Hauptmenü öffnen

Herschel McCoy

US-amerikanischer Kostümdesigner

LebenBearbeiten

McCoy arbeitete zunächst als Kostümdesigner für verschiedene B-Movies, darunter Filme aus der Charlie-Chan- und der Mr.-Moto-Reihe, bis er ab 1951 für Metro-Goldwyn-Mayer an großen Produktionen arbeitete. Für seine Arbeit am Monumentalfilm Quo vadis? wurde McCoy 1952 für den Academy Award in der Kategorie „Bestes Kostümdesign - Farbe“ nominiert. Zwei Jahre später folgte eine weitere Nominierung, diesmal gemeinsam mit Helen Rose für die Kostüme des Films Du und keine andere in der Kategorie „Bestes Kostümdesign - Schwarzweiß“. Im Februar 1956 starb McCoy überraschend im Alter von 43 Jahren.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

  • 1936: Charlie Chan beim Pferderennen (Charlie Chan at the Race Track)
  • 1936: Charlie Chan in der Oper (Charlie Chan at the Opera)
  • 1937: Mr. Moto und die Schmugglerbande (Think Fast, Mr. Moto)
  • 1937: Mr. Moto und der China-Schatz (Thank You, Mr. Moto)
  • 1939: Der Frechdachs von Arizona (The Arizona Wildcat)
  • 1939: Charlie Chan auf der Schatzinsel (Charlie Chan at Treasure Island)
  • 1940: Pier 13
  • 1942: A Gentleman at Heart
  • 1942: Dick und Doof in geheimer Mission (A-Haunting We Will Go)
  • 1943: Flicka
  • 1949: Erde in Flammen (Tulsa)
  • 1951: Quo vadis?
  • 1953: Julius Caesar
  • 1953: Du und keine andere (Dream Wife)
  • 1953: Latin Lovers
  • 1953: Eine Chance für Suzy (Give a Girl a Break)
  • 1955: Tempel der Versuchung (The Prodigal)

WeblinksBearbeiten