Helene Marie Fossesholm

norwegische Skilangläuferin

Helene Marie Fossesholm (* 31. Mai 2001 in Øvre Eiker) ist eine norwegische Skilangläuferin.

Helene Marie Fossesholm Skilanglauf
Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 31. Mai 2001 (20 Jahre)
Geburtsort Øvre Eiker, Norwegen
Karriere
Verein Eiker SK
Status aktiv
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
JWM-Medaillen 3 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
Nationale-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 2 × Bronze
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
Gold Oberstdorf 2021 Staffel
FIS Nordische Junioren-Ski-WM
Gold 2019 Lahti Staffel
Silber 2019 Lahti 5 km Freistil
Silber 2019 Lahti 15 km klassisch Mst.
Gold 2020 Oberwiesenthal 5 km klassisch
Gold 2020 Oberwiesenthal 15 km Freistil
Norwegischer Skiverband Norwegische Meisterschaften
Bronze 2020 Drammen 15 km klassisch
Gold 2021 Trondheim 10 km Freistil
Bronze 2021 Trondheim Skiathlon
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 7. Dezember 2019
 Weltcupsiege im Team 1  (Details)
 Gesamtweltcup 15. (2020/21)
 Distanzweltcup 9. (2020/21)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Distanzrennen 0 1 0
 Etappenrennen 0 1 0
 Staffel 1 0 0
Platzierungen im Continental Cup (COC)
 Debüt im Continental Cup 3. Januar 2020
 Continental-Cup-Siege 1  (Details)
 SCAN-Gesamtwertung 10. (2019/20)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 SCAN-Einzelrennen 1 0 0
letzte Änderung: 21. März 2021

WerdegangBearbeiten

Fossesholm, die für den Eiker SK startet, wurde im Jahr 2018 norwegische Juniorenmeisterin im Sprint, über 7,5 km klassisch und über 5 km Freistil. Im folgenden Jahr gewann sie bei den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften in Lahti jeweils die Silbermedaille über 5 km Freistil und 15-km-Massenstartrennen und die Goldmedaille mit der Staffel und wurde erneut norwegische Juniorenmeisterin im Sprint, über 10 km Freistil und 5 km klassisch. Nach zwei dritten Plätzen über 10 km bei FIS-Rennen in Beitostølen zu Beginn der Saison 2019/20 nahm sie im Dezember 2019 in Lillehammer erstmals am Skilanglauf-Weltcup teil. Dabei holte sie mit dem 18. Platz im Skiathlon ihre ersten Weltcuppunkte. Bei den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2020 in Oberwiesenthal holte sie die über 5 km klassisch und im 15-km-Massenstartrennen jeweils die Goldmedaille. Zudem wurde sie Sechste mit der Staffel und Fünfte im Sprint. Zu Beginn der folgenden Saison erreichte sie beim Ruka Triple mit dem zweiten Platz in der Verfolgung ihre erste Podestplatzierung im Weltcup und errang damit den sechsten Gesamtrang. Es folgten einige Podestplatzierungen bei nationalen Rennen und in Trondheim der norwegische Meistertitel über 10 km Freistil. In Lahti Ende Januar 2021 holte sie mit der Staffel ihren ersten Weltcupsieg und errang im Skiathlon den zweiten Platz. Beim Saisonhöhepunkt, den nordischen Skiweltmeisterschaften in Oberstdorf, gewann sie die Goldmedaille mit der Staffel. Zudem kam sie dort auf den 25. Platz im 30-km-Massenstartrennen, auf den achten Rang über 10 km Freistil und auf den sechsten Platz im Skiathlon. Zum Saisonende wurde sie im Engadin Siebte im 10-km-Massenstartrennen und Fünfte in der Verfolgung und erreichte abschließend den 15. Platz im Gesamtweltcup und den neunten Rang im Distanzweltcup.

ErfolgeBearbeiten

Weltcupsiege im TeamBearbeiten

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 24. Januar 2021 Finnland  Lahti 4 × 5 km Staffel1

Siege bei Continental-Cup-RennenBearbeiten

Nr. Datum Ort Disziplin Serie
1. 4. Januar 2020 Norwegen  Nes Skianlegg 20 km Freistil Scandinavian Cup

WeblinksBearbeiten