Hauptmenü öffnen

Hall of Fame Tennis Championships 2016

Tennisturnier
Hall of Fame Tennis Championships 2016
Logo des Turniers „Hall of Fame Tennis Championships 2016“
Datum 11.7.2016 – 17.7.2016
Auflage 41
Navigation 2015 ◄ 2016 ► 2017
ATP World Tour
Austragungsort Newport
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 315
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Rasen
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 515.025 US$
Finanz. Verpflichtung 577.860 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rajeev Ram
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jonathan Marray
PakistanPakistan Aisam-ul-Haq Qureshi
Sieger (Einzel) KroatienKroatien Ivo Karlović
Sieger (Doppel) AustralienAustralien Samuel Groth
AustralienAustralien Chris Guccione
Turnierdirektor Todd Martin
Turnier-Supervisor Mark Darby
Letzte direkte Annahme AustralienAustralien John-Patrick Smith (151)
Stand: 17. Juli 2016

Die Hall of Fame Tennis Championships 2016 waren ein Tennisturnier, welches vom 11. bis 17. Juli 2016 in Newport stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2016 und wurde im Freien auf Rasen ausgetragen. In derselben Woche wurden in Hamburg die German Tennis Championships sowie in Båstad die SkiStar Swedish Open gespielt. Ersteres zählte zur Kategorie ATP World Tour 500, während die Turniere in Båstad und Newport zur Kategorie ATP World Tour 250 zählten.

Titelverteidiger waren Rajeev Ram im Einzel sowie Jonathan Marray und Aisam-ul-Haq Qureshi im Doppel.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 515.025 US-Dollar; die finanziellen Verpflichtungen beliefen sich auf 577.860 US-Dollar.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation 2016 fand vom 9. bis zum 10. Juli 2016 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Vereinigte Staaten  Alex Kuznetsov Israel  Amir Weintraub
Kanada  Frank Dancevic
Polen  Michał Przysiężny
Vereinigte Staaten  Brian Baker

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb gelten je Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 91.630 $
Finale 150 48.260 $
Halbfinale 90 26.890 $
Viertelfinale 45 14.890 $
Achtelfinale 20 8.775 $
Erste Runde 0 5.200 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 2.340 $
Erste Runde 0 1.170 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 27.840 $
Finale 150 14.630 $
Halbfinale 90 7.930 $
Viertelfinale 45 4.540 $
Erste Runde 0 2.660 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Steve Johnson Viertelfinale
02. Kroatien  Ivo Karlović Sieg
03. Luxemburg  Gilles Müller Finale
04. Zypern Republik  Marcos Baghdatis Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Kanada  Vasek Pospisil Rückzug

