Hauptmenü öffnen

Hans-Maria Darnov

österreichischer Schauspieler

Hans-Maria Darnov (* 24. Mai 1951 in Wien[1]) ist ein österreichischer Schauspieler. Seit 1982 lebt er in München.[2]

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Hans-Maria Darnov wuchs in Wien auf, wo er die Volksschule und das Gymnasium besuchte und 1970 maturierte. Während der Schulzeit nahm er Klavierunterricht und lernte Standard- und Turniertanz. Nach dem Grundwehrdienst und einer Tätigkeit als Reiseleiter auf Mallorca begann er 1972 ein Studium der Romanistik in Wien und in Paris, wo er auch eine Assistentenstelle für Deutsch im Lycée Chaptal hatte. 1979 entschied er sich für eine Schauspielausbildung, Unterricht erhielt er unter anderem bei Susan Betson und Dominique de Fazio vom Actor’s Studio.[2][3]

1982 übersiedelte er nach München, wo er erste Rollen für das Fernsehen und am Theater hatte, etwa am TamS München, am Modernen Theater München und am Münchner Volkstheater.[2] 1989/90 war er am Staatstheater Darmstadt engagiert, von 1996 bis 2001 war er am Kleinen Theater Landshut zu sehen.[4] Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler veröffentlichte er auch Gedichte und schrieb mit Mariechen’s Mondspaziergang ein Kinderbuch. Die Gedichte präsentierte er unter anderem in Form von Leseabenden, etwa unter dem Titel Über die Liebe und andere Krustentiere.[4][3]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

PublikationenBearbeiten

  • Zur Weite verdichtet: Liebesversuche und andere samsarische Quälereien, Fouqué-Literaturverlag, Frankfurt am Main/München/Miami/New York 2002, ISBN 978-3-8267-5113-4
  • Herzlicht & Erdschatten: Gedichte, Novum Pro, Neckenmarkt/Wien/München 2010, ISBN 978-3-9900310-8-7
  • Mariechens Mondspaziergang: für Erwachsene und Kinder, mit Wolfgang Lackerschmid, Otter-Verlag, München, ISBN 978-3-933529-19-0
  • DARNOVsolo, 2 CDs, 2010, ISBN 978-3-00-031798-9

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hans-Maria Darnov bei schauspielervideos.de
  2. a b c Vita Hans-Maria Darnov. Abgerufen am 28. Juni 2017.
  3. a b Castforward: Hans-Maria Darnov. Abgerufen am 28. Juni 2017.
  4. a b Hans-Maria Darnov bei filmmakers.de