Hauptmenü öffnen

Herwig Görgemanns

deutscher Klassischer Philologe

Herwig Görgemanns (* 2. September 1931 in Alpen) ist ein deutscher Altphilologe.

LebenBearbeiten

Mit Beiträgen zur Interpretation von Platons Nomoi wurde er 1959 in Klassischer Philologie in Würzburg promoviert. Mit seiner Schrift Untersuchungen zu Plutarchs Dialog „De facie in orbe luna“ habilitierte er sich 1965 in Heidelberg, wohin er seinem Lehrer Franz Dirlmeier gefolgt war. 1967/1968 war er Fellow am Center for Hellenic Studies der Harvard University.

1972 wurde Görgemanns als Professor für Klassische Philologie an die Universität Heidelberg berufen und lehrte dort bis zu seiner Emeritierung 1997. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auf dem Gebiet der griechischen Philosophie, insbesondere des Platonismus. Dabei äußerte er sich unter anderem über Platons Atlantis-Erzählung, in der er einen historischen Kern vermutet. Weitere Schwerpunkte sind Plutarch und Origenes sowie die griechische Tragödie. Er ist langjähriges und führendes Mitglied des Heidelberger Kirchenväterkolloquiums.[1]

Zusammen mit dem Kirchenhistoriker Heinrich Karpp (1908–1997) übersetzte er Peri archon / De principiis, „das faszinierendste Werk des Origenes, das bis heute die meiste Aufmerksamkeit auf sich zieht“ (Alfons Fürst).[2]

Einer seiner Schüler ist der Göttinger Plutarch-Forscher Rainer Hirsch-Luipold.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vgl. Helga Gärtner, Daten zum Heidelberger Kirchenväter-Kolloquium, in: Manuel Baumbach u. a. (Hrsg.), Mousopolos Stephanos (S. unten Literatur) S. 535–538.
  2. Alfons Fürst: Arbeitsbuch Theologiegeschichte. Band 1: 2.-15. Jahrhundert. Stuttgart 2012, S. 54.

Veröffentlichungen (Auswahl)Bearbeiten

  • Beiträge zur Interpretation von Platons Nomoi (= Zetemata. H. 25). Beck, München 1960 (überarbeitete Dissertation, Universität Würzburg, 1959).
  • Die »Schöpfung« der »Weisheit« bei Origenes. Eine textkritische Untersuchung zu De principiis Fr. 32. In: Studia patristica. Papers presented to the international conference on patristic studies 7 (= TU 92), 1966, S. 194–209.
  • Untersuchungen zu Plutarchs Dialog „De facie in orbe lunae“ (= Bibliothek der klassischen Altertumswissenschaften. Bd. 33). Winter, Heidelberg 1970 (Habilitationsschrift, Universität Heidelberg, 1965).
  • Origenes: Vier Bücher von den Prinzipien (= Texte zur Forschung. Bd. 24). Hrsg., übersetzt, mit kritischen und erläuternden Anmerkungen versehen von Herwig Görgemanns und Heinrich Karpp. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1976, ISBN 3-534-00593-7.
  • Platon. Winter, Heidelberg 1994, ISBN 3-8253-0203-2.
  • Platon und die atlantische Insel. Die Entstehung eines Geschichtsmythos. In: Hellenische Mythologie: Vorgeschichte. Die Hellenen und ihre Nachbarn von der Vorgeschichte bis zur klassischen Periode. Tagung, 9.–11.12.1994, Ohlstadt, Oberbayern, Deutschland. DZA Verlag für Kultur und Wissenschaft, Altenburg 1996, S. 107–124.
  • Wahrheit und Fiktion in Platons Atlantis-Erzählung, in: Hermes Nr. 128 / 2000; S. 405–420.
  • Plutarch. Drei religionsphilosophische Schriften. Griechisch-deutsch. Übers. und hrsg. Artemis & Winkler, 2. Aufl. Düsseldorf 2009, ISBN 978-3-05-005483-4
  • Plutarch, Dialog über die Liebe (Amatorius). Eingeleitet, übersetzt und mit interpretierenden Essays versehen. Mohr Siebeck, Tübingen 2011, ISBN 978-3-8252-3501-7
  • mit Manuel Baumbach u. Helga Köhler, Griechische Stilübungen, Band 1 Übungsbuch zur Formenlehre und Kasussyntax. Winter, 3. aktualisierte Aufl. Heidelberg 2017, ISBN 978-3-8253-6737-4
  • mit Manuel Baumbach u. Helga Köhler, Griechische Stilübungen, Band. 2 Übungsbuch zur Verbalsyntax und Satzlehre. Winter, Heidelberg 2010, ISBN 978-3-8253-5594-4
  • Philologos Kosmos. Kleine Schriften zur antiken Literatur, Naturwissenschaft, Philosophie und Religion (Studien und Texte zu Antike und Christentum / Studies and Texts in Antiquity and Christianity 73), hg. von Rainer Hirsch-Luipold u. Manuel Baumbach. Mohr Siebeck, Tübingen 2013, ISBN 978-3-16-151840-9
  • Die griechische Literatur in Text und Darstellung, Bd. 3 Klassische Periode II. 4. Jahrhundert vor Chr (Reclams Universalbibliothek 8063). Reclam, Stuttgart 2014, ISBN 978-3-15-008063-4
  • Die griechische Literatur in Text und Darstellung. Band 5. Kaiserzeit. Reclam, Stuttgart 2014, ISBN 978-3-15-008065-8

LiteraturBearbeiten

  • Manuel Baumbach, Helga Köhler, Adolf Martin Ritter (Hrsg.): Mousopolos Stephanos. Festschrift für Herwig Görgemanns (= Bibliothek der Klassischen Altertumswissenschaften. Neue Folge, 2. Reihe, Bd. 102). Winter, Heidelberg 1998 (mit Schriftenverzeichnis S. 539–544), ISBN 3-8253-0748-4.

WeblinksBearbeiten