Hauptmenü öffnen

Heiden ist ein Ortsteil der lippischen Stadt Lage in Nordrhein-Westfalen. Bis zur Eingemeindung nach Lage am 1. Januar 1970 war Heiden eine selbstständige Gemeinde.[1]

Heiden
Stadt Lage
Koordinaten: 51° 58′ 51″ N, 8° 50′ 46″ O
Höhe: 123 m
Fläche: 6,3 km²
Einwohner: 2184 (31. Dez. 2009)
Bevölkerungsdichte: 347 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1970
Postleitzahl: 32791
Vorwahl: 05232
Karte
Lage von Heiden in Lage

Inhaltsverzeichnis

ReligionBearbeiten

 
Heidener Kirche mit Turm aus dem 11./12. Jahrhundert

In Heiden existiert eine evangelisch-reformierte Kirchengemeinde. Das Kirchengebäude ist denkmalgeschützt und ortsbildprägend.

MusikBearbeiten

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Lage unterhält in Heiden einen Feuerwehrmusikzug.

SportBearbeiten

Seit 1901 existiert der Turn- und Rasensportverein in Heiden. Er bietet Fußball, Leichtathletik, Turnen und Volleyball an.

Öffentliche EinrichtungenBearbeiten

Die Freibadinitiative Heiden unterhält ein Freibad im Lagenser Ortsteil.

PersönlichkeitenBearbeiten

Aus Heiden stammt der Ingenieur Hermann Sturhahn. Als Pfleger zog er 1912/13 für das Deutsche Rote Kreuz nach Konstantinopel.[2][3] 1913 veröffentlichte er die Geschichte seiner Lipper Familie.[4]

LiteraturBearbeiten

  • Hans Hüls: Heiden in Lippe: zur Genese und Struktur eines dörflichen Lebensraumes. Münster (Westf.) 1974. Zur Onlineausgabe
  • Löschzug Heiden der Freiwilligen Feuerwehr Lage (Hrsg.): Freiwillige Feuerwehr in Heiden: Festschrift zum 75jährigen Jubiläum. Lage-Heiden 1985.
  • Aktionsgemeinschaft Heiden "Unser Dorf soll schöner werden" (Hrsg.): 950 Jahre Heiden: ein Kirchhof in Lippe, 1036–1986, Jubiläums-Festtage vom 21. bis 24. August 1987. Lage-Heiden 1987.
  • Burkhard Meier: Kirchliches Leben in Heiden im 19. Jahrhundert. Hrsg.: Ev.-Ref. Kirchengemeinde Heiden. Lage-Heiden 1989.
  • Burkhard Meier: Dorfkirche Heiden: ein Streifzug durch ihre Geschichte. Hrsg.: Ev.-Ref. Kirchengemeinde Heiden. Lage-Heiden 1995.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Martin Bünermann: Die Gemeinden des ersten Neugliederungsprogramms in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1970, S. 105.
  2. Heinrich Luxembourg, Anton Jurasz: Die II. Hilfsexpedition nach Konstantinopel, in: Central-Komitee der Deutschen Vereine vom Roten Kreuz: Beiträge zur Kriegsheilkunde (1914)
  3. Die Hausorden des Fürstentums Lippe-Detmold (mit Bildern Sturhahns)
  4. DNB 576592765