Haiyan (Haibei)

Kreis in Haibei, China

Haiyan (海晏县; Pinyin: Hǎiyàn Xiàn) ist ein Kreis des Autonomen Bezirks Haibei der Tibeter im Nordosten der chinesischen Provinz Qinghai. Er ist der tibetischen Kulturregion Amdo zuzurechnen. Seine Hauptorte sind die Großgemeinden Sanjiaocheng (三角城镇) und Xihai (西海镇). Er hat eine Fläche von 4.348 km² und zählt ca. 30.000 Einwohner.

Lage des Kreises Haiyan

Die Stätten der Ruinenstadt der Xihai-Präfektur (Xihai jun gucheng yizhi) und Chinas erste Forschungsstation für Atomwaffen (Di-yi ge hewuqi yanzhi jidi jiuzhi) stehen auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.

Administrative GliederungBearbeiten

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus zwei Großgemeinden und fünf Gemeinden (davon zwei Nationalitätengemeinden der Mongolen) zusammen. Diese sind (Pinyin/chin.):

Ethnische Gliederung der Bevölkerung (2000)Bearbeiten

Beim Zensus im Jahr 2000 hatte Haiyan 32.879 Einwohner.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 18.095 55,04 %
Tibeter 8.122 24,7 %
Mongolen 4.743 14,43 %
Hui 1.177 3,58 %
Tu 598 1,82 %
Manju 50 0,15 %
Salar 45 0,14 %
Dongxiang 20 0,06 %
Zhuang 8 0,02 %
Bonan 5 0,02 %
Yugur 5 0,02 %
Sonstige 11 0,03 %

WeblinksBearbeiten

Koordinaten: 37° 3′ N, 100° 47′ O