Hans-Günther Heinz

deutscher Unternehmer und Politiker, MdL
Hans-Günther Heinz (1983)

Hans-Günther Heinz (* 11. Januar 1933 in Trier) ist ein deutscher Unternehmer und Politiker (FDP).

Leben und BerufEdit

Heinz erlernte den Beruf des Kaufmanns. Später übernahm er die Leitung eines Möbelgeschäftes in Wittlich.

ParteiEdit

Heinz trat 1964 in die FDP ein und wurde nach dem Rücktritt von Hans-Otto Scholl 1981 zu dessen Nachfolger als Landesvorsitzender der FDP Rheinland-Pfalz gewählt. Nach der Wahlniederlage der Freidemokraten bei der Landtagswahl 1983 trat er von diesem Amt zurück. Er gehörte als Landesvorsitzender dem Bundesvorstand an. Zu seinem Nachfolger als FDP-Landesvorsitzender wurde Rainer Brüderle gewählt.

AbgeordneterEdit

Heinz war von 1964 bis 1999 Ratsmitglied der Stadt Wittlich und dort bis 1999 Vorsitzender der FDP-Fraktion. Dem Rheinland-Pfälzischen Landtag gehörte er von 1979 bis 1983 sowie erneut von 1987 bis 2001 an. Hier war er von 1987 bis 1996 stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion. Von 1987 bis 2001 amtierte er als Vizepräsident des Landtages.

EhrungenEdit