadt Buy-in Teilnehmer Sieger Herkunft Preisgeld
2013 E Vereinigte Staaten  Paradise 111.111 $ 166 Anthony Gregg Vereinigte Staaten  4.830.619 $
2015 E Vereinigte Staaten  Paradise 111.111 $ 135 Jonathan Duhamel Kanada  3.989.985 $
2016 E Vereinigte Staaten  Paradise 111.111 $ 183 Fedor Holz Deutschland  4.981.775 $
2017 E Vereinigte Staaten  Paradise 111.111 $ 130 Doug Polk Vereinigte Staaten  3.686.865 $
2017 E Tschechien  Rozvadov 111.111 132 Dominik Nitsche Deutschland  3.487.463 €

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Structure Sheet zum High Roller for One Drop 2017 der WSOP, abgerufen am 6. Juni 2017 (englisch; PDF).
  2. Structure auf der Website der World Series of Poker, abgerufen am 6. November 2017 (englisch).