Hauptmenü öffnen

Der Hans-Reinhart-Ring gilt als höchste Auszeichnung im Theaterleben der Schweiz und wurde von 1957 bis 2013 von der Schweizerischen Gesellschaft für Theaterkultur (SGTK) verliehen.

Der Ring ist nach dem Winterthurer Mäzen Hans Reinhart benannt, welcher ihn 1957 gestiftet hatte. Nachdem dessen Stiftung erschöpft war, trug ihn die SGTK. Eine eigens dazu eingesetzte Jury, die aus fünf Personen bestand und vom Vorstand der SGTK bestimmt wurde, vergab diese Auszeichnung. 1992 wurde kein Ring vergeben.

In einer Vereinbarung mit dem Bundesamt für Kultur überführte die SGTK den Hans-Reinhart-Ring 2014 in den neu geschaffenen, mit 100'000 Franken dotierten Schweizer Grand Prix Theater / Hans-Reinhart-Ring. Sie ist weiterhin an der Verleihung beteiligt, indem sie dem Preisträger bzw. der Preisträgerin wie bisher einen speziell hergestellten Ring überreicht und das jeweilige Wirken im Rahmen ihrer Reihe Mimos.Schweizer Theater-Jahrbuch dokumentiert. Die Verleihung erfolgt seitdem auf Empfehlung der Eidgenössischen Jury für Theater, die auch im Rahmen des Schweizer Theaterpreises tätig wird.

Inhaltsverzeichnis

PreisträgerBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

BelegeBearbeiten

  1. Jenseits der Spartengrenzen, nachtkritik.de, erschienen und abgerufen 25. April 2019