Hauptmenü öffnen

Hansa-Theater (Berlin)

ehemaliges Theater und Kino in Moabit, Berlin, Deutschland
Stadttheater Moabit, Blick in den Saal 1907

Das Hansa-Theater in Berlin-Moabit, heutige Adresse: Alt-Moabit 48, war ein Volkstheater, welches für seine Boulevard- und Komödienaufführungen bekannt war.

Der Saal hat ein Parkett mit Plüschsesseln und einen Rang. Die Bühne ist als Guckkastenbühne gebaut.

Zwischen 1888 und 2009 fanden dort die verschiedensten Vorstellungen statt, bei denen Stars wie Axel von Ambesser, Eddi Arent, Dagmar Biener, die junge Marlene Dietrich, Heinz Erhardt, Paul Esser, Herbert Fritsch, Brigitte Grothum, Maria Mallé, Herbert Köfer, Waltraut Haas, Boleslaw Barlog, Harald Juhnke, Winnie Markus, Brigitte Mira, Ilja Richter und Angelika Milster beteiligt waren.[1][2]

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

1888 baute die Berliner Kronenbrauerei einen Festsaal mit 424 Sitzplätzen und 1.364 Stehplätzen. Ein Jahr später avancierte der Saal zum Stadttheater Moabit. Ein Umbau zum Filmpalast Hansa mit 800 Sitzplätzen fand 1913 statt.[3] In den öffentlichen Adressbüchern wird der Filmpalast erst ab 1923 erwähnt. Ein weiterer Umbau erfolgte 1963. In diesem Jahr fand durch Paul Esser die Gründung des Privattheaters Schauspielhaus Hansa mit 500 Sitzplätzen statt.[4] Ab 1974 erhielt das Theater die Bezeichnung Hansa-Theater.

1999 fanden noch einmal umfangreiche Renovierungsarbeiten statt und Claudio Maniscalco und Pietro Maniscalco nannten das Haus in Berlins Volkstheater Hansa um. Im März 2018 wurde bekannt, dass das Hansa-Theater abgerissen und an seiner Stelle Wohnungen gebaut werden sollen.[5]

IntendantenBearbeiten

ProgrammeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Hansa-Theater (Berlin) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten