Haenam

Landkreis in Südkorea

Der Landkreis Haenam (kor.: 해남군, Haenam-gun), auch als Ttangkkeut (땅끝) „Ende des Landes“ bekannt[1], befindet sich in der Provinz Jeollanam-do in Südkorea. Der Verwaltungssitz befindet sich in der Stadt Haenam-eup. Der Landkreis hatte eine Fläche von 1006 km² und eine Bevölkerung von 71.806 Einwohnern im Jahr 2019.[2]

Haenam-gun
South Jeolla-Haenam.svg
Koreanisches Alphabet: 해남군
Chinesische Schriftzeichen: 海南郡
Revidierte Romanisierung: Haenam-gun
McCune-Reischauer: Haenam-gun
Basisdaten
Provinz: Jeollanam-do
Koordinaten: 34° 34′ N, 126° 36′ OKoordinaten: 34° 34′ N, 126° 36′ O
Fläche: 1.006 km²
Einwohner: 71.806 (Stand:  2019)
Bevölkerungsdichte: 71 Einwohner je km²
Gliederung: 1 eup, 13 myeon
Karte
Haenam-gun (Südkorea)
Haenam-gun (34° 34′ 27″ N, 126° 35′ 51″O)
Haenam-gun
Haenam-gun auf der Karte von Südkorea.

Die Wirtschaft des Landkreises basiert hauptsächlich auf der Landwirtschaft, wobei Reis und Radieschen die beiden häufigsten Anbaukulturen sind.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Im Landkreis befindet sich der buddhistische Tempel Daeheungsa (대흥사), der im Jahr 2018 zum UNESCO-Welterbe ernannt wurde.

WeblinksBearbeiten

Commons: Haenam – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lee Chang-guy: Haenam. Wo Anfang und Ende koexistieren. In: Korea Foundation (Hrsg.): Koreana — Koreanische Kultur und Kunst. Jahrgang 15, Nr. 3, 2020.
  2. Südkorea: Verwaltungsgliederung (Provinzen, Kreise, Städte und Stadtbezirke) - Einwohnerzahlen, Grafiken und Karte. Abgerufen am 20. Juli 2020.