Håja (Hammerfest)

Insel in Norwegen

Håja (norwegisch – dt. die hohe Insel) oder Jievju (nordsamisch) ist eine unbewohnte Insel in der Kommune Hammerfest (Provinz Troms og Finnmark, Norwegen). Sie liegt etwa 8 km westlich der Stadt Hammerfest im Sørøysund (Europäisches Nordmeer), zwischen den Inseln Kvaløya im Osten, Seiland im Süden und Sørøya im Nordwesten. Die insgesamt felsige Insel hat an ihrer Südseite eine Steilküste von knapp 300 m Höhe. Auf der Insel befindet sich eine Vogelkolonie.

Håja (Hammerfest)
Ansicht von Süden
Ansicht von Süden
Gewässer Sørøysund (Europäisches Nordmeer)
Geographische Lage 70° 39′ N, 23° 26′ OKoordinaten: 70° 39′ N, 23° 26′ O
Håja (Hammerfest) (Troms og Finnmark)
Håja (Hammerfest)
Länge 2,1 kmdep1
Breite 1,1 kmdep1
Fläche 1,82 km²dep1
Höchste Erhebung 296 moh.
Einwohner unbewohnt

NutzungBearbeiten

Die Eier der Vogelkolonie sowie Beeren werden von Einheimischen gesammelt.

In der nähe des höchsten Punktes befand sich der geodätische Messpunkt Haajen, der als Teil des Struve-Bogens im 19. Jahrhundert der Vermessung der Erdabplattung diente (70° 39′ 18″ N, 23° 25′ 42″ O).[1] Repräsentiert durch 34 Messpunkte gehört der Struve-Bogen zum Weltkulturerbe. Derjenige auf Håja gehört nicht dazu.

Im Südosten der Insel befindet sich wenige Meter über dem Meeresspiegel der kleine Leuchtturm Håja (70° 39′ 18″ N, 23° 27′ 47″ O).[2][3]

SonstigesBearbeiten

  • Die Schiffe der Hurtigruten passieren die Insel an ihrer Südseite auf der Teilstrecke von Hammerfest nach Øksfjord.
  • Die Insel ist Namensgeberin des Lotsenbootes Håja (auch Haaja) der Hafenverwaltung von Hammerfest, sowie einiger anderer Schiffe.[4]
  • Die Insel ist Namensgeberin eines Kindergartens in Hammerfest.[5]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Struve Geodetic Arc wiki (englisch)
  2. Lighthouses of Norway (englisch)
  3. Online List of Lights (englisch)
  4. Lotsenboot Haaja bei Marine-Traffic (englisch)
  5. Håja barnehage (norwegisch)