Hauptmenü öffnen

HSG Freiburg

Sportverein aus Freiburg im Breisgau

Die Handballspielgemeinschaft Freiburg ist ein Sportverein aus Freiburg im Breisgau. Er entwickelte sich aus der Handballabteilung der Freien Turnerschaft e.V. und der Handballabteilung des Freiburger Fußballclubs e. V. 1999 machte sich die HSG Freiburg unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Thomas Hohwieler und seinem Stellvertreter Horst Betz selbständig. Heute zählt die HSG Freiburg über 350 Mitglieder. Seitdem wurde die Jugendarbeit, auf die die HSG besonderen Wert legt, permanent verbessert. Heute zählt die HSG Freiburg 6 aktive Mannschaften, sowie 11 Jugendmannschaften. Über 150 Kinder und Jugendliche werden jede Woche zwischen ein- und viermal von ihren Jugendtrainern an den Handballsport herangeführt.

HSG Freiburg
Logo HSG Freiburg.svg
Voller Name Handballspielgemeinschaft Freiburg e.V.
Gegründet 1999
Halle Gerhard-Graf-Halle Freiburg
Plätze 450
Geschäftsführer Raynald Thommen
Trainer Dirk Lebrecht, Max Wachter (Männer)
Ralf Wiggenhauser (Frauen)
Liga Südbadenliga (Männer)
2. Bundesliga (Frauen)
2018/19
Rang 8. Platz (Männer)
1. Platz (Frauen)
Website www.hsg-freiburg.de
Heim
Auswärts


Inhaltsverzeichnis

FrauenBearbeiten

Die erste Frauenmannschaft der HSG Freiburg schaffte 2009 den Schritt in die Handball-Regionalliga Süd. Die Mannschaft belegte in der Saison 2009/10 den 8. Platz und spielte somit in der Saison 2010/2011 in der 3. Liga und belegte den 7. Platz. Nach acht Jahren in der 3. Liga wurde man Meister der Staffel Süd und stieg damit zur Saison 2019/20 in die 2. Handball-Bundesliga auf. Seit 2019 bezeichnet sich die Mannschaft als Red Sparrows.

Saisonbilanzen seit 1999/2000Bearbeiten

Saison Spielklasse Platz Sp. G U N Tore Diff. Punkte
1999/00 Regionalliga Süd 4 22 468:383 85 30:14
2000/01 Regionalliga Süd 13 26 452:568 −116 12:40
2001/02 Landesliga Süd 3 20 307:267 +40 27:13
2002/03 Landesliga Süd 6 22 11 3 8 418:403 +15 25:19
2003/04 Landesliga Süd 6 20 9 2 9 375:375 ±0 20:20[1]
2004/05 Landesliga Süd 2 20 14 2 4 444:368 +76 30:10
2005/06 Landesliga Süd 1 20 19 1 0 553:332 +221 39:01
2006/07 Südbadenliga 2 22 601:454 +147 36:8
2007/08 Südbadenliga 1 22 718:476 +242 42:2
2008/09 Oberliga Baden-Württemberg 2 26 18 3 5 763:620 +143 39:13
2009/10 Regionalliga Süd 7 24 10 3 11 676:684 −8 23:25
2010/11 3. Liga Süd 7 26 12 1 13 688:760 −72 25:27
2011/12 3. Liga Süd 11 26 5 4 17 677:791 −144 14:38
2012/13 3. Liga Süd 8 26 12 1 13 733:731 +2 25:27
2013/14 3. Liga Süd 8 24 11 0 13 672:696 +13 21:29
2014/15 3. Liga Süd 5 26 14 4 8 723:636 +87 32:20
2015/16 3. Liga Süd 5 22 11 2 9 572:557 +15 24:20
2016/17 3. Liga Süd 5 22 12 2 8 559:539 +20 26:18
2017/18 3. Liga Süd 5 22 12 3 7 610:563 +47 27:17
2018/19 3. Liga Süd 1 22 17 2 3 623:547 +76 36:8
Aufstieg
Abstieg

Frauen IIBearbeiten

Die 2. Frauenmannschaft der HSG Freiburg wurden mit Trainer Benjamin Thoma in der Landesliga Süd Meister und stiegen zur Saison 2013/2014 in die Südbadenliga auf.[2] In der Saison 2014/2015 konnte man sich in dieser Liga behaupten.

MännerBearbeiten

Saisonbilanzen seit 2000/2001Bearbeiten

Saison Spielklasse Platz Sp. G U N Tore Diff. Punkte
2000/01 Landesliga Süd 10 26 9 4 13 541:572 −31 22:30
2001/02 Landesliga Süd 10 26 12 1 13 663:695 −32 25:27
2002/03 Landesliga Süd 6 26 13 3 10 727:703 +24 29:23
2003/04 Landesliga Süd 12 26 8 2 16 626:703 −77 18:34
2004/05 Bezirksklasse
2005/06 Bezirksklasse
2006/07 Landesliga Süd 2 26 796:646 +150 43:9
2007/08 Südbadenliga 11 26 730:733 −3 18:34
2008/09 Südbadenliga 7 26 13 1 12 766:762 +4 27:25
2009/10 Südbadenliga 8 26 13 0 13 773:751 +22 26:26
2010/11 Südbadenliga 7 26 14 2 12 783:743 +40 30:26
2011/12 Südbadenliga 13 26 6 1 19 729:800 −71 13:39
2012/13 Landesliga Süd 9 26 10 4 12 733:739 −6 24:28
2013/14 Landesliga Süd 10 26 10 1 15 700:732 −32 21:31
2014/15 Landesliga Süd 4 26 16 0 10 743:686 +57 32:20
2015/16 Landesliga Süd 9 26 12 0 14 800:766 +34 24:28
2016/17 Landesliga Süd 3 26 16 3 7 747:676 +71 35:17
2017/18 Landesliga Süd 2 26 20 1 5 766:667 +99 41:11
2018/19 Südbadenliga 8 26 12 1 13 776:756 +20 25:27
Aufstieg
Abstieg

HalleBearbeiten

Ihre Heimspiele trägt die HSG Freiburg in der Freiburger Gerhard-Graf-Halle aus.

AuszeichnungenBearbeiten

  • Mannschaft des Jahres 2009 der Stadt Freiburg[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.hv-suedb.de. 11. April 2008, archiviert vom Original am 18. Juni 2008; abgerufen am 21. Februar 2013.
  2. Felix Holm: HSG Freiburg II feiert Meisterschaft. Badischer Verlag GmbH & Co. KG, 16. April 2013, abgerufen am 9. November 2013.
  3. Uwe Mauch: Freiburg ehrt seine Sportler des Jahres 2009. Badischer Verlag GmbH & Co. KG, 7. März 2010, abgerufen am 9. November 2013.

Koordinaten: 47° 59′ 59,2″ N, 7° 50′ 48,4″ O