Hauptmenü öffnen

Hanseweg

Hauptwanderweg im Vereinsgebiet des Sauerländischen Gebirgsvereins

Inhaltsverzeichnis

Wanderweg in WestfalenBearbeiten

Der Hanseweg ist ein 140 km langer Hauptwanderweg im Vereinsgebiet des Sauerländischen Gebirgsvereins und besitzt wie auch all die anderen Hauptwanderstrecken als Wegzeichen das weiße Andreaskreuz X, an Kreuzungspunkten um die Zahl 13 erweitert.

Er verbindet die alten ehemaligen Hansestädte Soest, Arnsberg, Grevenstein, Winterberg und Medebach miteinander.

Nach seinem Beginn in Soest führt der Weg über die Möhnetalsperre, Arnsberg, Grevenstein, Eslohe, Bad Fredeburg, den Kahlen Asten, Winterberg, Medebach nach Herzhausen an der Edertalsperre.

Virtueller Kulturweg des EuroparatsBearbeiten

Gelegentlich wird ein Kulturweg des Europarats als „Hanseweg“ bezeichnet.[1] Tatsächlich ist dieser „Weg“ ein nicht durch festgelegte physische Landverbindungen verbundenes bloßes Netzwerk derjenigen Städte, die früher der Hanse angehört haben und dem heutigen Hansebund angehören wollen.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. z. B. Städte Ulm und Neu-Ulm: Übersicht über die Kulturwege des Europarates@1@2Vorlage:Toter Link/www.ulm.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Cultural route of the Council of Europe / Itinéraire culturel du Conseil de l'Europe: Die Hanse Heute

Koordinaten: 51° 34′ 41,1″ N, 8° 6′ 15,4″ O