Hessisches Landesarchiv

Das Hessische Landesarchiv (HLA) besteht aus den drei Staatsarchiven in Darmstadt, Marburg und Wiesbaden.

Hessisches Landesarchiv
Coat of arms of Hesse.svg
Staatliche Ebene Land Hessen
Stellung Staatsarchiv
Aufsichtsbehörde Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Gründung 1. Januar 2013
Hauptsitz Marburg
Behördenleitung Andreas Hedwig
Bedienstete ca. 200
Haushaltsvolumen ca. 14 Mio. Euro

Seit Inkrafttreten des neu gefassten Hessischen Archivgesetzes im Jahre 2013 bündelt es zentrale archivfachliche und administrative Aufgaben. Ziel der Zentralisierung ist die landesweit einheitliche Koordination und Ausgestaltung fachlicher Aufgaben sowie die Reduzierung des Verwaltungsaufwandes. Darüber hinaus sind die Archivschule Marburg und das Hessische Landesamt für geschichtliche Landeskunde Kooperationspartner des Hessischen Landesarchivs, um die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Aus- und Fortbildung von Fachpersonal und in der Vermittlung von Landesgeschichte zu stärken. Im Organisationserlass für das Hessische Landesarchiv (StAnz 21. Juli 2014) ist alles Weitere geregelt.

Das Hessische Landesarchiv und die drei hessischen Staatsarchive stehen jedermann zu wissenschaftlichen und privaten Forschungen über die Vergangenheit des Bundeslandes Hessen offen. In den Magazinen lagern über 150 Regalkilometer archiviertes Schriftgut seit dem 8. Jahrhundert bis in die jüngste Vergangenheit.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Koordinaten: 50° 4′ 41,4″ N, 8° 14′ 36,7″ O