Heilandskirche (Mürzzuschlag)

evangelisch-lutherische Kirche in Mürzzuschlag
Evangelische Heilandskirche Mürzzuschlag

Die Heilandskirche steht auf einer Anhöhe im Süden der Stadtgemeinde Mürzzuschlag im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag in der Steiermark. Die evangelisch-lutherische Pfarrkirche gehört zur Evangelischen Superintendentur A. B. Steiermark der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich. Die Kirche steht unter Denkmalschutz (Listeneintrag).

GeschichteBearbeiten

Der Kirchenbau erfolgte zur Versorgung der im Rahmen der Los-von-Rom-Bewegung neu eingerichteten evangelischen Gemeinde in Mürzzuschlag und wurde durch eine vom Dichter Peter Rosegger initiierte Spendensammlung von 30.000 Kronen in Deutschland ermöglicht.[1]

Die Kirche wurde 1900 nach den Plänen des Architekten Carl Steinhofer mit dem Baumeister Josef Panzl in neugotischen Formen erbaut.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Evangelische Kirche Mürzzuschlag – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. „Los von Rom-Bewegung“. In: Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 12. Leipzig 1908, S. 723–725; Zahlen nach Angaben des k. k. evangelischen Oberkirchenrats vom 10. Februar 1903; digitalisiert bei zeno.org

Koordinaten: 47° 36′ 13,6″ N, 15° 40′ 23,1″ O