06. Frankreich  Adrian Mannarino Viertelfinale

07. Israel  Dudi Sela Viertelfinale

08. Vereinigte Staaten  Donald Young Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Vereinigte Staaten  S. Johnson 6 6
LL  Israel  A. Weintraub 6 3 2      Japan  Y. Sugita 1 4  
 Japan  Y. Sugita 4 6 6     1  Vereinigte Staaten  S. Johnson 2 3
 Deutschland  B. Becker 1 2       8  Vereinigte Staaten  D. Young 6 6  
WC  Vereinigte Staaten  S. Kozlov 6 6     WC  Vereinigte Staaten  S. Kozlov 0 4
 Vereinigte Staaten  J. Donaldson 1 3     8  Vereinigte Staaten  D. Young 6 6  
8  Vereinigte Staaten  D. Young 6 6     8  Vereinigte Staaten  D. Young 3 4
      3  Luxemburg  G. Müller 6 6  
  3  Luxemburg  G. Müller 7 6
 Vereinigte Staaten  D. Novikov 63 3      Dominikanische Republik  V. Estrella 67 4  
 Dominikanische Republik  V. Estrella 7 6     3  Luxemburg  G. Müller 2 6 6
Q  Polen  M. Przysiężny 62 4       6  Frankreich  A. Mannarino 6 1 2  
 Australien  S. Groth 7 6      Australien  S. Groth 66 3
WC  Australien  J. Duckworth 7 65 64     6  Frankreich  A. Mannarino 7 6  
6  Frankreich  A. Mannarino 63 7 7     3  Luxemburg  G. Müller 7 65 612
7  Israel  D. Sela 6 6       2  Kroatien  I. Karlović 62 7 7
 Slowakei  L. Lacko 3 2     7  Israel  D. Sela 6 6
 Vereinigte Staaten  R. Ram 6 6      Vereinigte Staaten  R. Ram 3 4  
WC  Vereinigte Staaten  M. McDonald 2 3     7  Israel  D. Sela 2 5
Q  Vereinigte Staaten  B. Baker 6 3 6       4  Zypern Republik  M. Baghdatis 6 7  
 Vereinigte Staaten  A. Krajicek 2 6 2     Q  Vereinigte Staaten  B. Baker 4 3
  4  Zypern Republik  M. Baghdatis 6 6  
    4  Zypern Republik  M. Baghdatis 63 66
Q  Vereinigte Staaten  A. Kuznetsov 4 66       2  Kroatien  I. Karlović 7 7  
 Schweiz  M. Chiudinelli 6 7      Schweiz  M. Chiudinelli 1 6 6
 Australien  J.-P. Smith 6 6      Australien  J.-P. Smith 6 3 3  
 Australien  J. Thompson 4 4      Schweiz  M. Chiudinelli 3 4
Q  Kanada  F. Dancevic 6 6       2  Kroatien  I. Karlović 6 6  
 Vereinigte Staaten  R. Harrison 4 4     Q  Kanada  F. Dancevic 6 65 4
  2  Kroatien  I. Karlović 3 7 6  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Eric Butorac
Vereinigte Staaten  Scott Lipsky
1. Runde
02. Australien  Samuel Groth
Australien  Chris Guccione
Sieg
03. Vereinigtes Konigreich  Ken Skupski
Vereinigtes Konigreich  Neal Skupski
Halbfinale
04. Indien  Purav Raja
Indien  Divij Sharan
Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
3 614        
 Vereinigtes Konigreich  B. Klein
 Japan  Y. Sugita
6 7      Vereinigtes Konigreich  B. Klein
 Japan  Y. Sugita
1 2  
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
 Kanada  A. Shamasdin
6 67 [10]    Vereinigtes Konigreich  J. Marray
 Kanada  A. Shamasdin
6 6  
WC  Vereinigte Staaten  A. Krajicek
 Mexiko  G. López Villaseñor
3 7 [7]        Vereinigtes Konigreich  J. Marray
 Kanada  A. Shamasdin
6 6  
4  Indien  P. Raja
 Indien  D. Sharan
2 6 [10]     4  Indien  P. Raja
 Indien  D. Sharan
3 4  
PR  Dominikanische Republik  V. Estrella
 Vereinigte Staaten  J. P. Fruttero
6 3 [6]     4  Indien  P. Raja
 Indien  D. Sharan
6 6  
 Zypern Republik  M. Baghdatis
 Luxemburg  G. Müller
6 6    Zypern Republik  M. Baghdatis
 Luxemburg  G. Müller
4 4  
 Uruguay  A. Behar
 Indien  J. Nedunchezhiyan
2 3        Vereinigtes Konigreich  J. Marray
 Kanada  A. Shamasdin
4 3
 Vereinigte Staaten  B. Baker
 Vereinigte Staaten  R. Ram
6 7     2  Australien  S. Groth
 Australien  C. Guccione
6 6
 Sudafrika  D. O’Brien
 Vereinigte Staaten  D. Young
3 5      Vereinigte Staaten  B. Baker
 Vereinigte Staaten  R. Ram
64 6 [6]    
WC  Vereinigte Staaten  A. Lawson
 Vereinigte Staaten  M. McDonald
64 67   3  Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
7 3 [10]  
3  Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
7 7       3  Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
64 5
 Schweiz  M. Chiudinelli
 Deutschland  F. Moser
4 6 [10]     2  Australien  S. Groth
 Australien  C. Guccione
7 7  
PR  Deutschland  A. Satschko
 Deutschland  S. Stadler
6 2 [5]      Schweiz  M. Chiudinelli
 Deutschland  F. Moser
3 4  
 Israel  D. Sela
 Australien  J. Thompson
3 4   2  Australien  S. Groth
 Australien  C. Guccione
6 6  
2  Australien  S. Groth
 Australien  C. Guccione
6 6    

Weblinks und QuellenBearbeiten