Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Helsingør IF, kurz HIF, ist ein Sportverein aus dem dänischen Helsingør, der insbesondere dank seiner Damen-Handballmannschaft bekannt wurde.

Die Damen-Handballmannschaft konnte 1963 erstmals dänischer Meister werden und im Anschluss daran das Finale im Europapokal der Landesmeister, der heutigen Champions League erreichen. Im Halbfinale konnte der Eimsbütteler TV zwar noch 6:7 und 8:2 geschlagen werden, doch im Endspiel musste sich Helsingør knapp 13:14 Rapid Bukarest geschlagen geben. In der nationalen Meisterschaft gewann der Verein noch 1983 und 1984 zwei weitere Male den Titel.

WeblinksBearbeiten