Herbert Baumann (Fussballspieler)

Herbert „Hebi“ Baumann (* 16. September 1964) ist ein ehemaliger Schweizer Fussballspieler und heutiger -trainer.

Herbert Baumann
Personalia
Geburtstag 16. September 1964
Geburtsort Schweiz
Grösse 170 cm
Position linker Verteidiger
Junioren
Jahre Station
0000–1981 FC Littau
1981–1982 FC Emmenbrücke
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1982–1984 FC Littau
1984–1998 FC Luzern 372 (9)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1989–1991 Schweiz 15 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1998–1999 FC Küssnacht (Spielertrainer)
1999–2000 FC Luzern U-17
2000–2002 SC Cham
2002–2006 FC Littau (Spielertrainer)
2006–2007 SC Kriens (Co-Trainer)
2007–2008 FC Littau (Jugendtrainer)
2008–2010 FC Eschenbach
2012–2016 FC Willisau
2017–2018 FC Hochdorf
2019– FC Littau
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Karriere als SpielerBearbeiten

VereineBearbeiten

Seine Juniorenzeit verbrachte Herbert Baumann beim FC Littau und beim FC Emmenbrücke.

Nach zwei Jahren in der 1. Mannschaft des FC Littau in der 2. Liga (damals 4. Spielklasse) wechselte er im Sommer 1984 zum FC Luzern in die damalige Nationalliga A. Der gelernte Offensivspieler wurde von seinem damaligen Trainer beim FC Luzern Friedel Rausch erfolgreich zum Aussenverteidiger umgeschult. Er spielte zwischen 1984 und 1998 seine ganze Profikarriere für die erste Mannschaft des FC Luzern, wo er in der Saison 1988/89 die Schweizer Meisterschaft und 1992 im Cupfinal gegen den FC Lugano auch den Schweizer Cup gewann.

Im Sommer 1998 beendete er seine Karriere nach 372 Meisterschaftsspielen und neun Toren für den FC Luzern.

NationalmannschaftBearbeiten

Baumann absolvierte zwischen 1989 und 1991 15 Länderspiele für die Schweizer Nationalmannschaft.

Karriere als TrainerBearbeiten

Nach seinem Rücktritt als Fussballspieler trainierte er ab Sommer 1998 den FC Küssnacht (Spielertrainer), FC Luzern U-17, SC Cham, FC Littau (Spielertrainer), SC Kriens (Co-Trainer) und den FC Eschenbach.

Wobei er 2010 mit dem FC Eschenbach den Aufstieg in die 2. Liga interregional schaffte und den Innerschweizer Cup 2010 gewann, damit qualifizierte sich der FC Eschenbach für die 1. Hauptrunde des Schweizer Cup 2010/11.[1]

Ab Juli 2012 war er Trainer des FC Willisau, wo er zweimal in die 2. Liga interregional aufgestiegen ist.[2] Am 19. April 2016 wurde Baumann beim FC Willisau entlassen.[3]

Im Oktober 2017 übernahm Baumann den Trainerjob beim FC Hochdorf in der 2. Liga interregional.[4]

ErfolgeBearbeiten

als Spieler
als Trainer

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Geschichte FC Eschenbach fceschenbach.ch
  2. Geschichte FC Willisau (Memento des Originals vom 27. Januar 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fcwillisau.ch fcwillisau.ch
  3. Trainerentlassung in Willisau regiofussball.ch 20. April 2016
  4. Herbert Baumann übernimmt in Hochdorf regiofussball.ch 10. Oktober 2017
  5. Geschichte FC Littau (Memento des Originals vom 12. August 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fclittau.ch fclittau.ch