Hauptmenü öffnen

Heinz Dürrbeck

deutscher Gewerkschafter, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall (1953–1977)

Heinz Dürrbeck (* 20. Juni 1912 in Stuttgart-Cannstatt; † 21. November 2001 in Budapest) war von 1954 bis 1977 geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall.

LebenBearbeiten

Heinz Dürrbeck war in der IG Metall zuständig für Angestelltenarbeit und in der Zeit von 1962 bis 1972 auch für die gewerkschaftliche Bildungsarbeit. Unter seiner Verantwortung wurde z. B. das Bildungszentrum der IG Metall in Sprockhövel (Nordrhein-Westfalen) realisiert, die bis 2011 größte Bildungsstätte der deutschen Gewerkschaften. Mit der Ausbildung betrieblicher Bildungsobleute – jeder Betrieb ab 100 Beschäftigte sollte über einen Bildungsobmann verfügen – versuchte die Abteilung Bildung unter Heinz Dürrbeck die Vertrauensleutearbeit der IG Metall zu stärken und griff damit zugleich in das latente Konflikt- und Spannungsfeld zwischen gewerkschaftlichen Vertrauensleuten, Betriebsräten und Arbeitsdirektoren ein. Heinz Dürrbeck gehörte unter den Vorsitzenden Otto Brenner und Eugen Loderer zum linken Flügel der IG Metall.

Zweimal, 1975 und 1994, wurde er wegen angeblicher nachrichtendienstlicher Tätigkeit für das Ministerium für Staatssicherheit der DDR angeklagt. 1979 entzog er sich dem drohenden ersten Prozess durch Flucht nach Italien und Ungarn. Das zweite Verfahren – im Zusammenhang mit der Entführung des IG Metall-Redakteurs Heinz Brandt im Jahr 1961 von West- nach Ost-Berlin – wurde, ebenso wie das erste, ohne Hauptverhandlung eingestellt.

LiteraturBearbeiten

  • Edith Grosspietsch, Georg Benz (Hrsg.): Wissen, um zu handeln. Ein Buch der Solidarität mit Heinz Dürrbeck. Steidl, Göttingen 1998.
  • Stefan Müller: Heinz Dürrbeck- Erneuerer mit alten Zielen. In: Mitteilungsblatt des Instituts für soziale Bewegungen (der Ruhr-Universität Bochum). Bochum, 35/2006, S. 191–206.
  • Stefan Müller: Gewerkschafter, Sozialist und Bildungsarbeiter. Heinz Dürrbeck (1912–2001). Klartext, Essen 2010, ISBN 978-3-8375-0201-5