HDR projects

Software

HDR projects platin ist eine Software zum Erstellen von High-Dynamic-Range-Bildern. Die Software ist vom Franzis Verlag für die Betriebssysteme Mac OS X (10.6 oder höher) und Windows XP/Vista/7/8 (32- und 64-Bit-Version) in Deutschland von Grund auf neu entwickelt worden.[1] HDR projects platin ist eine HDR-Software, bei der der Anwender neben der automatischen Berechnung zur HDR-Erstellung noch zusätzlich mit einer Pinselmalfunktion, individuell die Gewichtung der Lichtwerte selektiver Bildbereiche für das Ergebnis der HDR-Fusion bearbeiten kann.[2] Die Software offeriert sieben neu entwickelte HDR-Algorithmen, fünf verschiedene Tonemapping-Verfahren und 45 Post-Processing-Effekte aus der digitalen Bildbearbeitung für unterschiedlichste fotografische Motivdarstellungen.[3]

HDR projects
Basisdaten

Entwickler Franzis Verlag GmbH
Aktuelle Version 6.64
(November 2017)
Betriebssystem Mac OS X und Windows
Kategorie Grafiksoftware
Lizenz proprietär
deutschsprachig ja
www.hdrprojects.de

VersionenBearbeiten

HDR projects platin wurde erstmals auf der Photokina 2012 den Fotografen und der Öffentlichkeit vorgestellt. Seit November 2012 ist HDR projects platin als Boxversion für den Fachhandel und eine ESD-Version (Electronic Software Distribution) für den Internetvertrieb erhältlich.

Seit Oktober 2014 ist HDR projects 3 in der standard und professional Version erschienen. Für die 64 Bit Berechnung der Bilddaten wurden die HDR- und Tonemapping-Algorithmen neu überarbeitet und erweitert. Für die Rohdatenformat-Entwicklung ist ein neuer RAW-Konverter, mit zusätzlich speicherbaren Kamera-RAW-Profilen integriert worden.[4] Eine Neuentwicklung ist die Farbraumberechnung Smart Colorspace Adaption (SCA), eine hochgenaue mathematische Berechnungsmethode, die bei 64 Bit Farbtiefe variabel jeden einzelnen Farbpixel in Abhängigkeit zu den Nachbarpixeln neu berechnet. Dadurch wird das Banding im Bild minimiert, Farb- sowie Helligkeitsübergänge werden gleichmäßiger und Primärfarben intensiver abgebildet. Neu ist ebenso die halbautomatische Sensorflecken- und Kratzerkorrektur und HDR-Paint wurde um 10 einstellbare Pinselformen erweitert.[5]

Technische InformationenBearbeiten

Grundsätzlich gibt es keine Beschränkungen bezüglich der ladbaren Bildgrößen. Lediglich die 32-Bit-Version von Windows ist betriebssystembedingt auf eine Bildgröße kleiner 22 Megapixel pro Belichtungsreihenbild beschränkt. Belichtungsreihen können dabei aus bis zu 18 Einzelbildern bestehen. Unterstützt werden dabei die derzeit bekannten Kamera-Rohdatenformate sowie nahezu jedes gängige Bilddateiformat. Alle Berechnungsbereiche unterstützen Multithreading mit bis zu 32 Prozessorkernen. Zur Beschleunigung der Rechenprozesse unterstützt die Software die OpenCL-Implementierung für Grafikkarten.

Unterstützte SprachversionenBearbeiten

HDR projects ist in deutscher, englischer und französischer Lokalisierung verfügbar.

TestberichteBearbeiten

Die Fotozeitschrift ColorFoto vergab 79 von 100 Punkten und kürte die Software HDR Projekt 2 in Heft 10/2014 zum Kauftipp. Positiv bewertete ColorFoto den „riesigen Funktionsumfang“ und „die vielen Möglichkeiten zum manuellen Eingreifen“. Die Zusammensetzungsautomatik und die Geisterbildkorrektur wurden als „Wermutstropfen“ angesehen. Die Computereinsteigerzeitschrift PCgo vergab 90 von 100 Punkten und das Preis/Leistungsurteil sehr gut, sah aber in der Bedienoberfläche „an einigen Stellen noch reichlich Potenzial für Verbesserungen“. PC News vergab die Note sehr gut und vermerktes als Plus der Software „Sehr gute Ergebnisse bei Bildkorrekturen“, bemängelte allerdings den hohen Preis.[6]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Thomas Hartmann: Bildbearbeitung Franzis Verlag kündigt HDR-Projects Platin an. In: Macwelt. 12. Oktober 2012, abgerufen am 4. April 2013.
  2. Harm-Diercks Gronewold: „HDR projects platin“ – Testbericht zur Software
  3. Gordon Hölsken: Angetestet HDR Projects Platin von Franzis. In: digiklix.de. 25. September 2012, abgerufen am 4. April 2013.
  4. Dragana Mimic: „HDR par excellence – HDR projects #3 professional ermöglicht HDR-Aufnahmen bei voller Kontrolle. “
  5. Harm-Diercks Gronewold: „Franzis stellt HDR Projects 3 Professional und Standard vor“
  6. HDR projekt2 auf testberichte.de