Hermann Franke (Kantor)

deutscher Kantor und Komponist

Hermann Franke (* 9. Februar 1834 in Neusalz, Provinz Schlesien; † 1919 in Sorau, Provinz Niederschlesien) war ein deutscher Kantor und Komponist.[1]

Leben und WerkBearbeiten

Franke war Schüler von Adolph Bernhard Marx.[1] Er wurde zunächst Kantor in Crossen (Oder).[1] 1869 wurde er Kantor an der Hauptkirche von Sorau.[1]

Franke schrieb das Oratorium Isaaks Opferung, diverse Chor- und Orchesterwerke, zwei Klaviertrios op. 257 und op. 65 und die Cellosonate G moll op. 69.[1]

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Franke, Hermann. In: Wilibald Gurlitt (Hrsg.): Riemann Musiklexikon. 12., völlig neubearbeitete Auflage. Personenteil: A–K. Schott, Mainz 1959, S. 544 (Textarchiv – Internet Archive).