Hauptmenü öffnen

Hünstein (Bleicherode)

Ortsteil von Nohra

Hünstein ist ein Weiler von Bleicherode im Landkreis Nordhausen in Thüringen.

Hünstein
Koordinaten: 51° 25′ 44″ N, 10° 43′ 9″ O
Höhe: 210 m ü. NN
Postleitzahl: 99735
Vorwahl: 036334
Hünstein (Thüringen)
Hünstein

Lage von Hünstein in Thüringen

GeografieBearbeiten

Hünstein liegt an der Landesstraße (L) 1034 zwischen Wolkramshausen und Wipperdorf nahe an der Bundesautobahn 38. Der Ort wird vom Teichbach durchflossen, der sich beim Campingplatz mit dem Hainröder Bach vereinigt, um 500 m weiter nördlich in die Wipper zu münden.

 
Menhir von Nohra in Hünstein

GeschichteBearbeiten

In der für Thüringen bekannten Literatur konnte keine urkundliche Ersterwähnung dieser Ansiedlung ermittelt werden. An der L 1034 in Richtung Wolkramshausen (Lage→) steht ein Menhir an der Abzweigung der L 2080 nach Wollersleben. Der Menhir aus Kalkstein ist etwa 1,6 m hoch und hat die Form eines Blattes. Er steht aufrecht und verjüngt sich zur Spitze hin. Das auffällige Loch, das durch den Stein geht, wird im Volksmund „Bauchnabel“ genannt.[1] Zum Menhir wird berichtet, dass er früher an einem anderen Standort gestanden hat. Mit ihm knüpft man an die Sage an, die eine Beziehung zu der auf der Hainleite bei Hainrode gelegenen Wallanlage Wöbelsburg herstellt. Möglich ist aber auch, dass er früher am Gräberfeld östlich des Ortsrandes von Nohra gestanden hat.[2]

WirtschaftBearbeiten

In Hünstein hat sich ein Gewerbegebiet angesiedelt. Ein Betrieb erzeugt auch Bioenergie. Der Campingplatz Am Hünstein ist für viele Gäste ein Begriff. Das Freibad Hünstein in Nohra (Wipper) wurde 1968 gebaut und ist bekannt.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beschreibung des Steins auf einer privaten Website
  2. Michael Köhler: Heidnische Heiligtümer -Vorchristliche Kultstätten und Kultverdachtsplätze in Thüringen- Jenzig-Verlag, 2007, ISBN 978-3-910141-85-8, S. 79, 174, 185
  3. Geschichte des Freibad Hünstein@1@2Vorlage:Toter Link/www.freibadhuenstein.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Abgefragt am 27. Januar 2012