Herbert Kensington-Moir

Britischer Autorennfahrer

Herbert „Bertie“ Kensington-Moir war ein britischer Autorennfahrer.

Karriere im MotorsportBearbeiten

Herbert Kensington-Moir war in den 1920er-Jahren Leiter der Serviceabteilung bei Bentley und einer der Bentley Boys. 1925 war er Mitglied des Bentley-Teams beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Sein Teampartner war Dudley Benjafield. Weil sich die Bentley-Boxencrew beim Befüllen des Tanks mit Treibstoff durch Tankkannen verzählt hatte, fiel der Bentley 3 Litre schon in einer frühen Rennphase mangels Benzin aus. Die RAC Tourist Trophy 1930 beendete er auf einem Bentley Blower als Gesamtelfter.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1925 Vereinigtes Konigreich  Bentley Motors Ltd. Bentley 3 Litre Vereinigtes Konigreich  Dudley Benjafield Ausfall kein Benzin

LiteraturBearbeiten

  • Christian Moity, Jean-Marc Teissèdre, Alain Bienvenu: 24 heures du Mans, 1923–1992. Éditions d’Art, Besançon 1992, ISBN 2-909-413-06-3.
  • R. M. Clarke: Le Mans. The Bentley & Alfa Years 1923–1939. Brooklands Books, Cobham 1998, ISBN 1-85520-465-7.

WeblinksBearbeiten