Hauptmenü öffnen
Täve Schur im Interview mit Heinz-Florian Oertel bei der Harzrundfahrt 1960

Die Harzrundfahrt ist ein deutsches Radrennen.

GeschichteBearbeiten

1906 wurde das Eintagesrennen zum ersten Mal unter dem Titel „Rund um den Harz“ durchgeführt. Später wurde der Name in „Harzrundfahrt“ abgeändert.

Im Laufe der Jahre kam es dazu, dass das Rennen häufig nicht durchgeführt werden konnte, so dass es erst nach der politischen Wende 1989/90 zu einer Neuauflage kam.

Zu den bekanntesten Siegern des Rennens gehören Gustav-Adolf Schur, der das Rennen viermal gewann (1955, 1956, 1959 und 1960), und Jan Ullrich (1994).

2008 wurde die Harzrundfahrt als Teil der Rad-Bundesliga durchgeführt. Die Strecke mit Start und Ziel in Wernigerode führte durch den sachsen-anhaltischen Teil des Harzes. Ausrichtender Verein ist der Harzer Radsportclub Wernigerode.

SiegerlisteBearbeiten

1987 Deutschland Demokratische Republik 1949  Jens Heppner
  • 1986 nicht ausgetragen
  • 1985 Deutschland Demokratische Republik 1949  Uwe Raab
  • 1979–1984 nicht ausgetragen
  • 1978 Polen  Adam Jagla
  • 1977 nicht ausgetragen
  • 1976 Deutschland Demokratische Republik 1949  Bernd Drogan
1974 Deutschland Demokratische Republik 1949  Wolfgang Gansert
1939 Deutsches Reich NS  Horst Siegel (A)
1938 Deutsches Reich NS  A. Pütter (A)
1937 Deutsches Reich NS  Herbert Hackebeil (A)
1936 Deutsches Reich NS  Fritz Scheller (A)
1936 Deutsches Reich NS  W. Hupfeld (A)
1935 Deutsches Reich NS  H. Heller (A)
1974 NS-Staat  Fritz Scheller (A)
1930 Deutsches Reich  Walter Hoffmann (A)
1930 Deutsches Reich  Erich Lucas (A)
1929 Deutsches Reich  A. Oberhaupt (A)
1928 Deutsches Reich  Stübecke (A)
1926 Deutsches Reich  Max Günther (A)
  • 1923–1925 wurden
sogenannte Harzquerfahrten
durchgeführt, die Sieger sind
nicht bekannt

P=Profis; A=Amateure

WeblinksBearbeiten