Hauptmenü öffnen

Hery Rajaonarimampianina

madagassischer Politiker
Hery Rajaonarimampianina (2014)

Hery Martial Rakotoarimanana Rajaonarimampianina (* 6. November 1958) ist ein madagassischer Politiker, der im Januar 2014 Staatspräsident von Madagaskar wurde. Dieses Amt musste er verfassungsgemäß am 7. September 2018 niederlegen, um erneut an den Präsidentschaftswahlen am 7. November 2018 teilnehmen zu können.[1]

LebenBearbeiten

Hery Rajaonarimampianina stammt aus einfachen Verhältnissen. Er lebte in der Gemeinde Sabotsy Namehana, einem Vorort im Norden der Hauptstadt Antananarivo. Im Jahre 1982 erwarb Rajaonarimampianina einen Abschluss als MBA am Etablissement d’Enseignement Supérieur de Droit, d’Economie, de Gestion et de Sciences Sociales (EESDEGS) der Universität von Madagaskar.[2] Danach unternahm er weitere Studien in Kanada, um seine Ausbildung auf den Gebieten des Finanzwesens und der Rechnungsführung an der Université du Québec à Trois-Rivières zu vervollständigen.[3] Er erwarb dort 1986 einen Abschluss in Buchführung. Rajaonarimampianina erhielt 1991 das Canadian Diploma of Accounting von der Vereinigung der Vereidigten Buchprüfer (Certified General Accountant’s Association, C.G.A).[4]

Im gleichen Jahr kehrte Rajaonarimampianina nach Madagaskar zurück und arbeitete dort als Steuerberater. Er wurde auch Studiendirektor am Institut National des Sciences Comptables et de l’Administration d’Entreprises (INSCAE)[5] in Antananarivo und Lehrbeauftragter an der Universität Antananarivo, sowie am Institut of Business Administration (IAE) der Universität Metz.

1995 gründete Rajaonarimampianina die Steuerberatungsfirma Auditeurs Associes – C.G.A. in Antananarivo. Mit 50 Partnern berät die Firma nationale und internationale Handelsgesellschaften, die im ganzen Lande operieren.

2003 wurde er zum Vorsitzenden des Ordre des Experts Comptables et Commissaires aux Comptes de Madagascar, der Vereinigung vereidigter Buchprüfer auf Madagaskar, und der Vizepräsident des Conseil Supérieur de la Comptabilité.[6]

Politische KarriereBearbeiten

Im Jahre 2009 wurde Rajaonarimampianina Minister für Finanzen und Budget zu einer Zeit, als sich die internationalen Geldgeber nach dem Putsch gegen Marc Ravalomanana und der Errichtung einer international nicht anerkannten Übergangsregierung zurückzogen.[7] Seit 2011 war er zudem Geschäftsführer von Air Madagascar.

Die Kampagne zur Präsidentenwahl 2013Bearbeiten

Rajaonarimampianina gründete 2013 die politische Bewegung Hery Vaovao hoan'i Madagasikara ((HVM), dt. Neue Kräfte für Madagaskar)[8] und trat mit weiteren 32 Kandidaten bei der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen am 25. Oktober 2013 an. Seine Hauptkonkurrenten waren der Bürgermeister von Antananarivo Edgard Marie Noé Razafindravahy von der Partei Tanora Gasy Vonona (TGV) des Übergangspräsidenten Rajoelina, der Kandidat der Bewegung des früheren Präsidenten Marc Ravalomanana, Jean-Louis Robinson von der Partei Antoko ny Vahoaka Aloha No Andrianina (AVANA) und die beiden ehemaligen Premierminister der „Hohen Übergangsbehörde“ Albert Camille Vital und Roindefo Zafitsimivalo Monja.

Nach der ersten Runde erreichte Rajaonarimampianina 15,62 % der Stimmen und lag an zweiter Stelle hinter Robinson. Alle Kandidaten, die der 2009 an die Macht gelangten „Hohen Übergangsbehörde“ nahestanden, erreichten zusammen 55 %.[9]

Vor dem zweiten Wahlgang am 20. Dezember, erlang er die Unterstützung weiterer politischer Gruppierungen, einschließlich der politischen Parteien von Roland Ratsiraka, eines Neffen des ehemaligen Präsidenten Didier Ratsiraka,[10] und Pierrot Rajaonarivelo,[11] sowie vom amtierenden Übergangspräsidenten Andry Rajoelina.

Die zweite Runde der Präsidentenwahlen konnte Rajaonarimampianina mit 53,5 % für sich entscheiden. Trotz einiger Beschwerden von Seiten der Unterstützer Robinsons über Wahlfälschungen, erklärten internationale Wahlbeobachter die Wahlen insgesamt als „frei, transparent, glaubwürdig und korrekt“.[12][13]

Präsidentschaftswahl 2018Bearbeiten

Bei der Präsidentschaftswahl 2018 am 7. November tritt Rajaonarimampianina – unterstützt von seiner Bewegung HVM – als Kandidat mit der No.14 an.[14]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Madagascar president resigns ahead of November poll, theeastafrican.co.ke vom 8. September 2018 (abgerufen am 19. Oktober 2018)
  2. Université d'Antananarivo. Univ-antananarivo.mg. Abgerufen am 3. Januar 2014.
  3. Université du Québec à Trois-Rivières. Uqtr.ca. Abgerufen am 3. Januar 2014.
  4. Université du Québec à Trois-Rivières - Welcome. Uqtr.ca. Abgerufen am 3. Januar 2014.
  5. R. M. Randrianarisata: Accueil. Inscae.mg. Archiviert vom Original am 10. Januar 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.inscae.mg Abgerufen am 3. Januar 2014.
  6. Conseil Supérieur de la Comptabilité - L'ORDRE DES EXPERTS COMPTABLES ET FINANCIERS DE MADAGASCAR (Französisch) Csc.mg. Archiviert vom Original am 27. Dezember 2013.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.csc.mg Abgerufen am 3. Januar 2014.
  7. Madagascar: les bailleurs ont suspendu leurs aides budgetaires (Französisch) Jeuneafrique.com. 22. Dezember 2013. Abgerufen am 3. Januar 2014.
  8. Quartier Général - Hery Vaovao ho an'i Madagasikara: Hery Rajaonarimampianina ~ Hery Vaovao ho an'i Madagasikara. Heryvaovao.com. Archiviert vom Original am 3. März 2016. Abgerufen am 3. Januar 2014.
  9. Ndimby A.: Vers un second tour cahin-caha. Madagascar-Tribune.com. Abgerufen am 3. Januar 2014.
  10. Madagascar : Roland Ratsiraka appelle à voter pour Hery Rajaonarimampianina. Zinfos974.com. Abgerufen am 3. Januar 2014.
  11. Pierrot Rajaonarivelo: A fond pour l’élection d’Hery Rajaonarimampianina. Lagazette-dgi.com. Abgerufen am 3. Januar 2014.
  12. Centre d'actualités de l'ONU - Madagascar : l'ONU salue le bon déroulement du deuxième tour des élections présidentielles. Un.org. Abgerufen am 10. Februar 2014.
  13. Présidentielle malgache; Madagascar : les Élections ont été libres, selon le Centre Carter et l'EISA. Jeuneafrique.com. Abgerufen am 10. Februar 2014.
  14. Décision n°26-HCC/D3 du 22 août 2018 arrêtant la liste définitive des candidats au premier tour de l’élection présidentielle du 7 novembre 2018, hcc.gov.mg vom 22. August 2018 (abgerufen am 19. Oktober 2018)