Hauptmenü öffnen

Henny van Schoonhoven (* 28. August 1970 in Utrecht; † 11. September 2009 in Maarssen[1][2]) war ein niederländischer Fußballspieler.

Henny van Schoonhoven
Personalia
Geburtstag 28. August 1970
Geburtsort UtrechtNiederlandeNiederlande Niederlande
Sterbedatum 11. September 2009
Sterbeort MaarssenNiederlandeNiederlande Niederlande
Position Innenverteidigung
Junioren
Jahre Station
1997–1998 USV Elinkwijk
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1998–2000 FC Utrecht 26 (1)
2000 ADO Den Haag ? (?)
2000–2004 SC Cambuur ? (?)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

LebenBearbeiten

Henny van Schoonhoven spielte in der Jugend für verschiedene Klubs ehe er vom Amateurklub USV Elinkwijk 1998 zum FC Utrecht wechselte. Dort schwankte der Defensivspieler in den folgenden anderthalb Jahren zwischen Ersatzbank und Startformation. Nach 26 Einsätzen in der Eredivisie verlieh ihn der Klub daher zum Jahreswechsel 1999/2000 an den seinerzeitigen Zweitligisten ADO Den Haag. Nach Ende der Leihfrist wechselte er im Sommer zum Erstligaabsteiger SC Cambuur in die Eerste Divisie. Verletzungsbedingt kam er jedoch nur unregelmäßig zum Einsatz, so dass 2003 sein Vertrag aufgelöst wurde.

Kurz nach seinem 39. Geburtstag erlag van Schoonhoven, der wenige Tage zuvor unter Anfeuerungsrufen der Anhänger ein Ligaspiel des FC Utrecht im Stadion Galgenwaard verfolgt hatte, am 11. September 2009 einer Krebserkrankung.[1] Der FC Utrecht bestritt daraufhin sein folgendes Ligaspiel im Trauerflor.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Henny van Schoonhoven overleden (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/fcutrecht.nl, auf der Webseite des FC Utrecht, vom 11. September 2009
  2. Henny van Schoonhoven (39) overleden, auf der Webseite von RTV Utrecht, vom 11. September 2009. Abgerufen am 24. August 2017.
  3. Utrecht rouwt na overlijden Van Schoonhoven, auf voetbalplus.nl, vom 11. September 2009. Abgerufen am 24. August 2017.