Haus des Deutschen Ostens

Einrichtung des Freistaats Bayern in München

Das Haus des Deutschen Ostens (HDO) ist eine Einrichtung des Freistaats Bayern in München und dient der Pflege und Weiterentwicklung des Kulturerbes der Deutschen aus Mittel- und Osteuropa. Es wurde 1970 gegründet.

Haus des Deutschen Ostens

VerwaltungBearbeiten

Das Haus des Deutschen Ostens ist eine nicht rechtsfähige öffentliche Anstalt, die dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration nachgeordnet ist. Es wird von einem Direktor geleitet (u. a. Horst Kühnel bis 2001[1], von 2002 bis 2012 Ortfried Kotzian[2][3]). Ein Beirat, bestehend aus zwanzig Persönlichkeiten des kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Lebens, unterstützt den Direktor in seiner Arbeit. Seit dem 1. Mai 2013 ist Andreas Otto Weber Direktor des Hauses des Deutschen Ostens.[4][5]

AufgabenBearbeiten

Die Einrichtung erfüllt verschiedene Aufgaben im Rahmen des Bundesvertriebenengesetzes.

Das HDO soll

  • den Beitrag der früheren deutschen Siedlungsgebiete Ost- und Südosteuropas zur deutschen Kultur pflegen und fortentwickeln
  • eine Brückenfunktion für das Verhältnis des Freistaates Bayern zu Ost- und Südosteuropa wahrnehmen
  • deutsche Minderheiten in ihren Heimatländern beim Erhalt ihrer kulturellen Identität unterstützen
  • Veranstaltungen durchführen
  • die Vermittlung von Kenntnissen über Ost- und Südosteuropa im Bildungsbereich fördern
  • entsprechende Verbände, Einrichtungen und Einzelmaßnahmen im In- und Ausland unterstützen

BibliothekBearbeiten

Das HDO besitzt eine öffentliche Bibliothek zur Geschichte und Gegenwart der deutschen Siedlungsgebiete in Mittel-, Ost- und Südosteuropa. Die Bibliothek hat einen Bestand von 80.000 Bänden.

SonstigesBearbeiten

Das HDO dient als Begegnungsstätte für circa 120 Gruppierungen. Dafür stehen Tagungsräume und die nichtöffentliche Gaststätte Zum Alten Bezirksamt zur Verfügung.

Der Verein der Förderer des Hauses des Deutschen Ostens München e.V. unterstützt die kulturelle Arbeit des HDO finanziell.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Haus des Deutschen Ostens in München sucht Nachfolger für Leiter Dr. Horst Kühnel, BdV-Nachrichten Sept/Okt./Nov. 2001, Seite 6 (Memento vom 24. September 2015 im Internet Archive)
  2. Wichtige Brückenbauer nach Osten, Siebenbürger Zeitung vom 8. August 2002
  3. Geschichte der Heimatvertriebenen bedeutenden Platz geschaffen, Augsburger Allgemeine vom 1. Februar 2013 (Memento vom 18. Januar 2014 im Internet Archive)
  4. Neuer Direktor im Münchner HDO. In: Siebenbürgische Zeitung. 1. Juni 2013, abgerufen am 8. März 2014.
  5. Andreas Otto Weber. (Lehrstuhl für Bayerische und Fränkische Landesgeschichte Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg). Abgerufen am 8. März 2014.

WeblinksBearbeiten

Koordinaten: 48° 7′ 51,7″ N, 11° 35′ 20,1″ O