Henry Stalter

französischer Autorennfahrer
Der Lorraine-Dietrich B3-6 von Édouard Brisson und Henry Staler beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1925

Henry Stalter (vor 1923 – nach 1926) war ein französischer Autorennfahrer.

NameBearbeiten

Über den Rennfahrer Henry Stalter ist wenig bekannt. Viele Jahre ging aus den vorhandenen Quellen nicht klar hervor, ob Stalter ein Pseudonym ist oder der Familienname des Sportlers. Neue Quellenlage belegt den Fahrer nunmehr als Henry Stalter.[1][2]

In den 1970er-Jahren war ein Francis Stalter im französischen Motorsport aktiv. Eine Verwandtschaft mit dem Rennfahrer der 1920er-Jahre lässt sich nicht nachweisen.[3]

Karriere als RennfahrerBearbeiten

Die Relevanz von Henry Stalter lässt sich aus seinen Erfolgen beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans ableiten. Er fuhr dort viermal. Beim Eröffnungsrennen 1923 wurde er gemeinsam mit Robert Bloch 19. der Gesamtwertung.

Zweimal 1925 und 1926 wurde er Gesamtdritter. Beide Mal war Édouard Brisson Partner im Werks-Lorraine-Dietrich B3-6. Abseits von Le Mans beendete er das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps 1925 als Gesamtfünfter.[4]

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1923 Lorraine-Dietrich Frankreich  Robert Bloch Rang 19
1924 Frankreich  Lorraine-Dietrich et Cie Lorraine-Dietrich B3-6 Frankreich  Robert Bloch Ausfall Defekt
1925 Frankreich  Lorraine-Dietrich et Cie Lorraine-Dietrich B3-6 Frankreich  Édouard Brisson Rang 3
1926 Frankreich  Lorraine-Dietrich et Cie Lorraine-Dietrich B3-6 Frankreich  Édouard Brisson Rang 3

LiteraturBearbeiten

  • R. M. Clarke: Le Mans – die Bentley & Alfa Years 1923-1939 Brocklands Books 1999, ISBN 1-85520-4657.

WeblinksBearbeiten

 Commons: Henry Stalter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The 3rd Place Car from the 3rd Race at Le Mans
  2. weitere Informationen über Henry Stalter
  3. Über Francis Stalter
  4. 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps 1925